FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008


FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008
FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008
FIFA Club World Cup 2008
FIFA Club World Cup 2008.svg
Anzahl Vereine 7
Sieger Manchester United (1. Titel)
Austragungsort JapanJapan Japan
(Toyota-Stadt, Tokio, Yokohama)
Eröffnungsspiel 11. Dezember 2008
Endspiel 21. Dezember 2008
Spiele   8
Tore 23  (∅: 2,88 pro Spiel)
Zuschauer 355.515  (∅: 44.439 pro Spiel)
Torschützenkönig EngländerEngländer Wayne Rooney (3 Tore)
Bester Spieler EngländerEngländer Wayne Rooney
Gelbe Karte Gelbe Karten 38 (∅: 4,75 pro Spiel)
Gelbrote Karte Gelb-rote Karten (∅: 0 pro Spiel)
Rote Karte Rote Karten (∅: 0,25 pro Spiel)

Die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008 war die 5. Auflage dieses Wettbewerbs und fand zwischen dem 11. und 21. Dezember 2008 in Japan statt.

Inhaltsverzeichnis

Modus

Gegenüber dem Vorjahr gab es keine Änderung am Austragungsmodus. Der Sieger des OFC Champions Cup bestritt ein Ausscheidungsspiel gegen den Meister des gastgebenden Verbandes, der in der Regel einen festen Startplatz erhält. Jedoch soll pro Mitgliedsverband nur ein Vertreter teilnehmen. Ist der Klub des gastgebenden Verbandes ebenfalls Sieger des jeweiligen kontinentalen Wettbewerbs, tritt in der Vorausscheidung statt dessen der im Kontinentalpokal nächstplatzierte Klub an, der nicht dem Verband des gastgebenden Verbandes/Landes angehört. Der Sieger des Ausscheidungsspiels bestreitet mit den drei Vertretern aus Asien, Afrika, Nord- und Mittelamerika zwei Viertelfinalspiele, während die Klubs aus Europa und Südamerika für das Halbfinale gesetzt sind.

Spielstätten

Spielstätten waren wie schon von 2005 bis 2007 das Olympiastadion in Tokio, das Toyota-Stadion in Toyota-Stadt und das Nissan-Stadion in Yokohama.

Olympiastadion Tokio Das Toyota-Stadion Das Nissan-Stadion
Yamazaki-nabisco-Cup final 2005-01.jpg Toyota sta 0313 2.JPG NISSANSTADIUM20080608.JPG

Teilnehmer

Am Turnier nahmen sieben Mannschaften teil. Es qualifizierten sich die sechs Sieger der Meister-Wettbewerbe der Kontinentalverbände. Da der japanische Klub Gamba Osaka bereits die asiatische Champions League gewann, entfiel die Qualifikation eines Gastgebervereins über seine nationale Meisterschaft (in diesem Fall die J. League). Es rückte dafür Adelaide United als unterlegener AFC-Champions-League-Finalist nach.

Klub Qualifikation Kontinentalverband
JapanJapan Gamba Osaka AFC Champions League 2008 AFC
EnglandEngland Manchester United UEFA Champions League 2007/08 UEFA
MexikoMexiko CF Pachuca CONCACAF Champions’ Cup 2008 CONCACAF
AgyptenÄgypten Al-Ahly Kairo CAF Champions League 2008 CAF
EcuadorEcuador Liga de Quito Copa Libertadores 2008 CONMEBOL
NeuseelandNeuseeland Waitakere United OFC Champions League 2007/08 OFC
AustralienAustralien Adelaide United Finalist AFC Champions League 2008 AFC

Das Turnier im Überblick

Manchester United als UEFA-Vertreter und Liga de Quito als CONMEBOL-Vertreter sind für das Halbfinale gesetzt.

Für das Viertelfinale sind die Kontinentalpokalgewinner der AFC Gamba Osaka, der CAF Al-Ahly Kairo und der CONCACAF CF Pachuca gesetzt.

Waitakere United als OFC-Vertreter musste das Ausscheidungsspiel bestreiten. Da mit Gamba Osaka bereits ein japanischer Verein qualifiziert war, rückte Adelaide United als unterlegener AFC-Champions-League-Finalist für den J.-League-Meister nach und bestritt als zweiter Verein das Ausscheidungsspiel.

