Filiberto Luchese


Filiberto Luchese

Filiberto Lucchese, eigentlich Filip Alberto Lucchese, auch Luchese ( getauft 26. Dezember 1606 in Melide; † 21. Mai 1666 in Wien) war ein italienisch-schweizerischer Baumeister und Geometer.

Leben

Lucchese entstammt einer Tessiner Baumeisterfamilie. Der Enkel des Innsbrucker Hofbaumeisters Alberto Lucchese erlernte sein Handwerk wahrscheinlich ab 1620 in der Heimat. Ab 1640 wirkte er in Österreich und Ungarn. Er stand zunächst in Diensten von Adam Batthyány und die Grafen Pálffy und gestaltete Festungs- und Schlossbauten.

In Wien wurde er schließlich Kaiserlicher Hofarchitekt. Während dieser Zeit schloss er Freundschaft mit dem Maler Carpoforo Tencalla, den er in zahlreichen seiner Bauten mit der Ausführung der Freskenmalereien beauftragte. Sein engster Mitarbeiter war Giovanni Pietro Tencalla.

Lucchese blieb unverheiratet und kinderlos. Nach seinem Tode erhielt Giovanni Pietro Tencalla das Amt des Hofbaumeisters.

Werke (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Filiberto Lucchese — Brigittakapelle, 1650/51 Palais Abensperg Traun, ab 1651 …   Deutsch Wikipedia

  • Hofburg Imperial Palace — is a palace in Vienna, Austria, which has housed some of the most powerful people in Austrian history, including the Habsburg dynasty, rulers of the Austro Hungarian empire. It currently serves as the official residence of the President of… …   Wikipedia

  • Kremsier — Kroměříž …   Deutsch Wikipedia

  • Kromeriz — Kroměříž …   Deutsch Wikipedia

  • Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariabrunn — Die Pfarr und Wallfahrtskirche Mariabrunn ist eine barocke römisch katholische Pfarrkirche in Hadersdorf, einem Teil des 14. Wiener Gemeindebezirkes Penzing. Das ehemalige dazugehörige Kloster ist heute im Besitz der Bundesimmobiliengesellschaft… …   Deutsch Wikipedia

  • Hofburg Palace — Coordinates: 48°12′23″N 16°21′55″E / 48.206507°N 16.365262°E / 48.206507; 16.365262 …   Wikipedia

  • Carpoforo Tencalla — (or Tencala (10 September 1623 9 March 1685) was an influential Swiss Italian Baroque painter of canvases and frescoes. He is little studied and has come only recently to the attention of art critics. He introduced the style of 17th century… …   Wikipedia

  • Епископская резиденция в Кромержиже — (Сады и замок Кромерица)* Gardens and Castle at Kroměříž** Всемирное наследие ЮНЕСКО …   Википедия

  • Giovanni Pietro Tencala — Giovanni Pietro Tencalla (* 17. November 1629 in Bissone, Tessin; † 6. März 1702 ebenda) war ein italienisch schweizerischer Architekt des Barock. In den Jahren 1656 bis 1692 arbeitete er als kaiserlicher Baumeister und Bildhauer in Wien. Nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Lucchese — bezeichnet: AS Lucchese Libertas, italienischer Fußballclub aus Lucca in der Toskana Lucchese Familie; eine der fünf „Familien“ der US amerikanischen Mafia (La Cosa Nostra) in New York City Lucchese oder Luchese ist der Familienname folgender… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.