Farandole


Farandole
Farandole von Hans Thoma (1884).

Die Farandole, von provenzalisch Farandoulo ist ein historischer provenzalischer Volkstanz im schnellen 6/8 Takt, bei dem ein offener Reigen, von einem Tänzer angeführt, verschiedene Figuren tanzt.

Schon im 14. Jahrhundert wurde die Farandole genannt. Die musikalische Begleitung besorgt ein Spieler mit Einhandflöte und Tambourin, hinter dem die Tänzer durch die Straßen ziehen. Getanzt wird in einer Kette von Paaren, die sich an den Händen halten oder durch Tücher miteinander verbunden sind. Dabei bewegen sie sich in Spiralen und Verschlingungen fort.

Georges Bizet komponierte eine heitere Farandole in seiner Schauspielmusik zu Alphonse Daudets L'Arlesienne. In dem Ballett Dornröschen kommt eine Farandole am Anfang des zweiten Aktes vor.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FARANDOLE — Danse populaire provençale (farandoulo ), sur une mesure à 6/8, de tempo rapide comme la gigue, appartenant au genre des danses en file. Dans la farandole, danseurs et danseuses, alternés et en nombre illimité, se tiennent par la main et… …   Encyclopédie Universelle

  • Farandole — de Hans Thoma (1884). La farandole est une danse traditionnelle française. Elle semble être une mutation de certaines danses médiévales aux pas de danse répétés, comme la caroles des XIIIe et XIVe siècles, les …   Wikipédia en Français

  • Farandole — Fa ran dole , n. [F. farandole, Pr. farandoulo.] A rapid dance in six eight time in which a large number join hands and dance in various figures, sometimes moving from room to room. It originated in Provence. I have pictured them dancing a sort… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Farandole —   [französisch], provenzalisch Farandoulo [ duːlo], ein schon im 14. Jahrhundert genannter und noch heute getanzter provenzalischer Kettenreigen in schnellem 6/8 Takt. Die Paare bewegen sich hinter einem Spieler mit Einhandflöte und Tamburin in… …   Universal-Lexikon

  • Farandole — (Farandoula), ein in der Provence gebräuchlicher, paarweise ausgeführter Tanz von fröhlichem Charakter und rascher Bewegung (6/8 Takt) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • farandole — [far′ən dōl΄] n. [Fr < Prov farandoulo] 1. a lively dance of S France, in 6/8 time, by a winding chain of dancers 2. the music for this dance …   English World dictionary

  • Farandole — The farandole is an open chain community dance popular in the County of Nice, France. The farandole bears similarities to the gavotte, jig, and tarantella. The carmagnole of the French Revolution is a derivative. Traditionally led by the abbat… …   Wikipedia

  • farandole — /far euhn dohl /; Fr. /fann rddahonn dawl /, n., pl. farandoles / dohlz /; Fr. / dawl /. 1. a lively dance, of Provençal origin, in which all the dancers join hands and execute various figures. 2. the music for this dance. [1860 65; < F < Pr… …   Universalium

  • farandole — noun Etymology: French farandole, from Occitan farandoulo Date: 1863 1. a lively Provençal dance in which men and women hold hands, form a chain, and follow a leader through a serpentine course 2. music in sextuple time for a farandole …   New Collegiate Dictionary

  • FARANDOLE — s. f. Sorte de danse provençale, de course cadencée, que plusieurs personnes exécutent en se tenant par la main. Danser une farandole. Dansons la farandole …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)