FH Bochum


FH Bochum
Hochschule Bochum
Logo
Gründung 1972
Trägerschaft staatlich
Ort Bochum
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Präsident Martin Sternberg
Studenten 4.100
Mitarbeiter 330
davon Professoren 122
Jahresetat 25 Millionen Euro
Website www.hochschule-bochum.de
Südansicht (2007)
Nordwestansicht (2006)
Haupteingang
Hauptflur

Die Hochschule Bochum − Bochum University of Applied Sciences ist mit über 4.100 Studenten und rund 330 Beschäftigten (beide Angaben aus Juni 2007) die zweitgrößte Hochschule in Bochum. Sie wurde 1972 im Bochumer Stadtteil Querenburg als Fachhochschule Bochum gegründet und befindet sich in unmittelbarer Nähe der Ruhr-Universität Bochum mit ihren für die 1970er Jahre typischen Zweckbauten.

Sie heißt seit dem 1. September 2007 Hochschule Bochum und verwendet in der Außendarstellung den Zusatz Bochum University of Applied Sciences.

Inhaltsverzeichnis

Bedeutung

In der Region Mittleres Ruhrgebiet und darüber hinaus ist die Hochschule vor allem durch ihre Lehre in drei Bereichen präsent: Als Hochschule mit einem internationalen Schwerpunkt in Sachen „Engineering“ (Mechatronik und Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik) und als Hochschule mit einem breiten Spektrum im Kompetenzbereich „Raum und Bau“ und als Hochschule mit einem internationalen Studienangebot im Bereich Wirtschaft.

Das größte internationale Angebot stellt der Fachbereich Wirtschaft: Neben Studienmöglichkeiten an Partnerhochschulen, z. B. in Großbritannien, Frankreich, Spanien und Irland bietet die Hochschule ihren Wirtschaftsstudenten vier binationale Studiengänge mit Doppel-Abschlüssen.

Gleich drei Fachbereiche im Schwerpunkt „Raum und Bau“ hat die FH Bochum: Bauingenieurwesen mit den Richtungen „Konstruktiver Ingenieurbau“, „Verkehrssysteme und Verkehrsmanagement“, „Wasser und Umwelt“ sowie „Bauprojektmanagement“; Vermessungswesen und Geoinformatik, mit dem auf die Anforderungen moderner computergestützter Nutzung und Verarbeitung von Raumdaten ausgerichteten Studiengang Geoinformatik sowie Architektur, der seit mehr als 10 Jahren beim CHE-Ranking bundesweit unter den Top Ten gelistet wird.

Die hohe Position im Ranking verdankt der Fachbereich Architektur vor allem der Bewertung durch die Studierenden: Die Hochschule bildet nach amerikanischem Vorbild aus – jedem Studierenden wird ein eigener Arbeitsplatz in der Hochschule zur Verfügung gestellt. In der „BlueBox“ sind auf 1.200 Quadratmetern rund 250 Arbeitsplätze mit PC- und Laptopanbindung (Wireless LAN) eingerichtet, für die Master-Studiengänge gibt es ein eigenes „Masterstudio“.

In einigen Fachbereichen ist auch ein berufsbegleitendes Studium möglich.

In der „Kooperativen Ingenieurausbildung“ (KIA) erwerben die Absolventinnen und Absolventen eine Doppelqualifikation:

  1. Sie schließen ein volles Bachelorstudium an der FH mit der Bachelor-Prüfung ab.
  2. Parallel zum Studium wird eine Berufsausbildung in einem Metall- oder Elektroberuf mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) bzw. der Kreishandwerkerschaft abgeschlossen.

Fachbereiche

Architektur

  • Fachbereich A
  • Im Fachbereich angebotene Studiengänge
    • Bachelor-Studiengang Architektur – Bachelor of Arts B.A.
    • Master-Studiengang Architektur: Entwicklung – Master of Arts M.A.
    • Master-Studiengang Architektur Media Management – Master of Arts M.A.
    • Master-Studiengang Städtebau NRW – Master of Science M.Sc.

