Feuerriese


Feuerriese

Die Feuerriesen sind in der Germanischen Mythologie ein Riesengeschlecht, welches die Hauptfeinde der Asen darstellt und im Ragnarök die Welt brennen lässt.

Die Feuerriesen sind in Muspellheim (vgl. Niflheim) beheimatet; ihre Gruppe besteht neben ihrem Herrscher Surtr u.a. aus Logi (nicht zu verwechseln mit Loki), Glod, Eisa, Eimyria, Eld und Muspel, wobei letzterer identisch mit Surt sein könnte.

Muspels Söhne, die nicht namentlich genannt werden, können ebenfalls zu den Feuerriesen gezählt werden. In der Germanischen Schöpfungsgeschichte werden sie genannt, noch bevor es die Urriesen Ýmir und die Kuh Auðhumbla gibt.

Surt, der als Erster gilt, ist der Sohn von Svart.

siehe auch: Frostriese, Meerriese, Sturmriese, Bergriese, Steinriese, Jöten


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ragnaroek — Die Ragnarök (altnordisch „Schicksal der Götter“; aus regin, gen. pl. ragna = „Gott“ + rök = „Ursache, Sinn des Ursprungs“)[1] ist die Sage von Geschichte und Untergang der Götter (Weltuntergang) in der Nordischen Mythologie, wie es die Völuspá… …   Deutsch Wikipedia

  • Ragnarok — Die Ragnarök (altnordisch „Schicksal der Götter“; aus regin, gen. pl. ragna = „Gott“ + rök = „Ursache, Sinn des Ursprungs“)[1] ist die Sage von Geschichte und Untergang der Götter (Weltuntergang) in der Nordischen Mythologie, wie es die Völuspá… …   Deutsch Wikipedia

  • Surtr — Surt Surt (altnord.: Surtr – „der Schwarze“) ist in der nordischen Mythologie ein Feuerriese und ein Feind der Asen. Er ist der Herrscher über Muspelheim. Im Ragnarök zertrennt er mit seinem Feuerschwert Surtalogi die Brücke …   Deutsch Wikipedia

  • Eschatologisch — Eschatologie ([ɛsça ], griechisch εσχατολογία, von altgriech. τὰ ἔσχατα ta és chata, „die äußersten/letzten Dinge“ und logie) ist ein theologischer Begriff, der die Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung des Einzelnen (individuelle Eschatologie) …   Deutsch Wikipedia

  • Eschaton — Eschatologie ([ɛsça ], griechisch εσχατολογία, von altgriech. τὰ ἔσχατα ta és chata, „die äußersten/letzten Dinge“ und logie) ist ein theologischer Begriff, der die Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung des Einzelnen (individuelle Eschatologie) …   Deutsch Wikipedia

  • Fro Ing — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Fro Ing (Freyr) mit seinem Eber Gu …   Deutsch Wikipedia

  • Heimdalls Wacht — Heimdalls Wacht …   Deutsch Wikipedia

  • Igdrasil — Darstellung der Weltenesche Yggdrasil mit den verschiedenen Tieren, die in und bei ihr leben, in einer isländischen Handschrift des 17. Jhs. Yggdrasil („Ross des Schrecklichen“ o. ä.; auch: Mímameiðr, Læraðr) ist in der germanischen Mythologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Læraðr — Darstellung der Weltenesche Yggdrasil mit den verschiedenen Tieren, die in und bei ihr leben, in einer isländischen Handschrift des 17. Jhs. Yggdrasil („Ross des Schrecklichen“ o. ä.; auch: Mímameiðr, Læraðr) ist in der germanischen Mythologie… …   Deutsch Wikipedia

  • Muspellheim — Muspelheim (altnordisch Muspellsheimr, wörtlich: Flammenheim; auch: Muspellheim, Muspellsheim) ist in der Altnordischen Mythologie das Feuerreich im Süden. Es ist der Gegenpol zum Eisreich Niflheim im Norden. Nach der Schöpfungsgeschichte sind… …   Deutsch Wikipedia