Feinmechaniker


Feinmechaniker

Feinmechanik (auch: Feinwerktechnik) ist der Zweig der Technik, der sich mit der Herstellung feinmechanischer, elektrischer, optischer und anderer Geräte befasst. (Lexikon der Technik, Brockhaus, 1949)

Die Feinwerktechnik entwickelte sich aus der Herstellung der mechanischen Uhren. Diese Technik verlangte eine präzise Bearbeitung mechanischer Teile mit hohen Genauigkeiten. Bevor vermehrt Werkzeugmaschinen eingesetzt wurden, waren Feile und Schaber die Hauptwerkzeuge des Feinmechanikers, mit denen eine mechanische Bearbeitung mit einer Genauigkeit von ±0,05 mm möglich war.

Da die Geräte kleiner wurden und vor allem eine hohe Ganggenauigkeit verlangt wurde, ist die mechanische Bearbeitung als Zweig der Mechanik entwickelt worden.

So verlangen beispielsweise Chronometer, die zur Navigation in der Handelsschifffahrt (zur Bestimmung des Längengrades) und der Marine benötigt wurden, eine hohe Ganggenauigkeit. Bis in die 60er-Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts hatten diese Geräte eine sehr hohe Bedeutung.

In der Mitte des 20. Jahrhunderts kam dann zu den zwei Hauptgebieten der Feinwerktechnik, Optik und Mechanik als drittes Gebiet die Elektronik hinzu, die zunehmend die Mechanik verdrängt (elektronisch gesteuerte Feintriebe, mikromechanische Bauelemente wie Beschleunigungs- und Hallsensoren, häufig „on chip“ montiert). Heute ist die Feinmechanik eine Fertigkeit, die zumeist benötigt wird, um sehr genaue wissenschaftliche Geräte herzustellen. Dabei spielt sie in Zukunftstechnologien wie Biotechnologie, Halbleitertechnik, außerdem Wehrtechnik und Fahrzeugtechnik eine Schlüsselrolle, nicht zuletzt in Zusammenhang mit zunehmender Durchdringung der Produkte mit Elektronik.

Literatur

Krause, Werner: Konstruktionselemente der Feinmechanik. München: Hanser, 2004. ISBN 978-3-446-22336-3

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feinmechaniker — Fein|me|cha|ni|ker 〈m. 3〉 Facharbeiter der Feinmechanik * * * Fein|me|cha|ni|ker, der: jmd., der feinmechanische Geräte baut u. wartet (Berufsbez.) * * * Fein|me|cha|ni|ker, der: jmd., der feinmechanische Geräte baut u. wartet (Berufsbez.) …   Universal-Lexikon

  • Feinmechaniker — Fein|me|cha|ni|ker …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Jazz-Feinmechaniker — Jazz Feinmechanikerm tüchtigerJazz Musiker.ErmusiziertmitFeingefühlund/odermußimUmgangmitelektrischen/elektronischenGerätenvertrautsein.1950ff,halbw …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Fuess — Heinrich Ludwig Rudolf Fuess (* 28. September 1838 in Moringen; † 21. November 1917 in Berlin) war ein deutscher Feinmechaniker, der innovative Präzisionsgeräte für die Wissenschaft, besonders die Meteorologie und die Petrografie, entwickelte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Goebel — Heinrich Göbel, Fotografie aus New York Heinrich Göbel (* 20. April 1818 in Springe; † 4. Dezember 1893 in New York; nach 1849 auch als Henry Goebel bekannt) war ein Feinmechaniker deutscher Herkunft, der 1865 US Staatsbürger wurde. Heinrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Goebel — Heinrich Göbel, Fotografie aus New York Heinrich Göbel (* 20. April 1818 in Springe; † 4. Dezember 1893 in New York; nach 1849 auch als Henry Goebel bekannt) war ein Feinmechaniker deutscher Herkunft, der 1865 US Staatsbürger wurde. Heinrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Lackspray — Betätigte Sprühdose Eine Sprühdose (auch Spraydose oder Aerosoldose) ist eine Metalldose zum Versprühen von Flüssigkeiten wie Haarspray, Deodorant, Rasierschaum, Farbe, Möbelpolitur, Öl oder auch Sprühsahne. Diese stehen unter Druck, Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Spraydose — Betätigte Sprühdose Eine Sprühdose (auch Spraydose oder Aerosoldose) ist eine Metalldose zum Versprühen von Flüssigkeiten wie Haarspray, Deodorant, Rasierschaum, Farbe, Möbelpolitur, Öl oder auch Sprühsahne. Diese stehen unter Druck, Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Sprühdose — Betätigte Sprühdose Modell einer …   Deutsch Wikipedia

  • Sprühdosen — Betätigte Sprühdose Eine Sprühdose (auch Spraydose oder Aerosoldose) ist eine Metalldose zum Versprühen von Flüssigkeiten wie Haarspray, Deodorant, Rasierschaum, Farbe, Möbelpolitur, Öl oder auch Sprühsahne. Diese stehen unter Druck, Als… …   Deutsch Wikipedia