Filmtrailer


Filmtrailer

Ein Trailer ist ein aus einigen Filmszenen zusammengesetzter Clip zum Bewerben eines Kino- oder Fernsehfilms, eines Computerspiels, EDV-Systems oder einer anderen Veröffentlichung. Der Zweck eines Trailers ist es, dem Publikum einen Vorgeschmack auf das beworbene Produkt zu geben und Werbung für dieses zu machen.

Das Wort kommt vom englischen trail, dem Nachlauf, und hat sich deshalb etabliert, weil Trailer früher tatsächlich nach dem Hauptfilm gezeigt wurden.

Inhaltsverzeichnis

Anwendungsfelder

Kino

Kino-Trailer, die große Hollywood-Produktionen ankündigen und heutzutage vor dem Hauptfilm gezeigt werden, werden oft so aufwändig produziert, dass sie selbst schon Wochen vor ihrer Premiere angekündigt und von den Fans erwartet werden. In den USA wurden beispielsweise regelrecht die Kinosäle gesprengt, als die ersten Trailer zu Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung ihre Premiere hatten. Oft war dann bei Beginn des Hauptfilms der Saal schon wieder leer.

Auffallend ist, dass Trailer meistens vor der Fertigstellung des eigentlichen Filmes produziert werden und deshalb zuweilen Szenen oder auch Musikstücke enthalten, die im fertigen Film gar nicht vorkommen. Die Synchronisationen der Trailer sind aus ähnlichen Gründen oft fehlerhaft oder weichen zumindest von der Endfassung des Films ab.

Vom Trailer abzugrenzen ist der Teaser, ein erster kurzer Werbefilm für einen Film, der bereits vor den Trailern erstellt wird. Normalerweise sind im Teaser noch keine Filmausschnitte zu finden, sondern meist extra für den Teaser angefertigtes Material, das das Publikum auf den kommenden Film neugierig machen (englisch: to tease) soll.

PC- und Videospiele

Trailer, die zur Vorschau auf ein Computerspiel dienen, werden mit Szenen aus Zwischensequenzen und aus dem Spiel selbst zusammengestellt, die dem Zuschauer einen Einblick in das Spiel gewähren und dieses dabei möglichst positiv darstellen soll.

Trailer sind mittlerweile ein beliebtes Medium, das nicht nur von großen Industriezweigen verwendet wird. Im Bereich der PC-Spiele verwenden auch diverse private Programmiergruppen gerne einen Trailer für ihre kommenden Spiele- bzw. MOD-Entwicklungen. Es scheint sich auch eine Kurzfilmform herauszubilden, bei der Trailer ohne dazugehörigen Film hergestellt werden und über das Internet verbreitet werden.

In Deutschland werden Trailer von der FSK überprüft.

Fernsehen

Im Fernsehen bewerben Trailer im Werbeblock die kommenden Programm-Highlights, zumeist Spielfilme.

Buch

Im Buchtrailer, einer relativ neuen Form der Werbung, wird der Inhalt des zu bewerbenden Buches mit wenigen Schlagworten in einem kurzen Spot umschrieben.

Musik

Wie auch bei den gezeigten Szenen kommt es häufig vor, dass die in dem Trailer verwendete Musik weder im Film selbst noch auf der folgenden Soundtrack-CD auftaucht.

Gerade in dieser Branche haben sich einige renommierte Firmen herausgebildet, welche für jeden Trailer speziell zugeschnittene Tracks anfertigen. Nicht selten wird dabei auf ganze Orchester und/oder Chöre zurückgegriffen. Die beiden wohl am meisten vertretenen Produzenten sind Immediate Music und X-Ray Dog.

Im Gegensatz zu den offiziell publizierten Soundtracks sind diese in Trailern gezeigten Stücke kaum bis gar nicht zu erhalten. Sogar in den sonst fast allumfassenden P2P-Netzwerken ist es schwierig, an die eigentlich nur für Geschäftskunden zugänglichen Releases zu kommen.

Im Vergleich zur üblichen Filmmusik haben Komponisten bei Trailermusik nicht mehr 30 oder mehr Minuten, sondern 1–3 Minuten. Es ist also essentiell, dass innerhalb eines Tracks viele Stimmungswechsel untergebracht werden. Im Extremfall sind das, laut Hauptproduzent von IM, 5-8. Daher handelt es sich bei dieser Art von Musik immer um Extremfälle. Alle präsentierten Emotionen werden exorbitant dargestellt, um innerhalb einer bestimmten Zeit eine maximale Wirkung zu erzielen. Absicht ist es auch, die von der Musik ausgelösten Gefühle mit dem betreffenden Film zu assoziieren.

Häufig liegt auch der Fall vor, dass für den Trailer eines neuen Films ein offizielles Soundtracklied eines älteren Films „verliehen“ wird. So wurden beispielsweise Teile des Craig-Armstrong-Stücks „Glasgow Love Theme“ aus dem Film Tatsächlich ... Liebe für den Trailer zu Aviator benutzt.

Siehe auch

Portal: Film – Vorspann, Nachspann, Jingle

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • When the Mountain meets its Shadow — Filmdaten Deutscher Titel Im Schatten des Tafelberges Originaltitel When the Mountain meets its Shadow …   Deutsch Wikipedia

  • Jungledyret Hugo — is a Danish media franchise featuring the cartoon adventures of a cute anthropomorphic mammal named Hugo. Created by Danish author and filmmaker Flemming Quist Møller and produced at A. Film A/S, the franchise currently consists of two animated… …   Wikipedia

  • Four Minutes (2006 film) — Infobox Film name = Four Minutes caption = The German theatrical poster director = Chris Kraus producer = Alexandra Kordes, Meike Kordes writer = Chris Kraus starring = Monica Bleibtreu Hannah Herzsprung Sven Pippig Richy Müller distributor =… …   Wikipedia

  • 1-18-08 — Filmdaten Deutscher Titel: Cloverfield Originaltitel: Cloverfield Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2008 Länge: ca. 85 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • 59. Internationale Filmfestspiele von Cannes — Die 59. Internationalen Filmfestspiele von Cannes wurden vom 17. Mai bis 28. Mai 2006 veranstaltet. Das Filmfestival wurde mit Ron Howards Thriller The Da Vinci Code – Sakrileg eröffnet und endete mit Tony Gatlifs Drama Transylvania. Insgesamt… …   Deutsch Wikipedia

  • Absurdistan (Film) — Filmdaten Originaltitel Absurdistan Produktionsland Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Aus einem deutschen Leben — Filmdaten Originaltitel Aus einem deutschen Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Banff Mountain Film Festival — Das Banff Mountain Film Festival ist ein Filmfestival für Outdoor und Abenteuerfilme der ganzen Welt, das jedes Jahr im Herbst in der kanadischen Gemeinde Banff/Alberta stattfindet. Das Festival Seit 1976 feiert die Mountain Community hier die… …   Deutsch Wikipedia

  • Brian Transeau — (* 4. Oktober 1971 in Rockville, Maryland, USA als Brian Wayne Transeau) ist ein Musiker, der unter seinem Künstlernamen BT produziert. Er genoss seit seinem 13. Lebensjahr eine klassische Musikausbildung und ging in Boston auf die Berklee Co …   Deutsch Wikipedia

  • Cannes Filmfestival 2006 — Die 59. Internationalen Filmfestspiele von Cannes wurden vom 17. Mai bis 28. Mai 2006 veranstaltet. Das Filmfestival wurde mit Ron Howards Thriller The Da Vinci Code – Sakrileg eröffnet und endete mit Tony Gatlifs Drama Transylvania. Insgesamt… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.