AlPO4


AlPO4
Strukturformel
Struktur des Al3+-Ions Struktur des Phosphat-Ions
Allgemeines
Name Aluminiumphosphat
Andere Namen

Aluminiumorthophosphat, Berlinit

Summenformel AlPO4
CAS-Nummer 7784-30-7
ATC-Code

A02AB03

Kurzbeschreibung farblose Kristalle
Arzneistoffangaben
Wirkstoffklasse

Antacidum

Fertigpräparate
  • Phosphalugel® (D)
Verschreibungspflichtig: Nein
Eigenschaften
Molare Masse 121,95 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Dichte

2,566 g·cm−3 [1]

Schmelzpunkt

> 1500 °C [1]

Löslichkeit

in Basen und Säuren löslich, in Wasser unlöslich

Sicherheitshinweise
Gefahrstoffkennzeichnung [1]
Reizend
Reizend
(Xi)
R- und S-Sätze R: 36/37/38
S: 26
Bitte beachten Sie die eingeschränkte Gültigkeit der Gefahrstoffkennzeichnung bei Arzneimitteln
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Aluminiumphosphat, auch Aluminiumorthophosphat genannt, ist ein rhombische Kristalle bildendes Aluminiumsalz. In dieser Verbindung liegt Aluminium als dreifach positiv geladenes Kation (Al3+) vor, das mit dem Phosphat-Anion (PO43−) in elektrostatischer Wechselwirkung steht.

Inhaltsverzeichnis

Vorkommen

In der Natur kommt Aluminiumorthophosphat als so genannter Berlinit vor, ein farbloses bis hellrosafarbenes Mineral, welches im Ural und in Schweden gefunden wird.

Synthese

Das Orthophosphat lässt sich aus Natriumphosphat, welches in eine Aluminiumsalzlösung gebracht wird, gewinnen.

Verwendung

Aluminiumphosphat wird als Flussmittel bei der Herstellung von Gläsern, Keramiken und Glasuren verwendet. Im Gemisch mit Calciumsulfat und Natriumsilikaten ist es unter dem Begriff Zement bekannt.

Gele, die Aluminiumorthophosphat enthalten, finden in der Medizin Anwendung als Antazidum.

Siehe auch

Aluminiumphosphate

Einzelnachweise

  1. a b c Sicherheitsdatenblatt (alfa-aesar)

Wikimedia Foundation.