Bauingenieurwesen

  • Fachbereich B
  • Im Fachbereich angebotene Studiengänge
    • Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen – Bachelor of Science (B.Sc.)
    • Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen (Dual) – Bachelor of Science (B.Sc.)
    • Master-Studiengang Bauingenieurwesen – Master of Science (M.Sc.)
Im sechssemestrigen Bachelorstudiengang sind im dritten Studienjahr Profilbildungen in den Bereichen „Konstruktiver Ingenieurbau“, „Wasser und Umwelt“, „Verkehrswesen“, „Bauprojektmanagement“ sowie „Bauphysik und Baustoffe“ möglich. Im viersemestrigen Masterstudiengang gibt es die Profilierungsbereiche „Nachhaltiges Bauen“, „Infrastrukturmanagement“ und „Geothermische Energiesysteme“.
Die Hochschule Bochum bietet den Studenten in Kooperation mit Unternehmen der Bauwirtschaft und gewerblichen Ausbildungseinrichtungen die Möglichkeit an, im Rahmen des Dualen Studiengangs Bauingenieurwesen gleichzeitig mit dem Bachelorgrad einen baupraktischen Facharbeiterabschluss zu erwerben.

Elektrotechnik und Informatik

  • Fachbereich E
  • Im Fachbereich angebotene Bachelor-Studiengänge
    • Informatik – Bachelor of Engineering (B.Sc.)
    • Elektrotechnik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
    • Mechatronik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
    • KIA Informatik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
    • KIA Elektrotechnik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Im Fachbereich angebotene Master-Studiengänge
    • Master IT Automotive – Master of Science (M.Sc.)

Mechatronik-Zentrum NRW

  • Bachelor-Studiengang Mechatronik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Bachelor-Studiengang KIA Mechatronik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
  • Master-Studiengang Mechatronik – Master of Engineering (M.Eng.)

Mechatronik und Maschinenbau

  • Fachbereich M
  • Im Fachbereich angebotene Bachelor-Studiengänge
    • Bachelor-Studiengang Maschinenbau – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
    • Bachelor-Studiengang KIA Maschinenbau – Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Vermessung und Geoinformatik

  • Fachbereich V
  • Im Fachbereich angebotene Studiengänge
    • Bachelor-Studiengang Vermessung – Bachelor of Engineering (B.Eng.)
    • Bachelor-Studiengang Geoinformatik – Bachelor of Engineering (B.Eng.)

Wirtschaft

  • Fachbereich W
  • Im Fachbereich angebotene Bachelor-Studiengänge
    • Wirtschaftswissenschaften – Bachelor of Arts (BA)
    • Wirtschaftsingenieurwesen – Bachelor of Science (B.Sc.)
    • International Business and Management – Bachelor of Arts (BA)

Der Bachelor-Studiengang „International Business and Management“ wird in vier Studienrichtungen angeboten: deutsch-britisch, deutsch-französisch, deutsch-spanisch und deutsch-italienisch. Dabei verbringen die Studierenden die ersten beiden Studienjahre an der Bochumer Hochschule. Das 3. Studienjahr wird weitestgehend bei einer der Partner-Hochschulen absolviert.

  • Im Fachbereich angebotene Master-Studiengänge
    • Technische Betriebswirtschaft – Master of Business Administration (M.B.A.)
    • Internationales Management – Master of Arts (M.A.)

Lage

51.4473333333337.27169444444447Koordinaten: 51° 26′ 50″ N, 7° 16′ 18″ O

Weblinks

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen — AG Basisinformationen Unternehmenssitz Bochum Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG — Basisinformationen Unternehmenssitz Bochum Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen Aktiengesellschaft — Bochum Gelsenkirchener Straßenbahnen AG Basisinformationen Unternehmenssitz Bochum Webpräsenz …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum Hbf — Bochum Bochum Hauptbahnhof Nordfassade Bahnhofsdaten Kategorie Fernverkehrssystemhalt …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum Hbf. — Bochum Bochum Hauptbahnhof Nordfassade Bahnhofsdaten Kategorie Fernverkehrssystemhalt …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum Hauptbahnhof — Bochum Bochum Hauptbahnhof Nordfassade Daten Kategorie 2 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum — Bochum …   Wikipédia en Français

  • Bochum-Total — ist ein jährliches, mehrtägiges Musikfestival in Bochum und mit regelmäßig rund einer Million Besuchern eines der größten Musik Festival Europas. Auftritt der H Blockx, 24. Juli 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum — Saltar a navegación, búsqueda Bochum Escudo …   Wikipedia Español

  • Bochum Total — ist ein jährliches, mehrtägiges Musikfestival im Bochumer Bermudadreieck mit bis zu einer Million Besuchern. Auftritt der H Blockx, 24. Juli 2004 …   Deutsch Wikipedia

  • Bochum — Bochum,   kreisfreie Stadt in Nordrhein Westfalen, 95 m über dem Meeresspiegel, im Hügelland zwischen Ruhr und Emscher, 392 800 Einwohner; ist Sitz der Bergbau Berufsgenossenschaft, Bundesknappschaft, Deutsche Montan Technologie Gesellschaft für… …   Universal-Lexikon