External Stowage Platform


External Stowage Platform
ESP-1 ist das rechteckige Objekt am Destiny-Modul
ESP-2 befindet sich unter der Quest-Luftschleuse
ESP-3 wird vom Shuttle-Arm an den Stationsarm übergeben

Die External Stowage Platforms (ESPs) sind drei Bauteile der Internationalen Raumstation (ISS). Jede ESP ist eine Einrichtung, die an der Außenseite der Raumstation angebracht ist und in der Ausrüstungs- und Ersatzteile, sogenannte Orbital Replacement Units (ORUs), untergebracht werden.

Inhaltsverzeichnis

ESP-1

Die erste External Stowage Platform, ESP-1, wurde mit dem Space-Shuttle-Flug STS-102 zur ISS transportiert. Am 13. März 2001 erfolgte während des zweiten Außenbordeinsatzes (EVA) die Installation an der Außenhülle des Destiny-Moduls.

ESP-2

ESP-2 wurde am 3. August 2005 während des dritten Weltraumausstiegs der Mission STS-114 an der Quest-Luftschleuse montiert. ESP-2 ist wesentlich größer als ESP-1 und kann somit mehr Ersatzteile (ORUs) aufnehmen.

Ursprünglich waren auch vier Halterungen für Videokameras auf ESP-2 angebracht. Bei Außenbordeinsätzen wurden diese am 7. November 2005 am P1-Element, am 3. August 2006 am S1-Element, am 17. Juni 2007 am S3-Element und am 23. Juli 2007 am P1-Element angebracht.

ESP-3

ESP-3 wurde am 14. August 2007 während der Space-Shuttle-Mission STS-118 installiert. Die Plattform besitzt acht Aufhängungen, an der bis zu sieben ORUs bzw. Ausrüstungsteile gelagert werden können. Die Plattform besitzt Handgriffe sowie Befestigungspunkte für Sicherheitsleinen sowie Fußrasten für Astronauten.

ESP-3 wurde anders als die beiden anderen ESPs ohne Weltraumausstieg nur mit den Roboterarmen der ISS und des Shuttles an der P3-Gitterstruktur befestigt.

Derzeit sind folgende ORUs an ESP-3 befestigt:

  • Battery Charge/Discharge Unit (BCDU) – Ein Lade- und Entladegerät für Akkus, die für eine gleichmäßige Stromversorgung während orbitaler Nachtphasen sorgen.
  • Nitrogen Tank Assembly (NTA) – Ein Ersatzstickstofftank für einen der beiden Tanks, die an den S1- und P1-Gitterstrukturen angebracht sind. Die NTAs sorgen für einen gleichbleibenden Druck in den Ammoniaktanks, wenn diese ihren Inhalt in die Leitungen des Kühlkreislaufsystems abgeben.
  • Pitch Roll Joint (P/R-J) – Ein von der Canadian Space Agency gebautes Ersatzgelenk für den Roboterarm der Raumstation.

Während des Starts von STS-118 war zudem ein Ersatzgyroskop auf ESP-3 befestigt. Dieses Gyroskop wurde während des zweiten Außenbordeinsatzes an der ISS angebracht und das fehlerhafte Gyroskop an ESP-2 befestigt, da durch die Entfernung von ESP-3 aus der Ladebucht des Space Shuttles keine Möglichkeit mehr bestand, das Bauteil zurück zur Erde zu befördern. Im Rahmen einer EVA bei STS-122 wurde es am Integrated Cargo Carrier der Raumfähre Atlantis befestigt und mit zur Erde transportiert.

Weblinks

 Commons: External Stowage Platforms – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • External Stowage Platform — The External Stowage Platforms (ESP) are three components of the International Space Station (ISS). Each ESP is an external pallet that can hold spare parts, also known as Orbital Replacement Units (ORU), for the space station. As a platform it… …   Wikipedia

  • Foudre class landing platform dock — The Foudre type vessels are landing platforms of the French Navy.They carry large stowage areas which can be used to ferry battle tanks and vehicles, a 52 ton elevating platform, a lateral ramp and a flight deck able to simultaneously operate… …   Wikipedia

  • STS 114 — Missionsemblem Missionsdaten Mission: STS 114 NSSDC ID: 2005 026A Space Shuttle …   Deutsch Wikipedia

  • List of spacewalks and moonwalks — This list contains all spacewalks and moonwalks where an astronaut has fully, or partially left his spacecraft. All spacewalks have had the astronauts tethered to their spacecraft except for seven spacewalks by the United States, (six in 1984… …   Wikipedia

  • STS-118 — Infobox Space mission mission name = STS 118 insignia = STS 118 patch new.png| shuttle = Endeavour crew members = 7 launch pad = LC 39A launch = 8 August, 2007, 6:36:42 p.m. EDT (22:36:42 UTC) landing = 21 August, 2007, 12:33:20 p.m. EDT… …   Wikipedia

  • STS-133 — Mission insignia Mission statistics Mission name STS 133 Space shuttle Discovery …   Wikipedia

  • Orbital replacement unit — Orbital Replacement Units (ORUs) are key elements of the International Space Station that can be readily replaced when the unit either passes its design life or fails. Examples of ORUs are: pumps, storage tanks, controller boxes, antennas, and… …   Wikipedia

  • Assembly of the International Space Station — An artist s impression of the International Space Station s configuration as of March 2011 …   Wikipedia

  • Canada Hand — Dextre kurz nach der Installation an der ISS (NASA) Der Special Purpose Dexterous Manipulator (SPDM, dt. geschickte Arbeitsvorrichtung für Sonderzwecke) ist als Teil des Mobile Servicing Systems ein robotisches Armsystem der Internationalen… …   Deutsch Wikipedia

  • Dextre — kurz nach der Installation an der ISS (NASA) Der Special Purpose Dexterous Manipulator (SPDM, dt. geschickte Arbeitsvorrichtung für Sonderzwecke) ist als Teil des Mobile Servicing Systems ein robotisches Armsystem der Internationalen Raumstation… …   Deutsch Wikipedia