Fitz Roy


Fitz Roy
Fitz Roy
Hauptgipfel des Fitz Roy

Hauptgipfel des Fitz Roy

Höhe 3.406 m
Lage Patagonien, Argentinien, Chile
Gebirge Anden
Geographische Lage 49° 16′ 0″ S, 73° 4′ 0″ W-49.266666666667-73.0666666666673406Koordinaten: 49° 16′ 0″ S, 73° 4′ 0″ W
Fitz Roy (Argentinien)
Fitz Roy
Gestein Granit
Erstbesteigung 1952 durch Lionel Terray und Guido Magnone
Normalweg Extrem schwierige Klettertourdep4

Der Fitz Roy, auch Cerro Fitzroy oder Cerro Chaltén, gelegentlich auch FitzRoy, ist ein 3.406 Meter hoher Granitberg in den argentinisch-chilenischen Anden Südamerikas. Er ist eine der Hauptattraktionen im Nationalpark Los Glaciares.

In der Sprache der Ureinwohner, der Tehuelche-Indianer, hieß der Berg El Chaltén, was in ihrer Sprache „Vulkan“ bedeutete. Heute trägt das nächstgelegene Dorf den Namen El Chaltén. Von diesem aus lassen sich mehrere Eintageswanderungen nahe an den Berg heran unternehmen.

Als erster Europäer sah 1877 Perito Moreno den Berg. Er benannte ihn nach dem Kommandanten von Charles Darwins Forschungsschiff HMS Beagle, Robert FitzRoy.

Inhaltsverzeichnis

Besteigungen

Im Jahr 1951 startete eine französische Gruppe unter der Leitung von Lionel Terray mit den Teilnehmern Jacques Poincenot, Guido Magnone, M.A. Azena, R. Ferlet, Lliboutry, Depasse, Strouvé und dem Argentinier Francisco Ibáñez.

Zuerst war die Expedition ohne Glück: Auf dem Anmarsch ertrank der erfahrene Bergsteiger Poincenot bei einer Flussdurchquerung, danach erwiesen sich die ersten Kletterversuche als sehr schwierig. Erst am 2. Februar 1952 gelang Terray und Magnone die Erstbesteigung.

Am 16. Januar 1986 schaffte der Österreicher Thomas Bubendorfer als Erster die Alleinbegehung.

Aufgrund seiner Form und der extremen, unberechenbaren Wetterverhältnisse gilt der Berg auch heute noch als extrem schwer zu besteigen. Die meisten Versuche zur Besteigung bleiben erfolglos.

1994 gelang Christoph Hainz in knapp 9 Stunden die bislang schnellste Solobesteigung des Berges.[1]

Grenzziehung

Die Grenzziehung am Fitz-Roy-Massiv bis zum Cerro Daudet ist zwischen Chile und Argentinien umstritten. Eine gemeinsame Grenzkommission einigte sich am 16. Dezember 1998, die Grenzziehung in diesem Gebiet zu vertagen, wobei der Cerro Fitz Roy als Anfangspunkt in Norden und der Cerro Daudet als Endpunkt im Süden festgelegt wurde.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. bergfieber.de, abgerufen am 5. Februar 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fitz-Roy — Vue du Fitz Roy. Géographie Altitude 3 405 m Massif Cordill …   Wikipédia en Français

  • Fitz Roy — Saltar a navegación, búsqueda Fitz Roy puede referirse a: Robert Fitz Roy, marino y meteorólogo del Reino Unido; Cerro Fitz Roy, montaña compartida en la Frontera Argentina/Chilena; Fitz Roy, localidad de la Provincia de Santa Cruz, Argentina.… …   Wikipedia Español

  • Fitz Roy — Pour le village El Chaltén, voir El Chaltén. Fitz Roy Vue du Fitz Roy. Géographie Altitude …   Wikipédia en Français

  • Fitz Roy (Santa Cruz) — Saltar a navegación, búsqueda Fitz Roy …   Wikipedia Español

  • Monte Fitz Roy — País  Argentina …   Wikipedia Español

  • Monte Fitz Roy — in 2006 with unusually good weather Elevation 3,359 m (11,020 ft) …   Wikipedia

  • Robert Fitz Roy — Saltar a navegación, búsqueda Robert FitzRoy El vicealmirante Robert Fitz Roy (o Robert FitzRoy) (* Suffolk, Inglaterra; 5 de julio de 1805 – † 30 de abril de 1865), descendiente de Carlos II de Inglaterra, fue oficial de la Marina Real Británica …   Wikipedia Español

  • Hôtel Fitz Roy — (Валь Торанс,Франция) Категория отеля: 5 звездочный отель Адрес: Place de l Eglise, 7 …   Каталог отелей

  • Hôtel Fitz Roy — (Валь Торанс,Франция) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Place de l Église, 73440 Валь …   Каталог отелей

  • Hosteria Fitz Roy Inn — (Эль Чальтен,Аргентина) Категория отеля: 2 звездочный отель Адрес: Av. San Martin 451 …   Каталог отелей