Executive Producer


Executive Producer

Executive Producer (EP) ist ein Beruf in der Unterhaltungsindustrie, der überwiegend im Film- und Fernsehbereich verwendet wird.

Im Vergleich zum Produzenten an sich gilt der Executive Producer heute i.d.R. nicht mehr als der die Produktion durchführende Produzent, sondern nur noch als eine Person, die in irgendeiner Weise für die Produktion wichtig war, z.B. als Initiator. Es kommt zum Beispiel vor, dass ein prominenter Hauptdarsteller einen entsprechenden „Credit“ im Abspann erhält.

Inhaltsverzeichnis

Definitionen

Die genaue Ausprägung von Aufgaben, Verantwortung und Führungsbefugnissen eines EP kann stark variieren:

  • Arbeitet der EP bei einer großen Produktionsfirma, ist er meist der Produktionschef, in Teilen vergleichbar mit dem Herstellungsleiter.
  • Hauptsächlich - vor allem in Deutschland - ist der Executive oft eine Art Ober- oder Chefproducer, der mehrere Produktionen überwacht.

Weitere Möglichkeiten:

  • Bei US-Networks und großen Sendern ist er der für bestimmte Ressorts (z. B. Sport, News) oder alle Sendungen für eine bestimmte Zuschauergruppe (z. B. Kinder, Dokus) zuständige Abteilungsleiter.
  • Manche EPs sind die Eigentümer eigener Produktionsfirmen und damit vergleichbar mit dem klassischen deutschen Auftragsproduzenten.
  • Besonders bei Filmen wird der Titel auch an Leute vergeben, die in irgendeiner Form am Zustandekommen des Projekts beteiligt waren (z. B. als Rechteinhaber, als Vertreter der Coproduzenten, als Chefautor). Auch Prominente (z. B. ein Hauptdarsteller) können als EP angeführt werden, um die Medienaufmerksamkeit zu steigern.
  • In der Musik-Branche ist es üblich, dass der EP der Hauptinvestor eines Projekts ist.

Berufsbeschreibung

Der EP bestimmt die inhaltlichen und finanziellen Rahmenbedingungen eines oder mehrerer Projekte, ohne unbedingt in jeden einzelnen künstlerischen oder technischen Aspekt der Herstellung direkt einbezogen zu sein.

Er führt die für die Einzelprojekte zuständigen Producer und Line Producer, leitet die Entwicklung von Ideen und prüft ihre Vermarktungschancen. Er plant die Finanzierung, überwacht das Gesamtbudget und dessen Verwendung. Er führt die Verhandlungen mit Sendern, deren Programmplanung, Werbekunden und Sponsoren. Er ist auch die letzte Entscheidungsinstanz bei der Auswahl von Autoren, Regisseuren, Darstellern, und Produktionsmitarbeitern.

Der EP trägt letztendlich die Verantwortung für Erfolg oder Misserfolg des Projekts.

Ausbildung und Berufsaussichten

Ein EP hat meist ein Studium im Bereich Massenmedien, Kommunikation oder Rundfunk/Fernsehen absolviert und war in der Regel vorher mehrere Jahre als Producer oder Herstellungsleiter tätig. Zur Zeit arbeiten allerdings in Deutschland auch einige EPs, die aus leitenden Positionen anderer verwaltender Berufe kommen, etwa aus dem Bankwesen. Aufgrund der hohen Anforderungen an die beruflichen Fähigkeiten und die Erfahrung, der Situation auf dem Arbeitsmarkt im Bereich der Medien und der Attraktivität einer Tätigkeit als EP sind solche Positionen extrem umkämpft.

EPs werden entsprechend der für diese Position erforderlichen Flexibilität und Fähigkeiten gut bezahlt. Ferner sind sie mitunter am Gewinn der jeweiligen Produktionsfirma beteiligt. Manche EPs ziehen Nutzen aus ihrer Erfahrung, gründen eigene Gesellschaften und entwickeln eigene Sendungen, die sie dann den Sendern anbieten.

Literatur

  • Diana Iljine / Klaus Keil: Der Produzent. Das Berufsbild des Film- und Fernsehproduzenten in Deutschland. München: TR-Verlagsunion 1997 (Reihe Filmproduktion, Bd. 1)
  • Bernd Klepin: Producer – ein Fremdwort. Köln: Aim 1999 (Nemoqua-Seminarskripte)
  • Nemoqua (Hrsg.): Producer-Symposium 21./22. Juni 1997. Köln: Aim 1997 (Manuskript)

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Executive producer — An executive producer (EP) is a producer who is not involved in any technical aspects of the film making or music process, but who is still responsible for the overall production. Typically an executive producer handles business and legal… …   Wikipedia

  • executive producer — /əgzɛkjətɪv prəˈdjusə/ (say uhgzekyuhtiv pruh dyoohsuh) noun Media, Film someone involved at a high level in the management of a film, television, or radio production, or a music recording, often not being as involved in all production aspects as …   Australian English dictionary

  • executive producer — noun An employment title, of ill defined meaning, common in entertainment, computing and many other industries; often a person in charge of other producers …   Wiktionary

  • Executive Producer — VP The senior editor on a video production …   Audio and video glossary

  • executive producer —   the person who is responsible for a film s financing, or for arranging the film s production elements (stars, screenwriter, etc.) …   Glossary of cinematic terms

  • Rick Roberts (executive producer) — Rick Roberts is a documentary producer and communications consultant. During his career in human services and non profit management he has received a White House Point of Light award and was named a Chicagoan of the Year . [hcgrp.net] In 1988… …   Wikipedia

  • Producer — may refer to an occupation: *Executive producer, supervises one or more producers *Film producer, oversees the making of films **Line producer, manages the budget and/or day to day running of a film production *Game producer, produces computer… …   Wikipedia

  • producer — pro‧duc‧er [prəˈdjuːsə ǁ ˈduːsər] noun [countable] 1. a person or organization that manages and finds the finance for films, plays etc: • Westwood One Inc., a Los Angeles based producer and distributor of radio programs 2. MANUFACTURING FARMING a …   Financial and business terms

  • Producer (Film/Fernsehen) — Der TV Producer ist ein Beruf in der Unterhaltungsindustrie. Er ist ein erfahrener Fachmann, der von einem Produzenten oder Executive Producer (EP) engagiert wird, um einzelne Fernsehsendungen, Serienfolgen oder Teile umfangreicherer Projekte zu… …   Deutsch Wikipedia

  • executive — 1. adjective /ɪɡˈzɛkjʊtɪv,ɛɡˈzɛkjʊtɪv/ a) Designed or fitted for execution, or carrying into effect. b) Of, pertaining to, or having responsibility for the day to day running of an organisation, business, country, etc.; as, an executive act, an… …   Wiktionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.