FZR 600 3HE


FZR 600 3HE
FZR 600 3HE mit gekürztem Heck

Die FZR 600 3HE (1989–1993) ist ein Motorradmodell des japanischen Motorradherstellers Yamaha und gehört zu den Supersport-Motorrädern.

Es gibt drei unterschiedliche Modelle, die 3HE, die 3RG und die 3RH. Die einzigen Unterschiede zwischen den Modellen sind die Werksteinstellung (Drossel und Motorsteuerungsmodule) die über die Motorleistung bestimmen. Das 3HE Modell leistet maximal 67 KW (91 PS) und ca. 68 Nm Drehmoment bei 10.500 U/min. Das Modell 3RG hingegen, verfügt über eine Nennleistung von 36KW (ca.50PS).

Inhaltsverzeichnis

Motor

Der Motor der Maschine ist ein wassergekühlter Otto-Viertakt Vierzylinder Reihenmotor mit 599 cm³ Hubraum (59,0 x 54,8 mm Bohrung)und zwei oben liegenden Nockenwellen(dohc), welche über Tassenstößel mit unten liegenden Shims 16 Ventile betätigen. Die Gemischaufbereitung erfolgt durch eine Mikuni BDST32 Vergaserbank. Es werden in Standardabstimmung Zündkerzen vom Typ NGK CR9E verwendet. Das Motoröl (Nassumpf Schmiersystem) bei den Modellen bis 1991 wird durch einen externen Kühler gekühlt. Im Gegensatz zu dem aktiv gekühlten Wasserradiator, besitzt dieser keine Lüftereinheit und wird somit nur passiv gekühlt. Bei den jüngeren Modellen entfiel der separate Ölkühler und wurde durch einen kühlwasserdurchfluteten Ölfilterfuß ersetzt.

Getriebe

Alle oben aufgeführten Modelle besitzen ein 6 Gang Getriebe, welches von der vorhergegangenen 400er Version übernommen wurde, sowie eine Ölbadkupplung. Die Standardübersetzung beträgt 15/45. Bei der 3HE erreicht man im 6 Gang mit der originalen Hinterradgröße eine von der Zeitung Motorrad gemessene echte Höchstgeschwindigkeit von 261 km/h.

Zündung

Die TCI Einheit (Transistor Charger Ignition) sendet zwei Impulse in kurzen Abständen zu den Zündspulen (1 Impuls pro Zündspule). Die Zündreihenfolge lautet 1-3-4-2. Man hat also eine Zündspule, die Zylinder 1+4 versorgt und eine für die Zylinder 2+3.

Felgen + Bereifung

Serienmäßig wurden Gussfelgen mit den Maßen 17Zoll Durchmesser/3Zoll Breite vorne und 18Zoll Durchmessern/3,5 Zoll Breite hinten montiert. Ab Bj 1991 wurde hinten eine 4-Zoll-Felge verwendet.

Die Standardbereifung für die vordere Felge ist ein 110er Bridgestone GS Tourenreifen. Die Standardbereifung für die hintere Felge ist ein 130er Bridgestone GS Toruenreifen. Als Hinterreifen kann auch ein Reifen 150er oder 160er Breite montiert werden. Hierfür liegen entsprechende Freigaben und Teilegutachten vor.

Bekannte Probleme und Abhilfen

  • Ritzelmutter löst sich
  • Laderegler → Austauschregler verwenden
  • Getriebe macht Geräusche (Getriebepitting)
  • Kupplungsrutschen → Nur Mineralöl verwenden
  • Fahrwerk zu weich → Progressive Gabelfedern und Austauschfederbein verbauen
  • 18" Hinterrad führt zu schlechter Reifenauswahl
  • Häufig erhöhter Ölverbrauch

Einzelnachweise


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Yamaha FZR 600 3HE — FZR 600 3HE mit gekürztem Heck Die FZR 600 3HE (1989–1993) ist ein Motorradmodell des japanischen Motorradherstellers Yamaha und gehört zu den Supersport Motorrädern. Es gibt drei unterschiedliche Modelle, die 3HE, die 3RG und die 3RH. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha FZR — Este artículo o sección sobre transporte necesita ser wikificado con un formato acorde a las convenciones de estilo. Por favor, edítalo para que las cumpla. Mientras tanto, no elimines este aviso puesto el 30 de octubre de 2010. También puedes… …   Wikipedia Español

  • XJ 600 N — Yamaha XJ 600 S Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • XT 600 — von 1997. XT 600 (2KF) von 1987. Umgebaut mit Acerbis Tank und Sebring Endschalldämpfer Die XT 600 ist ein Enduro Motorrad des japa …   Deutsch Wikipedia

  • Xj 600 S — Yamaha XJ 600 S Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Xj 600 diversion — Yamaha XJ 600 S Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Xt 600 — von 1997. XT 600 (2KF) von 1987. Umgebaut mit Acerbis Tank und Sebring Endschalldämpfer Die XT 600 ist ein Enduro Motorrad des japa …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha XJ 600 N — Yamaha XJ 600 S Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Yamaha XJ 600 S — Diversion, Baujahr 1997 XJ600 S/N Diversion Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1991–2003 …   Deutsch Wikipedia

  • Xj 600 — Yamaha XJ600 Hersteller: Yamaha Motor Produktionszeitraum: 1984–1990 Klasse: Supersportler/Sportler Motor: 4 Zyl. 4Takt, Reihe (eig. Doppelreihenzweier) Bohrung (mm) …   Deutsch Wikipedia