FDGB-Pokal 1982/83


FDGB-Pokal 1982/83

Der FDGB-Pokal 1982/83 war die 32. Auflage dieses Wettbewerbes. Durch den Finalsieg gegen den FC Karl-Marx-Stadt errang der 1. FC Magdeburg seinen siebenten Pokalsieg.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmer

Für den FDGB-Pokal 1982/83 waren 89 Mannschaften teilnahmeberechtigt. Sie setzen sich aus den 14 Teams der Oberliga, den 60 Teams der Liga sowie den 15 Bezirkspokalsiegern der Vorsaison zusammen.

Modus

Ab der II. Hauptrunde griffen die Teams aus der Oberliga (laufenden Saison) in den Wettbewerb ein. Die restlichen Teilnehmer dieser Runde, wurden durch die anderen Mannschaften in Ausscheidungs-, I. Haupt- und Zwischenrunde ermittelt.
Gespielt wurde in einer einfachen KO-Runde, wo in einem Spiel der Sieger gegebenenfalls durch Verlängerung oder sogar durch Elfmeterschiessen ermittelt wurde.

Spielrunden

Ausscheidungsrunde

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 07.08. 15.00 TSG Neustrelitz - SG Dynamo Fürstenwalde 1 : 4
Sa 07.08. 15.00 BSG Chemie Zeitz - BSG Wismut Gera 5 : 5 n.V. / 5 : 4 i.E.
Sa 07.08. 15.00 BSG Fortschritt Weida - BSG Motor Werdau 1 : 2

I. Hauptrunde

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 14.08. 15.00 BSG Chemie PCK Schwedt - SG Dynamo Fürstenwalde 2 : 0 n.V.
Sa 14.08. 15.00 BSG Chemie Zeitz - BSG Chemie Leipzig 1 : 3
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Werdau - BSG Motor Weimar 0 : 1
Sa 14.08. 15.00 BSG Rotation Berlin ** - BSG Stahl Hennigsdorf 0 : 1
Sa 14.08. 15.00 BSG Turbine Spremberg ** - BSG Fortschritt Bischofswerda 2 : 6
Sa 14.08. 15.00 BSG Fortschritt Neustadt ** - ASG Vorwärts Kamenz 0 : 2
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Heiligenstadt ** - BSG Aktivist Kali Werra Tiefenort 1 : 3 n.V.
Sa 14.08. 15.00 SG Dynamo Fürstenwalde II ** - BSG Stahl Brandenburg 0 : 2
Sa 14.08. 15.00 BSG Rotasym Pößneck ** - BSG Motor Suhl 0 : 1
Sa 14.08. 15.00 ASG Vorwärts Dessau II ** - BSG Stahl Riesa 1 : 5
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor WEMA/Aufbau Plauen ** - FSV Lokomotive Dresden 3 : 2
Sa 14.08. 15.00 BSG Chemie Leipzig II ** - BSG Stahl Blankenburg 1 : 0
Sa 14.08. 15.00 BSG Chemie Schönebeck ** - BSG Lokomotive Stendal 3 : 1
Sa 14.08. 15.00 BSG Stahl Brandenburg II ** - ASG Vorwärts Neubrandenburg 3 : 2 n.V.
Sa 14.08. 15.00 BSG Rotes Banner Trinwillershagen ** - ASG Vorwärts Stralsund 0 : 2
Sa 14.08. 15.00 BSG ESKA Hildburghausen ** - BSG Motor Eisenach 3 : 3 n.V. / 2 : 3 i.E.
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Warnowwerft Warnemünde - BSG Schiffahrt/Hafen Rostock 1 : 4
Sa 14.08. 15.00 BSG Lokomotive Anklam - BSG Energie Cottbus 0 : 2
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Hennigsdorf - ISG Schwerin Süd 3 : 6 n.V.
Sa 14.08. 15.00 BSG EAB 47 Berlin - BSG Einheit Wernigerode 0 : 3
Sa 14.08. 15.00 BSG Stahl Finow - BSG Aktivist Brieske-Senftenberg 2 : 3
Sa 14.08. 15.00 BSG Stahl Nordwest Leipzig - TSG Gröditz 2 : 3
Sa 14.08. 15.00 BSG Empor Halle - BSG Motor „Fritz Heckert“ Karl-Marx-Stadt 0 : 4
Sa 14.08. 15.00 BSG Robur Zittau - BSG Aktivist Schwarze Pumpe 2 : 1 (1)
Sa 14.08. 15.00 BSG Aufbau Krumhermersdorf - BSG Chemie IW Ilmenau 2 : 1 n.V.
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Ascota Karl-Marx-Stadt - BSG Motor Rudisleben 2 : 0
Sa 14.08. 15.00 BSG WK Schmalkalden - SG Dynamo Eisleben 2 : 4
Sa 14.08. 15.00 BSG Stahl Silbitz - BSG Chemie Buna Schkopau 0 : 3
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Nordhausen - BSG Stahl Thale 1 : 3
Sa 14.08. 15.00 SG Dynamo Schwerin - TSG Bau Rostock 3 : 1
Sa 14.08. 15.00 BSG Motor Altenburg - BSG Glückauf Sondershausen 1 : 0
Sa 14.08. 15.00 BSG Hydraulik Parchim - BSG Motor Babelsberg 1 : 2
Sa 14.08. 15.00 BSG Post Neubrandenburg - BSG Stahl Eisenhüttenstadt 1 : 3
Sa 14.08. 15.00 BSG Bergmann-Borsig Berlin - ASG Vorwärts Dessau 1 : 3
So 15.08. 15.00 BSG Motor Süd Neubrandenburg ** - BSG KWO Berlin 3 : 5 n.V.
So 15.08. 15.00 BSG Motor Schwerin ** - TSG Wismar 1 : 2


