Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege


Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege

Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege
Logo
Gründung 1991
Trägerschaft staatlich
Ort Güstrow
Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Staat Deutschland
Direktor Bodo Wiegand-Hoffmeister
Website www.fh-guestrow.de

Die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege (FHöVPR) mit Sitz in Güstrow ist eine nicht rechtsfähige Körperschaft im Geschäftsbereich des Innenministeriums des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Institut für Lehrerbildung (1952).

Die Einrichtung befindet sich auf dem Gelände der ab 1936 errichteten und 1938 eröffneten Lehrerbildungsanstalt. In der DDR befand sich in den Gebäuden ab 1952 das Institut für Lehrerbildung, später Pädagogisches Institut, das 1972 in die Pädagogische Hochschule „Liselotte Herrmann“ umgewandelt wurde. Eine besondere Bedeutung hatte diese Einrichtung deshalb, weil an ihr Deutschlehrer für das „befreundete sozialistische Ausland“ ausgebildet wurden, was dem Erscheinungsbild der Studentenschaft etwas unerwartet Weltläufiges vermittelte. 1990/1991 wurde die Einrichtung aufgelöst, was bereits in der DDR geplant worden war, als die Lehrerausbildung an die Pädagogische Hochschule Neubrandenburg verlegt werden sollte.

Am 19. August 1991 wurde die heutige Fachhochschule für öffentliche Verwaltung eröffnet. Der Name Liselotte Herrmanns wurde bei der rechtlichen Neugründung nicht übernommen, das Denkmal für Liselotte Herrmann als Verfolgte nationalsozialistischer Gewalt- und Willkürherrschaft befindet sich jedoch unverändert vor der Hochschule. Die Einrichtung umfasste 1991 neben den heutigen Fachbereichen auch die Bereiche Forstwirtschaft und Sozialverwaltung. Diese Fachbereiche wurden 1996 (Forstwirtschaft) und 1999 (Sozialverwaltung) geschlossen.

Sektionen

Sektion Allgemeine Verwaltung

  • Fachbereich Allgemeine Verwaltung
  • Ausbildungsinstitut für Kommunal- und Landesverwaltung
  • Institut für Fortbildung und Verwaltungsmodernisierung

Sektion Steuerverwaltung

  • Fachbereich Steuerverwaltung

Sektion Polizei

  • Fachbereich Polizei

Sektion Rechtspflege

  • Fachbereich Rechtspflege

Die an die Fachhochschule angegliederte Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz mit Sitz in Malchow ist die zentrale Ausbildungsstätte für die öffentlichen Feuerwehren des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung — Die Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung (FHöV, auch Verwaltungsfachhochschulen) sind in Deutschland interne Fachhochschulen des Bundes und eines großen Teils der Länder. Sie dienen der Ausbildung der Anwärter für den gehobenen Dienst in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern − BayFHVR − (ehem. Bayerische Beamtenfachhochschule − BFH −) …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Kehl — Vorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl Gründung 1971 Trägerschaft staatlich Or …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Ludwigsburg — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung — Die Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung (FHöV, auch Verwaltungsfachhochschulen) sind in Deutschland interne Fachhochschulen des Bundes und eines großen Teils der Länder. Sie dienen der Ausbildung der Anwärter für den gehobenen Dienst in… …   Deutsch Wikipedia

  • Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg — Vorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für Wirtschaft — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für Wirtschaft Berlin — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Fachhochschule für Finanzen — An der Fachhochschule für Finanzen bilden die Länderfinanzverwaltungen ihre Nachwuchskräfte aus. Im Rahmen eines dreijährigen dualen Studiums des Steuerrechts, aufgeteilt in Studienphasen an der Fachhochschule und Praxisphasen an Finanzämtern,… …   Deutsch Wikipedia