FC Pasching

FC Pasching
FC Pasching
Logo
Voller Name FC Superfund Pasching
Gegründet 16. Mai 2007[1]
Vereinsfarben Schwarz-Grün
Stadion Waldstadion
Plätze 7.152
Präsident Österreicher Hemlut Nussbaumer
Trainer Österreicher Adi Pinter
Homepage fcsuperfund.at
Liga Regionalliga Mitte
2010/11 6. Platz, Regionalliga Mitte
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FC Pasching (offiziell FC Superfund Pasching) ist ein österreichischer Fußballverein aus Oberösterreich. Er wurde nach dem Umzug des alten FC Superfund nach Kärnten und der damit einhergehenden Umbenennung in SK Austria Kärnten im Jahr 2007 als FC Superfund Pasching neu gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Verein startete als Spielgemeinschaft mit Wallern in der Saison 2007/08 in der fünfthöchsten österreichischen Spielstufe. Nach dem sofortigen Meistertitel und dem damit verbundenen Aufstieg in die vierte Spielklasse, die Radio Oberösterreich Liga, startete Wallern, wie vereinbart, in der untersten Spielklasse neu und dem Verein wurde dieser sportliche Abstieg finanziell abgegolten.

Der FC Pasching stieg nach dem erneuten sofortigen Meistertitel 2008/09 in der Oberösterreichliga in die dritthöchste Spielstufe, die Regionalliga Mitte auf.[2]

In der Saison 2009/10 wies der FC Pasching mit 27,5 Jahren das mit Abstand höchste Durchschnittsalter der gesamten Regionalliga Mitte auf. So waren während dieser Saison elf Spieler im Kader, die bereits das 30. Lebensjahr überschritten hatten. Davon waren wiederum zwei (Josef Schicklgruber und Eduard Glieder) bereits über 40 Jahre alt.

Nach der Hinrunde der Saison 2009/10 lag Pasching mit vier Punkten Rückstand auf den Tabellenführer WAC/St. Andrä auf dem zweiten Tabellenplatz. Der Verein gab jedoch bekannt, keine Lizenz für die Erste Liga beantragen zu wollen. Nachdem der Vorgängerverein ASKÖ Pasching nach Kärnten umgesiedelt war, hatte die Bundesliga eine Regelung eingeführt, die einem Verein den Aufstieg in die Erste Liga untersagt, sofern er nicht mindestens drei Jahre in einer Liga gespielt hat, die von seinem Landesverband ausgetragen wird. Da der FC Pasching bis dato nur je ein Jahr in der 2. und 1. Oberösterreichischen Landesliga gespielt hatte, erfüllte der Verein diese Bedingung nicht.

Sportlich erreichte Pasching den Meistertitel in der Regionalliga 2010; wegen des Verzichts auf einen Lizenzantrag für die Erste Liga wurden dem Verein jedoch 13 Punkte abgezogen. Nach der Saison trat der Vereinsvorstand zurück; ein neuer Vorstand musste gewählt werden.

Da zum Ende der Saison 2010/2011 der Hauptsponsor ausstieg und nicht adäquat ersetzt werden konnte, war der Verein gezwungen, den Etat für die nächste Saison massiv zusammen zu streichen. Folgerichtig wurde fast der gesamte Profikader gegen einen neuen ausgetauscht, der hauptsächlich aus Amateurspielern besteht.

Verein

Stand: 10. November 2010

Sportliche Leitung

Funktion Name Geburtsdatum Nationalität letzter Verein
Trainer Adi Pinter 19. Januar 1948 Österreicher
Co-Trainer Amir Topalović 21. Juni 1968 Österreicher ASKÖ Pasching
Vereinsarzt Dr. Andreas Kastner
Masseur Reinhard Lichtenberger

Aktueller Kader

Rücken-
nummer
Name Geburtsdatum Nationalität letzter Verein
Tor
1 Philip Petermann 3. August 1991 Österreicher Austria Wien Amateure
1 Josef Schicklgruber 21. Juli 1967 Österreicher SCR Altach
ET Rene Schönegger Österreicher UFC St. Peter/Au
Verteidigung
3 Bernhard Erkinger 30. April 1980 Österreicher FC Lustenau 07
4 Mihael Rajic 8. Oktober 1984 KroateKroate SV Ried
8 Patrick Pircher 7. April 1982 Österreicher SCR Altach
19 Daniel Petrović 27. November 1992 Serbe eigene Jugend
21 Davorin Kablar 6. Dezember 1977 KroateKroate LASK Linz
Mittelfeld
2 Edvin Hodzic 29. November 1994 Österreicher LASK Linz Nachwuchs
6 Jürgen Panis 21. April 1975 Österreicher LASK Linz
7 Oliver Stadlbauer 13. April 1988 Österreicher Wacker Burghausen II
9 Harrison Kennedy 15. Oktober 1989 Österreicher FC Blau-Weiß Linz
10 Alexander Schriebl 2. September 1978 Österreicher TSV Hartberg
13 Ümit Nuredini 6. August 1990 Österreicher eigene Jugend
14 Alden Pejdah 2. April 1986 Österreicher
20 Roman Hintersteiner 28. März 1989 Österreicher eigene Jugend
22 Marcel Ketelaer 3. November 1977 Deutscher SK Rapid Wien
Angriff
11 Ronald Brunmayr 17. Februar 1975 Österreicher FC Kärnten
15 Adem Sanli 8. Oktober 1992 Österreicher
16 Anes Krivic 6. Oktober 1989 Bosnier DSV Leoben
17 Michael Miksits 25. September 1981 Österreicher TSV Hartberg

Einzelnachweise

  1. nach ZVR
  2. Meldung auf oeliga.at

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Pasching — Pasching …   Deutsch Wikipedia

  • Pasching — Saltar a navegación, búsqueda Escudo Mapa Datos País federa …   Wikipedia Español

  • Pasching — Blason de Pasching …   Wikipédia en Français

  • Pasching (Gemeinden Perg, Windhaag) — Pasching/Karlingberg Lehenbrunn (Rotte) …   Deutsch Wikipedia

  • Pasching (Begriffsklärung) — Pasching bezeichnet Pasching, Gemeinde in Oberösterreich Pasching (Gemeinden Perg, Windhaag), Ort bei der Stadt Perg in Oberösterreich Personen Martin Pasching (* 1969), österreichischer Musical Darsteller Dies …   Deutsch Wikipedia

  • Pasching — Infobox Ort in Österreich Art = Marktgemeinde Name = Pasching Wappen = Wappen at pasching.png Wappengröße = lat deg = 48 | lat min = 15 | lat sec = 32 lon deg = 14 | lon min = 12 | lon sec = 10 Karte = Lageplan = Lageplanbeschreibung = Bundesland …   Wikipedia

  • Pasching — Original name in latin Pasching Name in other language Pasching State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 48.25931 latitude 14.20369 altitude 294 Population 6143 Date 2011 06 28 …   Cities with a population over 1000 database

  • SV Pasching — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Superfund Pasching — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • ASKÖ Pasching — Der ASKÖ Pasching war ein österreichischer Fußballverein aus Pasching, einer Gemeinde am Südwestrand der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Der Klub wurde 1946 gegründet und trug die Farben Schwarz Grün. Zu seiner erfolgreichsten Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pasching — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pasching enthält die sechs denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Pasching in Oberösterreich (Bezirk Linz Land). Denkmäler Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»