** Bezirkspokalsieger
(1) Das Spiel wurde für die BSG Aktivist Schwarze Pumpe als gewonnen gewertet, da die BSG Robur Zittau ohne Spielerpässe antrat.

Zwischenrunde

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
So 05.09. 14.30 BSG Motor WEMA/Aufbau Plauen - BSG Motor „Fritz Heckert“ Karl-Marx-Stadt 0 : 2
So 05.09. 14.30 BSG Chemie Leipzig II - TSG Gröditz 3 : 1
So 05.09. 14.30 BSG Chemie Schönebeck - BSG Stahl Brandenburg 1 : 2
So 05.09. 14.30 BSG Stahl Brandenburg II - ASG Vorwärts Dessau 1 : 2 n.V.
So 05.09. 14.30 BSG Aktivist Schwarze Pumpe - ASG Vorwärts Kamenz 2 : 0
So 05.09. 14.30 BSG Aufbau Krumhermersdorf - BSG Motor Suhl 2 : 4
So 05.09. 14.30 BSG Motor Ascota Karl-Marx-Stadt - BSG Chemie Buna Schkopau 0 : 4
So 05.09. 14.30 ASG Vorwärts Stralsund - BSG Chemie PCK Schwedt 4 : 2
So 05.09. 14.30 BSG Einheit Wernigerode - BSG Motor Eisenach 1 : 0
So 05.09. 14.30 BSG Fortschritt Bischofswerda - BSG Energie Cottbus 0 : 4
So 05.09. 14.30 BSG Stahl Hennigsdorf - SG Dynamo Schwerin 1 : 3
So 05.09. 14.30 BSG Motor Weimar - BSG Motor Altenburg 1 : 0
So 05.09. 14.30 BSG Aktivist Brieske-Senftenberg - BSG Chemie Leipzig 2 : 5
So 05.09. 14.30 BSG Stahl Thale - BSG Aktivist Kali Werra Tiefenort 1 : 0
So 05.09. 14.30 ISG Schwerin Süd - TSG Wismar 3 : 2 n.V.
So 05.09. 14.30 BSG Stahl Riesa - BSG Stahl Eisenhüttenstadt 3 : 0
So 05.09. 14.30 BSG Motor Babelsberg - SG Dynamo Eisleben 3 : 1
So 05.09. 14.30 BSG Schiffahrt/Hafen Rostock - BSG KWO Berlin 7 : 0

