Fergal O’Brien

Fergal O’Brien
Fergal O’Brien
Fergal O’Brien
Geburtstag 8. März 1972
Nationalität IrlandIrland Irland
Spitzname(n) The Baby-Faced Bandit,
Fearless Fergal
Profi seit 1991
Preisgeld > £ 1.000.000[1]
Höchstes Break 143
Century Breaks 120[2]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften -
Ranglistenturniersiege 1
Minor-Turniersiege -
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 9 (00/01)
Aktueller WRL-Platz 28 (11/12 Cop1)

Fergal O’Brien (* 8. März 1972) ist ein irischer Snookerspieler.

O'Brien ist seit 1991 Profispieler auf der Snooker Main Tour. Sein größter Erfolg war der Gewinn der British Open 1999 nach dem Finalsieg über Anthony Hamilton. 2001 erreichte er das Finale des prestigeträchtigen Masters; unterlag jedoch Paul Hunter knapp mit 9:10. 2007 erreichte er sein drittes und bis dato letztes Finale auf der Main Tour bei der Northern Ireland Trophy. Er unterlag dem Schotten Stephen Maguire jedoch 5:9.

Die höchste Platzierung in der Snookerweltrangliste war Platz 9, die er 2000/01 innehatte.

Weblinks

 Commons: Fergal O’Brien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Chris Turners Snooker-Archiv (Stand: 2011)
  2. Statistik der Centuries/Maximum Breaks (Stand: 21. August 2011)

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Fergal O'Brien — Fergal O’Brien Geburtstag 8. März 1972 Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Fergal O'Brien — Infobox Snooker player Name = Fergal O Brien Caption = Born = Birth date and age|1972|3|8|mf=y Birthplace = Nationality = Irish Nickname = The Baby Faced Bandit , Fearless Fergal Professional = 1991– High ranking = #9 (2000/01) Current rank = 24… …   Wikipedia

  • Fergal — ist der Name folgender Personen: Fergal Patrick Lawler (* 1971), irischer Musiker Fergal O’Brien (* 1972), irischer Snookerspieler Fergal O’Hanlon (1936–1957), Mitglied der Irish Republican Army (IRA) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Brien — O’Brien ist der Familienname folgender Personen: Alan O’Brien (* 1985), irischer Fußballspieler Alex O’Brien (* 1970), amerikanischer Tennisspieler Andy O’Brien (* 1979), irischer Fußballspieler Austin O’Brien (* 1981), amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Fergal mac Máele Dúin — (mort le 11 décembre 722) roi d’Ailech et Ard ri Érenn de 710 à 722 Sommaire 1 Biographie 2 Famille 3 Notes 4 …   Wikipédia en Français

  • O'Brien — O’Brien ist der Familienname folgender Personen: Alan O’Brien (* 1985), irischer Fußballspieler Alex O’Brien (* 1970), amerikanischer Tennisspieler Andy O’Brien (* 1979), irischer Fußballspieler Austin O’Brien (* 1981), amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • O'Brien — is a common surname of Irish origin.The name is Gaelic, and its original language version is Ua Briain or Ó Briain (pronounced: Ew Breen/Oh Breen), meaning descendant of Brian . It carries the sense ‘eminence’, i.e. ‘exalted one’. The Brian… …   Wikipedia

  • O’Brien — ist ein Name irischer Herkunft und Familienname folgender Personen: Alan O’Brien (* 1985), irischer Fußballspieler Alex O’Brien (* 1970), US amerikanischer Tennisspieler Andy O’Brien (* 1979), irischer Fußballspieler Austin O’Brien (* 1981), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Aidan O'Brien — Infobox Person name = Aidan O Brien image size = caption = birth date = 16 October, 1969 birth place = Co. Wexford, Republic of Ireland. flagicon|Ireland death date = death place = occupation = Racehorse trainer.Aidan P. O Brien (born 16 October… …   Wikipedia

  • Turlough O'Brien — Toirdhealbhach mac Taidgh Ua Briain (en anglais : Turlough O’Brien) (1009 1086) est roi de Munster (1064 1086) et Ard ri Érenn (1072 1086). Sommaire 1 Biographie 2 Famille et descendance 3 …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»