Flip Saunders

Flip Saunders
Flip Saunders

Philip „Flip“ Saunders (* 23. Februar 1955 in Cleveland, Ohio) ist ein US-amerikanischer Basketballtrainer. Aktuell ist er Headcoach der Washington Wizards.

Karriere

Saunders begann seine Karriere als Trainer am Golden Valley Lutheran College, dort erarbeitete er sich einen 92-13 Rekord. 1981 wurde er an Assistenztrainer bei seiner Alma Mater Minnesota. Nach fünf Spielzeiten wechselte er als Assistenztrainer an die Universität von Tulsa, Oklahoma. Dort arbeitete er zwei Spielzeiten.

1988 wechselte in die CBA, in der er in seiner ersten Saison die Rapid City Thrillers trainierte und anschließend die La Crosse Catbirds übernahm. In fünf Jahren bei den Catbirds gewann Saunders zweimal die CBA-Meisterschaft (1990, 1992), bevor er für ein Jahr die Mannschaft der Sioux Falls Skyforce leitete. Mit 253 Siegen ist er in dieser Statistik der zweiterfolgreichste Trainer der Ligageschichte.

Es folgte 1995 der Wechsel in die NBA zu den Minnesota Timberwolves. Dort blieb Saunders bis 2005, was ihn zum Trainer mit der mit Abstand längsten Amtszeit der Franchise macht. Er erreichte mit ihr achtmal hintereinander die Play-offs (1997–2004), schied jedoch sieben Saisons hintereinander in der ersten Runde aus. Erst 2004 konnte Saunders diese Serie durchbrechen und führte die Timberwolves in die Finalserie der Western Conference, was den bislang größten Erfolg der Franchise darstellt. Da die folgende Saison jedoch weniger erfolgreich verlief und die Mannschaft nach 51 Spielen bereits mehr Spiele verloren hatte als während der 82 Spiele der vorherigen Regular Season, wurde er entlassen.

Zu Beginn der folgenden Saison übernahm Saunders die Detroit Pistons, die er ins Finale der Eastern Conference führte. Auch 2007 und 2008 konnte er dies mit den Pistons wiederholen. Nachdem er jedoch jeweils den Finaleinzug verpasst hatte, wurde er am 3. Juni 2008 von den Pistons entlassen.

Seit 2009 ist er Headcoach der Washington Wizards.

Weblink

Saunders auf nba.com (englisch)


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Flip Saunders — Saltar a navegación, búsqueda Flip Saunders Datos personales Philip Saunders …   Wikipedia Español

  • Flip Saunders — Fiche d’identité …   Wikipédia en Français

  • Flip Saunders — Philip Flip Saunders (born February 23 1955, in Cleveland, Ohio, United States) is an American basketball coach who last served as head coach of the NBA s Detroit Pistons. Saunders was one of the most successful coaches in the history of the… …   Wikipedia

  • Saunders — is a surname of English and Scottish patronymic origin derived from Sander, a mediæval form of Alexander [ [http://www.allwords.com/word Saunders.html Saunders] . Allwords .] .People with the surname Saunders include:* Al Saunders, American… …   Wikipedia

  • Saunders — ist der Familienname folgender Personen: Albert Charles Saunders (1874–1943), kanadischer Jurist und Politiker Allen Saunders (1899–1986), US amerikanischer Comicautor und zeichner Alvin Saunders (1817–1899), US amerikanischer Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Minnesota Timberwolves seasons — This is a list of seasons completed by the Minnesota Timberwolves of the National Basketball Association. League Champions Conference Champions Division Champions Playoff Berth Season League Conference Division Regular Season Playoffs Head Coach… …   Wikipedia

  • Detroit Pistons — 2011–12 Detroit Pistons season Conference …   Wikipedia

  • Washington Wizards — Washington Bullets redirects here. For the unrelated song by The Clash, see Washington Bullets (song). Washington Wizards 2011–12 Washington Wizards season …   Wikipedia

  • Michael Curry (Basketball) — Michael Curry Spielerinformationen Voller Name Michael Edward Curry Geburtstag 13. Oktober 1961 Geburtsort Anniston (Alabama) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sau — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»