Flagge der Freien Stadt Danzig


Flagge der Freien Stadt Danzig
Flagge der Freien Stadt Danzig

Das Äußere der Staatsflagge der Freien Stadt Danzig regelten das Gesetz betreffend das Flaggenrecht der Kauffahrteischiffe vom 22. Juni 1899[1] in der durch die Verordnung des Staatsrates vom 18. Februar 1920[2] abgeänderten Fassung, der § 21 der Verfassung der Freien Stadt Danzig vom 17. November 1920 sowie die Flaggenverordnung vom 18. März 1922[3].

Gemäß Artikel 2 der Verfassung der Freien Stadt Danzig vom 17. November 1920, zuletzt geändert durch Gesetz vom 4. Juli 1930[4], zeigten die Staatsflagge und die Handelsflagge auf rotem Tuch im ersten Drittel, von der Flaggenstange an gerechnet, parallel zu dieser zwei weiße Kreuze übereinander und darüber eine gelbe Krone.

Gemäß der Flaggenverordnung vom 18. März 1922 wiederum war die Staats- und Handelsflagge der Freien Stadt Danzig von rechteckiger Form im Verhältnis von 2:3; Sie zeigt auf rotem Tuch im ersten Drittel, von der Flaggenstange an gerechnet, parallel zu dieser zwei weiße Kreuze übereinander und darüber eine gelbe Krone.

Die Staatsflagge war von sämtlichen Dienststellen, Behörden und Beamten zu Wasser und zu Lande zu führen, soweit nicht den Gesetzesbestimmungen nach eine andere Flagge (Dienstflagge, Postflagge oder Lotsenflagge) zu führen war.

Einzelnachweise

  1. RGBl. S. 319
  2. Staatsanzeiger S. 11
  3. GBl. der Freien Stadt Danzig Nr. 18 vom 10. April 1922
  4. DAGBl. S.179

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freie Stadt Danzig — Freie Stadt Danzig …   Deutsch Wikipedia

  • Flagge Danzigs — Flagge der Freien Stadt Danzig Vexillologisches Symbol …   Deutsch Wikipedia

  • Danzig-Langfuhr — Danzig (Gdańsk) …   Deutsch Wikipedia

  • Danzig — Gdańsk …   Deutsch Wikipedia

  • Stadt — Berlin (Deutschland) La Paz (Bolivien) …   Deutsch Wikipedia

  • Der Staat bin ich — Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

  • Republik Danzig — Republik Danzig …   Deutsch Wikipedia

  • Gefecht um das Polnische Postamt in Danzig — Polenfeldzug Danzig – Westerplatte – Tucheler Heide – Krojanten – Mlawa – Radom – Wizna – Bzura – Brześć – Lemberg – Rawa Ruska – Lublin – Kampinos Heide – Warschau – Szack – Modlin – Halbinsel Hel – Kock …   Deutsch Wikipedia

  • Besetzung von Danzig — Polenfeldzug Danzig Westerplatte Tucheler Heide – Krojanten – Mlawa – Radom – Bzura – Brześć – Lemberg – Rawa Ruska – Lublin – Warschau – Modlin – Halbinsel Hel …   Deutsch Wikipedia

  • Besetzung von Danzig 1939 — Polenfeldzug Danzig Westerplatte Tucheler Heide – Krojanten – Mlawa – Radom – Bzura – Brześć – Lemberg – Rawa Ruska – Lublin – Warschau – Modlin – Halbinsel Hel …   Deutsch Wikipedia