First Lord of the Admiralty


First Lord of the Admiralty
Lord High Admiral John Howard, 1. Duke of Norfolk

Das Amt des Lord High Admiral, früher Admiral von England oder Lord Admiral, ist das letzte Amt unter den neun Großen Staatsbeamten, den Great Officers of State, und wurde um 1400 unter König Heinrich IV. geschaffen.

1546 richtete König Heinrich VIII. den Council of the Marine (Marinerat) ein, aus dem später das Navy Board (Marinenausschuss) entstand, um administrative Angelegenheiten der Flotte zu beaufsichtigen. Die operative Steuerung und Kontrolle der Flotte blieben weiterhin in der Verantwortung des Lord High Admiral.

1628 vergab Karl I. das Amt des Lord High Admiral erstmals in Kommission, d. h. die Amtsgeschäfte wurden von einem Ausschuss, dem Board of Admiralty, übernommen mit Lords Commissioner of the Admiralty als Mitglieder. Den Vorsitz führte der First Lord of the Admiralty (Erster Lord der Admiralität). Bis 1709 wurde das Amt mehrmals, bis zum frühen 19. Jahrhundert fast ausschließlich in Kommission geführt. Der spätere König Wilhelm IV. war der letzte Lord High Admiral.

Der Ausschuss setzte sich zusammen aus Admiralen, die als Naval Lords oder Sea Lords bezeichnet wurden, und Zivilisten, meist namhaften Politikern. Der First Lord als Vorsitzender war üblicherweise ein Mitglied des Kabinetts, nach 1806 immer auch ein Zivilist. Die operative Leitung der Marine übernahm ein Mitglied der Royal Navy als First Sea Lord.

Der First Lord der Admiralität erfüllte als Mitglied des Kabinetts und Oberbefehlshaber der Marine eine Scharnierfunktion zwischen der zivilen Staatsführung und der militärischen Institution der Marine. Er repräsentierte als verantwortlicher Minister die Belange der Royal Navy vor dem Parlament und war insbesondere für die Aufstellung ihres Haushaltes zuständig.

1831 wurde das Navy Board abgeschafft, seine Aufgaben wurden nun vom Board of Admiralty wahrgenommen. Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts befand sich der Sitz des First Lords im bis heute bestehenden Gebäude der Admiralität in Whitehall am Trafalgar Square in London. 1964 wurde die Admiralität zusammen mit dem Kriegsministerium und dem Luftfahrtministerium dem Verteidigungsministerium untergeordnet und der historische Titel des First Lord of Admiralty wurde aufgegeben. Der Titel Lord High Admiral wurde dem Souverän, damals und heute Elizabeth II., übertragen.

Bekannte Inhaber des Amtes waren u. a. Edward Marjoribanks, 2. Baron Tweedmouth (1906–1908), Reginald McKenna (1908–1911), Winston Churchill (1911–1915 und 1939–1940), Arthur Balfour (1915–1916), Sir Austen Chamberlain (1931), Alfred Cooper (1937–1938) und Brendan Bracken (1945).

Lords High Admirals and First Lords of the Admiralty of England, 1413–1708

Lord High Admiral John Dudley
Lord High Admiral Thomas Seymour
Lord High Admiral James Stuart, Duke of York and Albany

Lords High Admiral und First Lords of the Admiralty von Großbritannien 1708–1801

First Lord of the Admiralty George Grenville

Lords High Admiral und First Lords of the Admiralty des Vereinigten Königreichs 1801–

First Lord of the Admiralty Charles Grey, 2. Earl Grey
First Lord of the Admiralty George Robinson, 1. Marquess of Ripon

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • First Lord of the Admiralty —   [ fəːst lɔːd əv ȓɪ ædmərəltɪ; englisch »Erster Lord der Admiralität«], früher der britische Marineminister; das Amt ging 1964 in dem des »Secretary of State for Defense« auf …   Universal-Lexikon

  • First Lord of the Admiralty — In England, formerly the normal head of the executive department of state which presided over the naval forces of the kingdom was the lord high admiral, but in practice the functions of the great office were discharged by several Lords… …   Black's law dictionary

  • First Lord of the Admiralty — In England, formerly the normal head of the executive department of state which presided over the naval forces of the kingdom was the lord high admiral, but in practice the functions of the great office were discharged by several Lords… …   Black's law dictionary

  • First Lord of the Admiralty — person in charge of the government department dealing with naval affairs (British) …   English contemporary dictionary

  • Admiralty, First Lord of the — In England, formerly the normal head of the executive department of state which presided over the naval forces of the kingdom was the lord high admiral, but in practice the functions of the great office were discharged by several Lords… …   Black's law dictionary

  • Admiralty, First Lord of the — In England, formerly the normal head of the executive department of state which presided over the naval forces of the kingdom was the lord high admiral, but in practice the functions of the great office were discharged by several Lords… …   Black's law dictionary

  • List of Lord High Admirals and First Lords of the Admiralty — This is a List of Lord High Admirals and First Lords of the Admiralty of England, Great Britain and then the United Kingdom. Most of them were courtiers or politicians, not professional naval officers. The Lord High Admiral was one of the nine… …   Wikipedia

  • Lord Commissioner of the Admiralty — Royal NavyThe Lords Commissioners of the Admiralty were the members of the Board of Admiralty, which exercised command over the Royal Navy. Officially known as the Commissioners for Exercising the Office of Lord High Admiral of the United Kingdom …   Wikipedia

  • First Battle of the Aisne — This article is about the 1914 battle. For other battles of the Aisne see Battle of the Aisne. Infobox Military Conflict conflict=First Battle of the Aisne partof=the Great Retreat on the Western Front (World War I) caption=Map of the Western… …   Wikipedia

  • First Lord — Brit. the head of a board commissioned to perform the duties of a high office of state: First Lord of the Admiralty. [1805 15] * * * …   Universalium