Feldwebeldienstgrade


Feldwebeldienstgrade

In der Bundeswehr gibt es in der Laufbahn der Unteroffiziere die Dienstgradgruppe der Unteroffiziere mit Portepee, die Feldwebeldienstgrade. Das Pendant bei der Marine sind die Bootsleute (pl. zu Bootsmann).

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

Feldwebel sind Unteroffiziere, die innerhalb der durch die Vorgesetztenverordnung (VorgV) gesetzten Grenzen Mannschaften und Unteroffizieren ohne Portepee Befehle erteilen können.
Sie sind als Soldaten auf Zeit (SaZ) in der Regel 12 Jahre (in Ausnahmefällen 8 Jahre) für den Dienst verpflichtet und haben die Möglichkeit, bei besonderer Eignung, in dieser Zeit in ein Dienstverhältnis als Berufssoldat übernommen zu werden.

Bei normalem Dienstverlauf kann ein SaZ in der Feldwebellaufbahn bis in den Rang eines Hauptfeldwebel/Hauptbootsmann befördert werden. Da für Beförderungen aber immer die entsprechenden Haushaltsstellen vorhanden sein müssen, scheiden die meisten am Ende ihrer Dienstzeit als Oberfeldwebel aus.

In der Bundeswehr wird zwischen zwei Feldwebellaufbahnen unterschieden: Truppendienst und Fachdienst.

Feldwebel des Truppendienstes

Feldwebel des Truppendienstes sind, nach ihrer Ausbildung, in einer Stammeinheit oder in einem militärischen Organisationsbereich unmittelbar als Vorgesetzte tätig.

Dabei steht dem Zeitsoldaten eine Vielzahl unterschiedlicher militärischer Führungsverwendungen offen. Im Heer umfassen diese Einsatzmöglichkeiten z. B. die eines Gruppen- oder Zugführers. Feldwebel haben so beispielsweise bei der Panzertruppe des Heeres die Möglichkeit einen Kampfpanzer und dessen Besatzung zu führen.

Feldwebel des Allgemeinen Fachdienstes

In dieser Laufbahn übernimmt der Soldat als Spezialist die Verantwortung für ein komplexes Fachgebiet. Die Verwendung reicht hier von einer Spezialistentätigkeit in besonderen technischen Bereichen bis zu multinationalen Einsätzen in Krisenregionen.

Die Tätigkeiten entsprechen denen eines Meisters in einem zivilen Betrieb. Gedacht ist diese Laufbahn für Soldaten, die vorrangig an technischen, verwaltenden oder betrieblichen Aufgaben mit Führungsverantwortung interessiert sind.

Verwendungen sind u. a.: Kraftfahrzeuginstandsetzung, elektronische Aufklärung oder Fluggerätmechanik. So ist ein Feldwebel in der Instandsetzung für sein Mechanikerteam verantwortlich, überwacht die Qualität und ist für die Aus- und Weiterbildung der ihm unterstellten Soldaten verantwortlich.

International

Diese Ränge sind zwischen den NATO-Soldstufen OR6 bis OR9 angesiedelt. Dabei entspricht OR6 dem (Ober-)Feldwebel/Bootsmann und OR9 dem Oberstabsfeldwebel/Oberstabsbootsmann.

Zur Dienstgradgruppe der Feldwebel existiert keine exakte Entsprechung in anderen Armeen. Nur ungefähr vergleichbar ist z. B. die Bezeichnung "senior non-commissioned officers (Sr. NCOs)" in den US-Streitkräften für Sergeants vom Sergeant First Class aufwärts, d. h. für die Besoldungssstufen OR7 bis OR9.

Liste der Dienstgrade

Unteroffiziere mit Portepee des Heeres/der Luftwaffe/der Marine
Soldstufe A9Z A9 A8Z A7Z A7
Schulterklappe
Dienstanzug/
Feldanzug
13 - ostbtsm.GIF Bundeswehr-OR-8-SF.png12 - stbtsm.GIF 11 - hptbtsm.GIF Bundeswehr-OR-6-OF.png10 - obtsm.GIF 9 - btsm.GIF
Dienstgrad Oberstabsfeldwebel/
Oberstabsbootsmann
Stabsfeldwebel/
Stabsbootsmann
Hauptfeldwebel/
Hauptbootsmann
Oberfeldwebel/
Oberbootsmann
Feldwebel/
Bootsmann
Abkürzung OStFw/OSF
OStBtsm/OSB
StFw/SF
StBtsm/SB
HptFw/HF
HptBtsm/HB
OFw/OF
OBtsm/OB
Fw/F
Btsm/B
NATO-Rangcode OR-9 OR-8 OR-7/OR-8* OR-6 OR-6

*abhängig vom Dienstalter

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feldgendamerie — Traditionelles Symbol der Feldjägertruppe ist der preußische Gardestern (Stern des von Friedrich I. gestifteten Schwarzen Adlerordens mit der Devise Suum cuique (lateinisch „Jedem das Seine“) …   Deutsch Wikipedia

  • Feldgendarm — Traditionelles Symbol der Feldjägertruppe ist der preußische Gardestern (Stern des von Friedrich I. gestifteten Schwarzen Adlerordens mit der Devise Suum cuique (lateinisch „Jedem das Seine“) …   Deutsch Wikipedia

  • Feldgendarmerie — Traditionelles Symbol der Feldjägertruppe ist der preußische Gardestern (Stern des von Friedrich I. gestifteten Schwarzen Adlerordens mit der Devise Suum cuique (lateinisch „Jedem das Seine“) …   Deutsch Wikipedia

  • Feldjägerdienstkommando — Traditionelles Symbol der Feldjägertruppe ist der preußische Gardestern (Stern des von Friedrich I. gestifteten Schwarzen Adlerordens mit der Devise Suum cuique (lateinisch „Jedem das Seine“) …   Deutsch Wikipedia

  • Feldjägertruppe — Traditionelles Symbol der Feldjägertruppe ist der preußische Gardestern (Stern des von Friedrich I. gestifteten Schwarzen Adlerordens mit der Devise Suum cuique (lateinisch „Jedem das Seine“) …   Deutsch Wikipedia

  • Uffz — Unteroffizier (Abk.:Uffz, EDV Abkürzung: U) ist zum einen eine Laufbahn oder Dienstgradgruppe und zum anderen eine militärische Dienstgradbezeichnung. Auch bei der deutschen Wehrmacht war bis 1945 diese Bedeutung gültig. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Feldjäger — Stander Chef einer Feldjägerkompanie Symbol …   Deutsch Wikipedia

  • Stammdienststelle — der Bundeswehr Internes Verbandsabzeichen Aufstellung 1. Okt. 2006 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Berufsoffizier — Ein Offizier ist ein Soldat mit dem Dienstgrad Leutnant bis General. Offiziere haben die Verantwortung für Führung, Ausbildung und den Einsatz von Verbänden bzw. Truppenteilen. In der rein hierarchischen Einteilung in drei Laufbahngruppen belegen …   Deutsch Wikipedia

  • Command Sergeant Major — Sergeant Major ist ein Senior Non commissioned Officer (SNCO) (dt. etwa: Stabsunteroffiziere/Feldwebeldienstgrade) oder Warrant Officer, abhängig von den betrachteten Streitkräften. Inhaltsverzeichnis 1 Historisch 1.1 Entstehung 1.2 Entwicklung… …   Deutsch Wikipedia