Filip Meirhaeghe

Filip Meirhaeghe
Filip Meirhaeghe beim Start von Omloop Het Volk 2007

Filip Meirhaeghe (* 5. März 1971 in Gent) ist ein belgischer Mountainbiker.

Filip Meirhaeghe wurde 1996 zum ersten Mal belgischer Meister im Cross Country. Diesen Titelgewinn konnte er noch dreimal wiederholen. Ein Jahr später siegte er bei der Mountainbike-Austragung von Paris-Roubaix. Auch diesen Triumph konnte er 2002 wiederholen. Bei der Mountainbike-Weltmeisterschaft 1998 holte er seine erste von zwei Bronzemedaillen, die zweite folgte 1999. Es folgten die Olympischen Spiele in Sydney, bei denen er die Silbermedaille hinter Miguel Martinez gewinnen konnte. Bei den nächsten Weltmeisterschaften 2002 und 2003 wurde Meirhaeghe Vizeweltmeister in Kaprun und schließlich Weltmeister in Lugano. Kurz vor Olympia 2004 in Athen wurde er positiv auf EPO getestet und gab den Gebrauch zu. Er fuhr im Gelände für Specialized und auf der Straße für Domina Vacanze-Elitron und war kurz davor, seine Karriere aufzugeben. Während seiner 15-monatigen Sperre schrieb er das Buch Positief über seine bisherige Laufbahn.

Seit Januar 2006 sitzt Meirhaeghe wieder für das belgische Professional Continental Team Landbouwkrediet-Colnago auf der Straße im Sattel. Er konnte sogar sein erstes Straßenrennen gewinnen, den GP Rudy Dhaenens. Auf dem Mountainbike fährt er für das Team Versluys-Landbouwkrediet-Sportstech.

Palmarès - Mountainbike

1994

  • Belgischer Meister Downhill

1996

  • Belgischer Meister Cross Country

1997

1998

  • Belgischer Meister Cross Country

2000

  • Belgischer Meister Cross Country
  • Europameister Cross Country

2001

  • Belgischer Meister Cross Country

2002

2003

Palmarès - Straße

2006


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Filip Meirhaeghe — en 2007 …   Wikipédia en Français

  • Filip Meirhaeghe — Infobox Cyclist ridername = Filip Meirhaeghe fullname = Filip Meirhaeghe nickname = dateofbirth = birth date and age|1971|3|5 country = BEL height = weight = currentteam = Landbouwkrediet Tönissteiner discipline = Road, Mountain bike role = Rider …   Wikipedia

  • Meirhaeghe — Filip Meirhaeghe beim Start von Omloop Het Volk 2007 Filip Meirhaeghe (* 5. März 1971 in Gent) ist ein belgischer Mountainbiker. Filip Meirhaeghe wurde 1996 zum ersten Mal belgischer Meister im Cross Country. Diesen Titelgewinn konnte er noch… …   Deutsch Wikipedia

  • Équipe cycliste Chocolade Jacques-Wincor Nixdorf — Marlux Pas d image ? Cliquez ici Informations Code UCI CHO 2004 MAR 2002 2003 …   Wikipédia en Français

  • Mountainbike-WM — Die Mountainbike Weltmeisterschaften werden vom Radsportweltverband UCI seit 1988 jährlich an wechselnden Orten ausgetragen. Es finden Wettbewerbe in den Disziplinen Cross Country, Four Cross, Downhill und Trial statt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Mountainbike-Weltmeisterschaft — Die Mountainbike Weltmeisterschaften werden vom Radsportweltverband UCI seit 1988 jährlich an wechselnden Orten ausgetragen. Es finden Wettbewerbe in den Disziplinen Cross Country, Four Cross, Downhill und Trial statt. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • UCI Mountainbike Weltcup — Der Mountainbike Weltcup (Nissan UCI Mountain Bike World Cup presented by Shimano) wird jährlich in mehreren Ländern weltweit ausgetragen und von der UCI organistiert. Dabei wird in den Mountainbike Disziplinen Cross Country Marathon (XCM), Cross …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat du monde de MTB — Championnats du monde de VTT Championnats du monde de VTT Création 1990 Organisateur(s) UCI Périodicité Annuelle Site Web officiel http://www.uci.ch/ …   Wikipédia en Français

  • Championnat du monde de MTB Marathon — Championnats du monde de VTT Championnats du monde de VTT Création 1990 Organisateur(s) UCI Périodicité Annuelle Site Web officiel http://www.uci.ch/ …   Wikipédia en Français

  • Championnats Du Monde De VTT — Création 1990 Organisateur(s) UCI Périodicité Annuelle Site Web officiel http://www.uci.ch/ …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»