Evelyne Gebhardt


Evelyne Gebhardt
Evelyne Gebhardt (2009)

Evelyne Gebhardt (* 19. Januar 1954 in Paris) ist seit 1994 Mitglied des Europaparlaments für die SPD. Ihre Schwerpunktthemen sind Bioethik, Verbraucherschutz und Bürgerrechte. Sie ist Koordinatorin der sozialdemokratischen Fraktion im Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz. Gebhardt war wesentlich an der sogenannten Bolkestein-Richtlinie beteiligt.

Gebhardt schloss ihre Schulausbildung in Paris ab und studierte danach an der Universität Paris, der Universität Tübingen und der Universität Stuttgart Sprachwissenschaften mit den Nebenfächern Politikwissenschaft und Volkswirtschaftslehre. Danach arbeitete sie als freiberufliche Übersetzerin.

Gebhardt zog 1975 nach Deutschland und trat im selben Jahr in die SPD ein. Seit 1985 ist sie im Bundesvorstand der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), zunächst als Beisitzerin, seit 1992 als stellvertretende ASF-Bundesvorsitzende. Sofern sie nicht in Straßburg oder Brüssel ist, wohnt sie in Mulfingen im Hohenlohekreis. Sie unterhält ein Wahlkreisbüro in Künzelsau.

Für die Europawahl 2004 wurde sie vom Parteivorstand als Spitzenkandidat für Baden-Württemberg favorisiert. Bei der Listenaufstellung der SPD trat überraschend Ulrich Maurer, der in wirtschafts- und sozialpolitischen Fragen der SPD-Führung um Gerhard Schröder kritisch gegenüberstand (und später in die WASG wechselte), als Gegenkandidat an. Gebhardt setzte sie sich in einer Abstimmung um Platz 1 gegen den ehemaligen SPD-Landesvorsitzenden mit 72,9 Prozent zu 27,1 Prozent durch. Über den sicheren Listenplatz Nr. 12 auf der Bundesliste wurde Gebhardt für die Sozialdemokraten wieder ins Europäische Parlament gewählt.

2009 trat sie für die Bundesliste der SPD auf Platz 2 an und wurde somit wieder in das Europaparlament gewählt.

Mitgliedschaften

Weblinks

 Commons: Evelyne Gebhardt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. vgl.Internet Darstellung der Parlamentariergruppe

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Evelyne Gebhardt — (2009) Evelyne Gebhardt, née le 19 janvier 1954 à Montreuil sous Bois, est une femme politique allemande. Elle est depuis 1994 élue du Bade Wurtemberg, Allemagne au Parlement européen sous l étiquette du SPD, le parti social démocrate allemand.… …   Wikipédia en Français

  • Evelyne Gebhardt — (born 19 January, 1954 in Paris) is a German politician. Since 1994 she has been a Member of the European Parliament representing the SPD. Her main interests are bio ethics, consumer protection and citizens rights. Ms Gebhardt studied at the… …   Wikipedia

  • Gebhardt — ist der Familienname folgender Personen: Anno von Gebhardt (1908–1978), deutscher Kaufmann und Landespolitiker (Hessen) (GB/BHE) Bruno Gebhardt (1858–1905), deutscher Historiker Carl Gebhardt (1881–1934), deutscher Philosoph Eduard Gebhardt… …   Deutsch Wikipedia

  • Evelyne — Infobox Given name 2 gender = feminineEvelyne may refer to: *Evelyne Leu *Evelyne Sullerot *Evelyne Hall *Évelyne Thomas *Evelyne Gebhardt …   Wikipedia

  • Circulaire Bolkenstein — Directive Services La Directive Services relative aux libertés d établissement des prestataires de service et libre circulation des services dans le marché intérieur, surnommée « directive Bolkestein », est une directive de l Union… …   Wikipédia en Français

  • Circulaire Bolkestein — Directive Services La Directive Services relative aux libertés d établissement des prestataires de service et libre circulation des services dans le marché intérieur, surnommée « directive Bolkestein », est une directive de l Union… …   Wikipédia en Français

  • Directive Bolkenstein — Directive Services La Directive Services relative aux libertés d établissement des prestataires de service et libre circulation des services dans le marché intérieur, surnommée « directive Bolkestein », est une directive de l Union… …   Wikipédia en Français

  • Directive Bolkestein — Directive Services La Directive Services relative aux libertés d établissement des prestataires de service et libre circulation des services dans le marché intérieur, surnommée « directive Bolkestein », est une directive de l Union… …   Wikipédia en Français

  • Directive COD/2004/0001 — Directive Services La Directive Services relative aux libertés d établissement des prestataires de service et libre circulation des services dans le marché intérieur, surnommée « directive Bolkestein », est une directive de l Union… …   Wikipédia en Français

  • Directive Services — La directive relative aux services dans le marché intérieur, dite « directive Services » ou « directive Bolkestein », est une directive de l Union européenne présentée initialement par l’ancien commissaire européen au Marché… …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.