Mit acht Spielen gibt es ein Spiel mehr als bei den Austragungen 2007 und 2006. 2007 wurde das Spiel um Platz 5 nicht ausgetragen, und 2006 gab es kein Ausscheidungsspiel.

Spiel Datum Uhrzeit Spielort Mannschaft 1 Mannschaft 2 Ergebnis
Ausscheidungsspiel
(Eröffnungsspiel)
11. Dezember
(Donnerstag)
19:45 Uhr
(Ortszeit)
Olympiastadion Tokio Adelaide United
AustralienAustralien
Waitakere United
NeuseelandNeuseeland
2:1 (1:1)
Viertelfinale 13. Dezember
(Samstag)
13:45 Uhr
(Ortszeit)
Olympiastadion Tokio Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten
CF Pachuca
MexikoMexiko
2:4 n.V.
(2:2, 0:2)
Viertelfinale 14. Dezember
(Sonntag)
19:30 Uhr
(Ortszeit)
Toyota-Stadion Adelaide United
AustralienAustralien
Gamba Osaka
JapanJapan
0:1 (0:1)
Halbfinale 17. Dezember
(Mittwoch)
19:30 Uhr
(Ortszeit)
Olympiastadion Tokio CF Pachuca
MexikoMexiko
Liga de Quito
EcuadorEcuador
0:2 (0:2)
Halbfinale 18. Dezember
(Donnerstag)
19:30 Uhr
(Ortszeit)
Nissan-Stadion Gamba Osaka
JapanJapan
Manchester United
EnglandEngland
3:5 (0:2)
Spiel um Platz 5 18. Dezember
(Donnerstag)
16:30 Uhr
(Ortszeit)
Nissan-Stadion Al-Ahly Kairo
AgyptenÄgypten
Adelaide United
AustralienAustralien
0:1 (0:1)
Spiel um Platz 3 21. Dezember
(Sonntag)
16:30 Uhr
(Ortszeit)
Nissan-Stadion CF Pachuca
MexikoMexiko
Gamba Osaka
JapanJapan
0:1 (0:1)

Finale

Liga de Quito Manchester United
UNIVERSITARIA DE QUITO.svg 21. Dezember 2008 19:30 Uhr Ortszeit
Nissan-Stadion (Yokohama)
Ergebnis: 0:1 (0:0)
Zuschauer: 68.682
Schiedsrichter: Ravshan Ermatov (UsbekistanUsbekistan Usbekistan)
Manchester United FC.svg
José Cevallos - Norberto Araujo, Renán Calle (77. Paúl Ambrosi), Jairo Campos, Diego Calderón - Neicer Reasco (82. Pedro Larrea), Patricio Urrutia Captain sports.svg, William Araujo, Alejandro Manso - Luis Bolaños (87. Reinaldo Navia), Claudio Bieler Edwin van der Sar - Patrice Evra, Rio Ferdinand Captain sports.svg, Nemanja Vidić, Rafael (85. Gary Neville) - Anderson (88. Darren Fletcher), Park Ji-sung, Michael Carrick - Cristiano Ronaldo, Wayne Rooney, Carlos Tévez (51. Jonny Evans)
Trainer: Edgardo Bauza (ArgentinienArgentinien Argentinien) Trainer: Alex Ferguson (SchottlandSchottland Schottland)
Soccerball.svg 0:1 Wayne Rooney (73.)
Yellow card.svg Claudio Bieler (2.), Jairo Campos (36.), José Cevallos (44.), Renán Calle (66.), William Araujo (71.) Yellow card.svg Anderson (70.)
Red card.svg Nemanja Vidić (49.)

