Flughafen London-City


Flughafen London-City
London City Airport
Kenndaten
IATA-Code LCY
ICAO-Code EGLC
Koordinaten
51° 30′ 19″ N, 0° 3′ 19″ O51.5052777777780.0552777777777756Koordinaten: 51° 30′ 19″ N, 0° 3′ 19″ O 6 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum ca. 15 km von Londoner City
Straße
Basisdaten
Eröffnung 05.11.1987
Betreiber Dermot Desmond
Fläche
Passagiere 2.373.246 [1] (2006)
Luftfracht 968 t [1] (2006)
Flug-
bewegungen
79.616 [1] (2006)
Start- und Landebahn
10/28 1.508 m × 30 m Beton

Der London City Airport, (IATA-Code: LCY, ICAO-Code: EGLC), ist ein Flughafen in den Docklands im Londoner Stadtteil Newham. Er besitzt eine Start- und Landebahn von nur 1500 m Länge (nicht nur für Flugzeuge des STOL-Typs). Es dürfen nur Flugzeuge landen, welche für einen Anflugwinkel von 5,5 Grad oder mehr zugelassen sind. Er wurde auf dem ehemaligen King George V Dock errichtet und 1987 eröffnet.

Inhaltsverzeichnis

Verkehrsaufkommen

Jährlich werden über 2,3 Millionen Passagiere abgefertigt. Neben Verbindungen ins Ausland werden Inlandflüge nach Manchester, Schottland, Wales und zur Isle of Man angeboten.

Ungewöhnlich für diesen Flughafen ist die Tatsache, dass gleich von Beginn an strenge Lärmschutzvorschriften in Kraft traten. Dies und die relative Kürze der Start- und Landebahn verringert die Anzahl der Flugzeugtypen, die diesen Flughafen überhaupt anfliegen dürfen. Auch Helikopterflüge sind hier aus Umweltschutzgründen nicht gestattet. Trotzdem wirft der Flughafen einen beachtlichen Gewinn ab und dient als nützliche Ergänzung der anderen Londoner Flughäfen. Er ist einer der wenigen Flughäfen, auf denen Passagiergebühren pro Landung (und nicht pro Abflug) erhoben werden, da die Anzahl der landenden Passagiere doppelt so hoch ist, wie die der abfliegenden. Der Flughafen wird vor allem von Geschäftsreisenden benutzt, die den kurzen Weg zur Canary Wharf oder zur City of London sowie die Übersichtlichkeit des Terminals schätzen. Die Nähe zu den Hochhäusern der Docklands ist jedoch auch ein wesentlicher Grund, weswegen ursprüngliche Pläne zur Verlängerung der Startbahn nicht realisiert wurden. Aus Sicht der Behörden würde durch den Einsatz größerer Flugzeuge nach den Erfahrungen des 11. September 2001 auch das Sicherheitsrisiko für Canary Wharf steigen. Das größte für den Einsatz auf dem City Airport zugelassene Flugzeug ist der Airbus A318. Als erste Fluggesellschaft wird British Airways diesen Flugzeugtyp ab 2009 für reine Business-Class-Flüge nach New York einsetzen.[2]

Docklands Light Railway station

Verkehrsanbindung

Der Flughafen ist mit Bussen und Taxis erreichbar. Seit 2. Dezember 2005 verkehren Züge auf einer Zweigstrecke der Stadtbahnlinie Docklands Light Railway. Die Station London City Airport befindet sich direkt vor dem Terminalgebäude. In Stoßzeiten verkehren hier Züge im Acht-Minuten-Takt in Richtung King George V im Osten bzw. über Canning Town nach Bank im Westen. Außerhalb der Stoßzeiten verkehren die Züge im Zehn-Minuten-Takt.

Trivia

  • Zu den Hauptstoßzeiten landen und starten die Flugzeuge im Fünf-Minuten-Takt.
  • Am 13. Mai und 28. Oktober 2006 landete ein Airbus A318 zu Testzwecken auf dem London City Airport. Die Erprobungsflüge dienten der Zulassung des A318 für den regulären Betrieb auf dem Flughafen.[3] [4] [5]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. a b c ACI
  2. Pressemitteilung des London City Airport
  3. londoncityairport.com
  4. londoncityairport.com
  5. flightglobal.com

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.