Ferdinand Dietz


Ferdinand Dietz
Tietz-Skulptur im Trierer Palastgarten

Adam Ferdinand Dietz bzw. Adam Ferdinand Tietz (* getauft 5. Juli 1708 in Holtschitz (Böhmen); † 17. Juni 1777 auf Schloss Seehof bei Memmelsdorf) war ein deutscher Bildhauer des Rokoko.

Adam Tietz war Schüler von Mathias Braun und an fünf Fürstensitzen tätig: Bamberg (1749–1754), Würzburg (1736–1754) Trier (ab 1754), Speyer und Köln. 1760 kehrte er nach Bamberg zurück. Er diente unter sechs Bischöfen, darunter dreien aus dem Hause Schönborn.

Adam Ferdinand Tietz war der zweite Sohn des Bildhauers Johann Adam Dietz (Ferdinand änderte den Namen in Tietz). Er erlernte zusammen mit seinem älteren Bruder das Bildhauerhandwerk in der Werkstatt des Vaters. Danach war er beim Prager Bildhauer Matthias Bernhard Braun und 1736 war er bei Balthasar Neumann in Würzburg beschäftigt. Seine ersten selbständigen Arbeiten sind die Figuren für den Hochaltar in Gaukönigshofen bei Ochsenfurt. Er schuf eine große Anzahl Plastiken, von denen einige in Museen in Würzburg und Nürnberg stehen. Zehn barocke Skulpturen stehen in der Schlosskapelle in Malberg (Eifel). Zwei weitere Plastiken sind im Kräutergarten des Apotheken-Museums Bad Münstereifel aufgestellt.

Seine Hauptwerke sind die Gartenskulpturen im Garten des Schlosses von Veitshöchheim (1763–1768) und im Schloss Seehof bei Bamberg (1762–1768).

Literatur

  • Ludger Alscher et al: Lexikon der Kunst, Architektur, Bildende Kunst, Angewandte Kunst, Industriegestaltung, Kunsttheorie. Band I, Verlag Das europäische Buch, Westberlin 1984

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adam Ferdinand Dietz — Tietz Skulptur im Trierer Palastgarten Adam Ferdinand Dietz bzw. Adam Ferdinand Tietz (* getauft 5. Juli 1708 in Holtschitz (Böhmen); † 17. Juni 1777 auf Schloss Seehof bei Memmelsdorf) war ein deutscher Bildhauer des Rokoko. Adam Tietz war… …   Deutsch Wikipedia

  • Dietz (Familienname) — Dietz ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Tietz — Tietz Skulptur im Trierer Palastgarten Adam Ferdinand Dietz bzw. Adam Ferdinand Tietz (* getauft 5. Juli 1708 in Holtschitz (Böhmen); † 17. Juni 1777 auf Schloss Seehof bei Memmelsdorf) war ein deutscher Bildhauer des Rokoko. Adam Tietz war… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Tietz — Statue de Tietz dans le parc du palais de Trèves Adam Ferdinand Tietz, ou Dietz, baptisé le 5 juillet 1708 à Holtschitz en Bohême et mort le 17 juin 1777 au château de Seehof en Franconie, est un sculpteur allemand rococo de l ère baroque.… …   Wikipédia en Français

  • Dietz — 1. Aus einer mit z Suffix gebildeten Koseform von Rufnamen, die mit »Diet « beginnen (i. A. Dietrich), entstandener Familienname. 2. Herkunftsname zu dem Ortsnamen Diez (Rheinland Pfalz). Bekannter Namensträger: Ferdinand Dietz, deutscher… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Ferdinand Lassalle — Ferdinand Lassalle, um 1860 Ferdinand Lassalle (* 11. April 1825 in Breslau; † 31. August 1864 in Carouge nahe Genf, Schweiz; gebürtig Ferdinand Johann Gottlieb Lassal) war Schriftsteller …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Lassal — Ferdinand Lassalle, um 1860 Ferdinand Lassalle (* 11. April 1825 in Breslau; † 31. August 1864 in Carouge nahe Genf, Schweiz; gebürtig Ferdinand Johann Gottlieb Lassal) war Schriftsteller und genossenschaftli …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Freiligrath — Ferdinand Freilig …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Lassalle — Saltar a navegación, búsqueda Ferdinand Lassalle Ferdinand Lassalle (Breslau, Confederación Germánica actualmente en Polonia ; 11 de abril de 1825 Carouge, Suiza; 31 de agosto de …   Wikipedia Español

  • Dietz — Dietz,   Tietz, Ferdinand, Bildhauer, getauft Holschitz (heute Holešice, Nordböhmischer Kreis) 5. 7. 1708, ✝ Memmelsdorf (bei Bamberg) 17. 6. 1777; wohl Schüler von M. B. Braun in Prag, arbeitete im Dienst der Familie Schönborn in Würzburg und… …   Universal-Lexikon