Ewiges Leben


Ewiges Leben

Das ewige Leben bzw. Leben nach dem Tod ist ein Begriff aus der Religion und der Metaphysik. Er bezeichnet die Vorstellung, dass ein Lebewesen nie sterben muss bzw. dass mit dem biologischen Tod das Leben nicht endet. Der Traum vom ewigen Leben ist ein uralter Menschheitstraum.

Inhaltsverzeichnis

Ewiges Leben in den Religionen

Nahezu alle Religionen teilen den Glauben an ein ewiges Leben. Ein nichtmaterieller Teil des Menschen, die Seele oder der Geist, lebt demnach nach dem Tod weiter. Über die Vorstellungen, wie die Seele beschaffen sei und wie oder wo sie nach dem Tode des Individuums weiter bestehe, gibt es unterschiedliche Auffassungen, die von der Wiedergeburt der Seelen bis zu speziellen Aufenthaltsorten (Paradies, Hölle) reichen. Darüber hinaus kennt das Christentum die Auferstehung, der ein neues (und ewiges) Leben „im Fleisch“ und einem „verherrlichten Körper“ folge, welches nicht nur auf einer automatisch weiterlebenden, formlosen Seele basiere.

Biblisches Verständnis

Nach der Bibel habe Gott den Menschen „die Ewigkeit in ihr Herz gelegt, ohne daß der Mensch das Werk, welches Gott gewirkt hat, von Anfang bis zu Ende zu erfassen vermag“ (Koh 3,11 ELB; wiedergegeben nach der Elberfelder Bibel, Ausgabe 1871).

Gott habe das ewige Leben gegeben und dieses Leben sei in seinem Sohn. Jesus Christus habe gemäß den Berichten der Evangelien seinen Anhängern das ewige Leben verheißen. Wer den Sohn habe, der habe das Leben; wer den Sohn Gottes nicht habe, der habe das Leben nicht (1 Joh 5,11-12 ELB). So äußerte er nach Joh 5,24 EU: „Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.

In Offb 1,17 ELB sagt Jesus Christus, dass er der Lebendige sei, dass er tot gewesen sei und lebendig sei von Ewigkeit zu Ewigkeit und die Schlüssel des Todes und der Hölle habe.

In Offenbarung Kapitel 21 und 22 wird das Neue Jerusalem geschildert. Die Stadt bestehe aus kostbaren Materialien (Perlen, Edelsteine, durchsichtiges Gold) und darin fließe ein Strom lebendigen Wassers. So heißt es dort (22,3-5 LU): „Und es wird nichts Verfluchtes mehr sein. Und der Thron Gottes und des Lammes wird in der Stadt sein, und seine Knechte werden ihm dienen und sein Angesicht sehen, und sein Name wird an ihren Stirnen sein. Und es wird keine Nacht mehr sein, und sie bedürfen keiner Leuchte und nicht des Lichts der Sonne; denn Gott der Herr wird sie erleuchten, und sie werden regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Im Unterschied zu allen anderen Religionen kann man sich das Ewige Leben als Christ nicht erarbeiten – wie zum Beispiel im Hinduismus durch Reinkarnation – sondern darf es sich von Gott schenken lassen. Deshalb lautet ein Glaubensgrundsatz auch: „Nur aus Gnade“.

Theologisches Verständnis

Im übertragenen Sinn bezeichnet Ewiges Leben manchmal auch das Erkennen der eigenen „Gottes-Kindschaft“ oder die Transzendierung der zeitlichen Ich-Identität durch Meditation oder ähnliches.

In der römisch-katholischen Kirche richtet sich die Hoffnung eines jeden Gläubigen auf die Aufnahme in den Himmel und darauf, zum Zeitpunkt des Jüngsten Gerichtes bei Gott sein zu können.

Umfragen

Laut einer Meldung in der Osterausgabe der Wochenzeitung Zeit aus dem Jahr 2004 glauben ca. 48 % aller Deutschen an ein Weiterleben nach dem Tod.

Zitate

  • Ich kenne unzählige Menschen, die nach dem ewigen Leben dürsten, aber mit einem verregneten Sonntagnachmittag nichts anzufangen wissen. (Johannes Gross, ehemaliger Chefredakteur der Zeitschrift Capital)
  • Denn so hat Gott der Welt seine Liebe gezeigt: Er gab seinen einzigen Sohn dafür, dass jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern ewiges Leben hat. (Joh 3,16 EU, hier nach der neuen evangelistischen Übersetzung)
  • An ein Leben nach dem Tod, eine zentrale Glaubenswahrheit des Christentums, glauben nur knapp zwei Drittel aller Katholiken und sogar kaum die Hälfte der Protestanten (in Deutschland).[1]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Glauben als Patchwork. In: Der Spiegel. Nr. 2005, 33 (Titelgeschichte zu Christen in Deutschland, online).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ewiges Leben — heißt in der religiösen Weltanschauung, zumal in der christlichen, der Vollendungszustand des persönlichen Wesens. Damit er nicht »ewig lebe« und dadurch zur gewonnenen Erkenntnis auch das andre Stück der Gottgleichheit an sich reiße, wird der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ewiges Leben — Ewiges Leben, 1) so v.w. Fortdauer nach dem Tode; 2) bes. die Glückseligkeit nach dem Erdenleben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ewiges Leben — ewiges Leben,   Unsterblichkeit …   Universal-Lexikon

  • Ewiges Leben —    meint nicht einfach das Überleben des Todes (etwa in der Unterwelt, der Scheol), die Hoffnung, durch Gottes Macht dem Tod entrissen oder zu ihm entrückt zu werden (so im AT) oder die Auferstehung der Toten , sondern die Qualität des… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Leben (Begriffsklärung) — Leben steht für: Lebewesen, einen Begriff, wie er in der Biologie verwendet wird Leben, die charakteristische Eigenschaft, die Lebewesen von anderen Dingen unterscheidet Lebenslauf leben, eine Ortsnamensendung Leben!, einen chinesischen Film eine …   Deutsch Wikipedia

  • Leben nach dem Tod — Die Frage nach einem Leben nach dem Tod ist ein philosophisches Problem, das die Menschheit schon seit dem Altertum beschäftigt. Zu allen Zeiten gab es zu dieser Frage verschiedene Ansätze: 1. Ablehnung: Mit dem Tod ende die Existenz eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Ewiges Meer — Umgebungskarte (Maßstab 1:50.000, Stand 2006) Geographische Lage Ostfriesland, Niedersachsen Größere Städte in der Nähe …   Deutsch Wikipedia

  • Leben — Man lebt nicht, um zu leben. Sondern weil man lebt und hat sich dies Weil nicht ausgesucht. «Ernst Bloch» Alles wirkliche Leben ist Begegnung. «Martin Buber» Jeder Augenblick im Leben ist ein Schritt zum Tode hin. «Pierre Corneille, Titus und… …   Zitate - Herkunft und Themen

  • Ewiges Eis — ██ Lage der Polargebiete auf der Erde …   Deutsch Wikipedia

  • Leben —    ist ein Begriff für unterschiedliche Gegebenheiten, mit denen sich mehrere Wissenschaften befassen. Ein naturwissenschaftlicher Begriff für L. existiert nicht. Die Biologie befaßt sich mit zusammenzusehenden Merkmalen des Lebendigen, nämlich… …   Neues Theologisches Wörterbuch