II. Hauptrunde

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 18.09. 15.00 ASG Vorwärts Stralsund - Hallescher FC Chemie 3 : 2
Sa 18.09. 15.00 BSG Schiffahrt/Hafen Rostock - 1. FC Union Berlin 0 : 1
Sa 18.09. 15.00 BSG Aktivist Schwarze Pumpe - FC Vorwärts Frankfurt /O. 1 : 3
Sa 18.09. 15.00 BSG Einheit Wernigerode - FC Rot-Weiß Erfurt 1 : 3
Sa 18.09. 15.00 BSG Motor Babelsberg - Berliner FC Dynamo 0 : 5
Sa 18.09. 15.00 BSG Chemie Leipzig II - SG Dynamo Dresden 1 : 2
Sa 18.09. 15.00 BSG Stahl Thale - FC Carl Zeiss Jena 3 : 4
Sa 18.09. 15.00 BSG Stahl Riesa - FC Karl-Marx-Stadt 1 : 3
Sa 18.09. 15.00 BSG Stahl Brandenburg - 1. FC Magdeburg 1 : 2
Sa 18.09. 15.00 SG Dynamo Schwerin - Hansa Rostock 1 : 2
Sa 18.09. 15.00 ASG Vorwärts Dessau - BSG Wismut Aue 1 : 3 n.V.
Sa 18.09. 15.00 BSG Motor Suhl - BSG Chemie Böhlen 3 : 2
Sa 18.09. 15.00 BSG Chemie Buna Schkopau - BSG Sachsenring Zwickau 2 : 1
Sa 18.09. 15.00 BSG Motor Weimar - 1. FC Lokomotive Leipzig 0 : 6
Sa 18.09. 15.00 BSG Motor „Fritz Heckert“ Karl-Marx-Stadt - BSG Energie Cottbus 4 : 2
So 19.09. 15.00 BSG Chemie Leipzig - ISG Schwerin Süd 3 : 1

Achtelfinale

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 23.10. 13.00 FC Rot-Weiß Erfurt - Berliner FC Dynamo 2 : 4
Sa 23.10. 13.00 BSG Chemie Buna Schkopau - FC Hansa Rostock 0 : 1
Sa 23.10. 13.00 SG Dynamo Dresden - 1. FC Union Berlin 3 : 2
Sa 23.10. 13.00 1. FC Magdeburg - BSG Motor „Fritz Heckert“ Karl-Marx-Stadt 4 : 0
Sa 23.10. 13.00 FC Carl Zeiss Jena - BSG Chemie Leipzig 3 : 0
Sa 23.10. 13.00 FC Karl-Marx-Stadt - BSG Wismut Aue 4 : 2 n.V.
Sa 23.10. 13.00 BSG Motor Suhl - ASG Vorwärts Stralsund 2 : 1
Sa 23.10. 13.00 1. FC Lokomotive Leipzig - FC Vorwärts Frankfurt /O. 0 : 2

Viertelfinale

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
Sa 13.11. 12.30 FC Karl-Marx-Stadt - FC Hansa Rostock 1 : 1 n.V. / 4 : 3 i.E.
Sa 13.11. 12.30 1. FC Magdeburg - FC Vorwärts Frankfurt /O. 1 : 0
Sa 13.11. 12.30 FC Carl Zeiss Jena - Berliner FC Dynamo 4 : 2
Sa 13.11. 12.30 SG Dynamo Dresden - BSG Motor Suhl 3 : 0

Halbfinale

Datum Zeit
Paarung
Ergebnis
So 05.12. 12.30 FC Karl-Marx-Stadt - FC Carl Zeiss Jena 1 : 0
So 05.12. 12.30 1. FC Magdeburg - SG Dynamo Dresden 4 : 1

