Flachwinkel


Flachwinkel
Flachwinkel
Anschlagwinkel für die Holzbearbeitung
Anschlagwinkel für die Metallbearbeitung

Ein Winkel (gelegentlich auch Winkelmaß genannt) ist eine Formlehre (siehe Lehre (Technik)), die bei der Holz, Stein- und Metallbearbeitung sowie im Bauhandwerk verwendet wird. Der Winkel besteht aus zwei Schenkeln, die in einem rechten Winkel zueinander angeordnet sind.

  • Der Flachwinkel besteht aus Flachstahl.
  • Der Anschlagwinkel ist an einem Schenkel mit einem Anschlag versehen, mit dem er an geraden Kanten angelegt werden kann. Beim in der Holzbearbeitung verwendeten Anschlagwinkel besteht ein Schenkel meistens aus Holz, der zweite Schenkel zumeist aus (dünnem) Metall. Der in der Metallbearbeitung eingesetzte Anschlagwinkel besteht üblicherweise ganz aus Werkzeugstahl.
  • Der Haarwinkel besteht aus einem speziellen Stahl für Lehren mit einer definierten Meßkante auf jeweils beiden Seiten des längeren Schenkels. Die Meßkante ist im Querschnitt wie eine Schneide spitz zulaufend geschliffen, der kurze Schenkel ist flach geschliffen. Die Meßkante lässt im Gegenlicht auch geringfügige Abweichungen und Unebenheiten sichtbar werden.

Anwendung

Der Winkel hat zwei Hauptzwecke: zum einen dient er dazu, Linien in einem rechten Winkel zu einer Bezugskante oder einer anderen Linie ein- oder anzuzeichnen. Auf Holz geschieht dies mit einem Bleistift, auf Metall mit einer Reißnadel. An der angezeichneten Linie wird das Material gekürzt, gebohrt oder auf eine andere Art bearbeitet. Zum anderen dient der Winkel zur Kontrolle der rechtwinkligen Lage von Kanten, Flächen oder Bezugslinien zueinander (z.B. der Mittellinie einer Lochreihe) nach der Bearbeitung.

Die Handhabung ist je nach Art des Winkels verschieden.

  • Beim einfachen Winkel wird die Innenseite eines Schenkels etwas schräg nach unten an der Kante des Materials angelegt.
  • Beim Anschlagwinkel für die Holzbearbeitung wird der breitere Holzteil des Schenkels an der Materialkante angelegt.
  • Beim Anschlagwinkel für die Metallbearbeitung wird der Anschlag an der Kante des Werkstücks angelegt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Winkel (Werkzeug) — Flachwinkel Anschlagwinkel für die Holzbearbeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Anschlagwinkel — Der Anschlagwinkel ist eine Lehre und verkörpert einen bestimmten Winkel, meist 90°. Vorwiegend findet er bei Tischlern und Schlossern zum Vorzeichnen rechter Winkel, zur Prüfung bereits ausgeführter Arbeiten sowie zum Ausrichten verschiedener… …   Deutsch Wikipedia

  • Normenliste DIN 500 bis DIN 999 — DIN  Deutsches Institut für Normung e. V. ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. DIN EN Normen, DIN EN ISO Normen und Normentwürfe werden in dieser Aufstellung nicht angeführt. Bei …   Deutsch Wikipedia

  • Zapfenverbindung — Einfacher, kantiger Blindzapfen Eine Zapfenverbindung, auch Verzapfung ist eine Holzverbindung in der Tischlerei und der Zimmerei. Sie besteht aus einem Zapfen, dem Zapfenloch oder Schlitz und gegebenenfalls weiteren Befestigungsmitteln …   Deutsch Wikipedia