Statistik

Klub-Rangliste

Rang Klub
1 Manchester United FC.svg Manchester United
2 UNIVERSITARIA DE QUITO.svg Liga de Quito
3 Gamba Osaka.svg Gamba Osaka
4 CF Pachuca.svg CF Pachuca
5 Adelaide united fc.svg Adelaide United
6 Al-Ahly Kairo.svg Al-Ahly Kairo
7 Waitakere United.svg Waitakere United

Torschützenliste

Rang Spieler Klub Tore
1 EngländerEngländer Wayne Rooney Manchester United 3
2 JapanerJapaner Yasuhito Endō Gamba Osaka 2
ArgentinierArgentinier Christian Giménez CF Pachuca
JapanerJapaner Masato Yamazaki Gamba Osaka
5 ArgentinierArgentinier Damián Álvarez CF Pachuca 1
ArgentinierArgentinier Claudio Bieler Liga de Quito
EcuadorianerEcuadorianer Luis Bolaños Liga de Quito
BrasilianerBrasilianer Cristiano Adelaide United
AustralierAustralier Travis Dodd Adelaide United
AngolanerAngolaner Flávio Al-Ahly Kairo
SchotteSchotte Darren Fletcher Manchester United
JapanerJapaner Hideo Hashimoto Gamba Osaka
MexikanerMexikaner Luis Montes CF Pachuca
AustralierAustralier Daniel Mullen Adelaide United
PortugiesePortugiese Cristiano Ronaldo Manchester United
WaliserWaliser Paul Seaman Waitakere United
SerbeSerbe Nemanja Vidić Manchester United
MexikanerMexikaner Fausto Pinto CF Pachuca ET

Ehrungen

"adidas" Goldener Ball

Der "Goldene Ball" für den besten Spieler des Turniers ging an den Engländer Wayne Rooney von Manchester United. Der "Silberne Ball" ging an seinen Teamkollegen bei den Red Devils, den Portugiesen Cristiano Ronaldo, und der "Bronzene Ball" an den Argentinier Alejandro Manso von Liga de Quito.

FIFA-Fair-Play-Trophäe

Den Fair-Play-Preis für sportlich korrektes Auftreten auf und außerhalb des Rasens erhielt der australische Klub Adelaide United.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FIFA Klub-Weltmeisterschaft — Die FIFA Klub Weltmeisterschaft ist die offizielle Weltmeisterschaft für Männer Fußball Vereine, bei dem die Sieger der sechs Kontinentalverbände gegeneinander antreten. Diese wurde 2000 als eigener Wettbewerb für alle Kontinental Fußballverbände …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2000 — Die erste FIFA Klub Weltmeisterschaft 2000 oder offiziell FIFA Club World Championship 2000 der Männer wurde vom 5. bis 14. Januar 2000 in Brasilien abgehalten. Der Klub Weltmeister wurde in dreizehn Spielen ermittelt, zudem gab es ein Spiel um… …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2005 — Die FIFA Klub Weltmeisterschaft 2005, oder offiziell FIFA Klub Weltmeisterschaft TOYOTA Cup Japan 2005, war nach 2000 die zweite Klub Weltmeisterschaft der Männer. Sie wurde in einem neuen Modus als Turnier der sechs Sieger der FIFA… …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2006 — Die FIFA Klub Weltmeisterschaft 2006 war die dritte FIFA Klub Weltmeisterschaft der Männer nach 2000 und 2005. Sie hat den Weltpokal, an dem nur die Sieger der UEFA Champions League und der südamerikanischen Copa Libertadores (CONMEBOL)… …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA Klub-Weltmeisterschaft 2007 — Die FIFA Klub Weltmeisterschaft 2007 war die vierte FIFA Klub Weltmeisterschaft der Männer und fand zwischen dem 7. und 16. Dezember 2007 in Japan statt. Sieger war der italienische Fußballverein AC Mailand, der als erste europäische Mannschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft — Abkürzung Klub WM Verband FIFA Erstaustragung 2000 …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2011 — 2011 FIFA Club World Cup 2011 Anzahl Vereine 7 Austragungsort Japan  Japan (Toyota Stadt, Yokohama) …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2009 — FIFA Club World Cup 2009 Anzahl Vereine 7 Sieger FC Barcelona (1. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2012 — 2012 FIFA Club World Cup 2012 Anzahl Vereine 7 Austragungsort Japan  Japan Eröffnungsspiel …   Deutsch Wikipedia

  • FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2005 — FIFA Club World Cup 2005 Anzahl Vereine 6 Sieger FC São Paulo (1. Titel) Austragungsort Japan …   Deutsch Wikipedia