Finale

Paarung FC Karl-Marx-Stadt1. FC Magdeburg
Ergebnis 0:4 (0:2)
Datum 4. Juni 1983
Stadion Stadion der Weltjugend, Ost-Berlin
Zuschauer 48.000
Schiedsrichter Klaus-Dieter Stenzel (Senftenberg)
Tore 0:1 Joachim Streich (34.), 0:2 Axel Wittke (37.), 0:3 Joachim Streich (53.), 0:4 Jürgen Pommerenke (87.)
FC Karl-Marx-Stadt Wolfgang KrahnkeJürgen Bähringer (Mannschaftskapitän) – Matthias Birner, Frank Uhlig, Claus Schwemmer – Andreas Müller, Frank Eitemüller, Joachim MüllerHans Richter, John Bemme, Mario Neuhäuser
Trainer: Manfred Lienemann
1. FC Magdeburg Dirk HeyneDirk StahmannDetlef Raugust, Siegmund Mewes, Detlef Schößler – Axel Wittke, Jürgen Pommerenke (Mannschaftskapitän), Wolfgang SteinbachDamian Halata, Joachim Streich, Martin Hoffmann
Trainer: Claus Kreul


Pokalsieger 1983: 1. FC Magdeburg


Weblinks

http://www.rsssf.com/tablesd/ddr83.html


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FDGB-Pokal 1983/84 — Der FDGB Fußballpokal 1983/84 war die 33. Auflage dieses Wettbewerbes. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Verlauf 3 Spielrunden 3.1 Ausscheidungsrunde 3.2 I. Hauptrunde 3.3 …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1981/82 — Der FDGB Pokal 1981/82 war die 31. Auflage dieses Wettbewerbes. Durch den Finalsieg gegen den Berliner FC Dynamo errang die SG Dynamo Dresden ihren vierten Pokalsieg und verhinderte das Double der Berliner. Inhaltsverzeichnis 1 Teilnehmer 2 Modus …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1980/81 — Die Spiele um den FDGB Pokal 1980/81 waren die 30. Auflage dieses Wettbewerbes. Der Kampf um den FDGB Pokal 1981 begann mit einer Qualifikationsrunde mit vier Mannschaften der zweitklassigen DDR Liga. An der I. Hauptrunde nahmen aus der Saison… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1949/50 — Der zweite Wettbewerb um den FDGB Fußballpokal wurde 1949/50 durchgeführt. Er begann mit einer Qualifikationsrunde, an der die 96 Achtelfinalisten der Landespokalwettbewerbe der fünf DDR Länder und Ost Berlins teilnahmen. Vier Mannschaften hatten …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1951/52 — Der in der Fußballsaison 1951/52 ausgetragene dritte Wettbewerb um den FDGB Fußballpokal nahm seinen Anfang in den fünf DDR Ländern Mecklenburg, Brandenburg, Sachsen Anhalt, Sachsen und Thüringen sowie in Ost Berlin. In der Saison 1950/51 hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1953/54 — Mit dem FDGB Fußballpokal Wettbewerb 1953/54 wurde in der DDR zum vierten Mal ein Pokalsieger ermittelt. Der vierte Pokalwettbewerb knüpfte an die Pokalsaison 1952/53 an, die nach zwei Qualifikationsrunden und der 1. Hauptrunde im Juni 1953 wegen …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1954/55 — Spieler des SC Wismut mit der Pokaltrophäe In der Saison 1954/55 wurde zum fünften Mal der FDGB Fußballpokal Wettbewerb ausgetragen. Die 1. Hauptrunde wurde mit 56 Mannschaften aus den Bezirkspokalwettbewerben, 18 Mannschaften der zweitklassigen… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1961/62 — Der elfte Wettbewerb um den FDGB Fußballpokal fand in der Spielzeit 1961/62 statt, die sich wegen der Spielplanumstellung auf den Herbst Frühjahr Rhythmus über 18 Monate erstreckte. Der Pokalwettbewerb 1961/62 begann mit einer Qualifikationsrunde …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1962/63 — Der FDGB Fußballpokal Wettbewerb 1962/63 war der Zwölfte in der Geschichte dieses Fußballereignisses. Wie im Vorjahr begannen die Pokalspiele mit einer Qualifikationsrunde mit 54 Mannschaften, zusammengesetzt aus den 30 Finalisten der… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1963/64 — Der 13. Wettbewerb um den Fußball FDGB Pokal fand in der Saison 1963/64 statt. Am Anfang stand eine Vorrunde mit den 65 Mannschaften der zum Ende der Spielzeit 1962/63 abgeschafften II. DDR Liga und den dort nicht vertretenen 17 Finalisten der… …   Deutsch Wikipedia