Filmkritik (Zeitschrift)


Filmkritik (Zeitschrift)

Filmkritik war eine deutsche Filmzeitschrift, die von 1957 bis 1984 erschien.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Gründung der Zeitschrift Filmkritik 1957 durch Enno Patalas und Wilfried Berghahn war ein bewusster Bruch mit jener überkommenen Form von Filmkritik, die bis dahin im Nachkriegsdeutschland dominierte. Die Lust am Schreiben und Lesen sollte sich aus der Freude am Erkennen speisen. „Gerade die Kritik müsste Brechts Lust unseres Zeitalters hervorrufen, alles so zu begreifen, dass wir eingreifen können.“

Ein wichtiger Bezugspunkt der Filmkritik waren von den Nationalsozialisten aus Deutschland vertriebene Autoren wie Siegfried Kracauer und Lotte Eisner. Die Filmkritik besprach nicht nur einzelne Filme, sondern wurde teils durch Übersetzung von Beiträgen aus den Cahiers du cinéma, teils durch eigene Beiträge zu einem wichtigen Verbreitungsorgan von filmtheoretischen Ansätzen wie Auteur-Theorie und Genre-Theorie.

Zu den Autorinnen und Autoren der Filmkritik gehörten unter anderem Wilfried Berghahn, Hartmut Bitomsky, Wolf-Eckardt Bühler, Harun Farocki, Helmut Färber, Frieda Grafe, Ulrich Gregor, Theodor Kotulla, Dietrich Kuhlbrodt, Peter Nau, Susanne Röckel, Günter Rohrbach , Heinz Ungureit und Wim Wenders.

Literatur

  • Kessen, Peter: „Ästhetische Linke“ und „Politische Linke“ der Zeitschrift „Filmkritik“ in den 60er Jahren unter besonderer Berücksichtigung Jean-Luc Godards, 1996, 365 S., München, Universität, Dissertation

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Filmkritik — Eine Filmkritik, auch Filmbesprechung oder Filmrezension, ist eine journalistische Darstellungsform, die sich mit einem zumeist aktuellen Film in Filmzeitschriften, in Zeitungen, im Hörfunk oder im Fernsehen auseinandersetzt und im Spannungsfeld… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmkritik — Fịlm|kri|tik 〈f. 20〉 1. kritische Besprechung, Rezension eines Films (besonders in Zeitungen od. Zeitschriften) 2. 〈unz.〉 Gesamtheit der Kritiker, die Filmkritiken schreiben ● die Verfilmung wurde von der Filmkritik zerrissen * * * Fịlm|kri|tik …   Universal-Lexikon

  • Deutsche Zeitschrift — Anders als Zeitungen sind Zeitschriften im Allgemeinen broschiert, seltener gebunden. Sie erscheinen periodisch, in der Regel wöchentlich, 14 täglich, monatlich oder in noch größeren Zeitabständen. Diese Liste enthält eine Auswahl aus den derzeit …   Deutsch Wikipedia

  • Filmrezension — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • Film-Dienst — Beschreibung deutsche Filmzeitschrift Verlag Deutsche Zeitung Christ und Welt Verlag Erstausgabe 1947 Erscheinungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Film-dienst — Beschreibung deutsche Filmzeitschrift Verlag Deutsche Zeitung Christ und Welt Verlag Erstausgabe 1947 Erscheinungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Filmdienst — film dienst Beschreibung deutsche Filmzeitschrift Verlag Deutsche Zeitung Christ und Welt Verlag Erstausgabe 1947 Erscheinungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Katholischer Filmdienst — film dienst Beschreibung deutsche Filmzeitschrift Verlag Deutsche Zeitung Christ und Welt Verlag Erstausgabe 1947 Erscheinungsweise …   Deutsch Wikipedia

  • Ultimo tango a Parigi — Filmdaten Deutscher Titel: Der letzte Tango in Paris Originaltitel: Ultimo tango a Parigi Produktionsland: Italien, Frankreich Erscheinungsjahr: 1972 Länge: 124 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Lotte H. Eisner — Lotte Henriette Eisner (* 5. März 1896 Berlin; † 25. November 1983 Paris) war eine deutsch französische Filmhistorikerin und Filmkritikerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Lotte Eisner …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.