Forlimpopoli

Forlimpopoli
Forlimpopoli
Wappen
Forlimpopoli (Italien)
Forlimpopoli
Staat: Italien
Region: Emilia-Romagna
Provinz: Forlì-Cesena (FC)
Lokale Bezeichnung: Frampùl
Koordinaten: 44° 11′ N, 12° 8′ O44.18333333333312.13333333333333Koordinaten: 44° 11′ 0″ N, 12° 8′ 0″ O
Höhe: 33 m s.l.m.
Fläche: 24 km²
Einwohner: 13.063 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 544 Einw./km²
Postleitzahl: 47034
Vorwahl: 0543
ISTAT-Nummer: 040013
Demonym: Forlimpopolesi
Schutzpatron: San Rufillo
Website: http://www.comune.forlimpopoli.fc.it/

Forlimpopoli ist eine Gemeinde mit 13.063 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010)in der Provinz Forlì-Cesena in der italienischen Region Emilia-Romagna.

Inhaltsverzeichnis

Baudenkmäler

Burg im Stadtzentrum

Eine eindrucksvolle, gut erhaltene Burg aus dem 16. Jahrhundert in der Stadtmitte. Sie beherbergt die Kommunalverwaltung, das Archäologische Museum, ein Theater und die Musikschule.

Musikschule

Die "Scuola di Musica Popololare di Forlimpopoli" wurde von der Gemeinde gegründet und wird jetzt als Verein getragen von den Dozenten und Schülern. Der Musikunterricht hat einen Schwerpunkt in der Pflege traditioneller Folk-Musik aus der Region. Die Musikschule hat eine überregionale Bedeutung. In Kooperation mit der Akademie Burg Fürsteneck in Deutschland und dem Eric Sahlström Institutet in Schweden hat die Musikschule die "Europäische Nyckelharpa-Fortbildung" entwickelt.

Städtepartner

Söhne und Töchter der Gemeinde

  • Pellegrino Artusi, (1820-1911) Autor eines der frühesten Kochbücher "La scienza in cucina e l'arte di mangiar bene", erschienen in Forlimpopoli, 1820. Ein kleines Museum erinnert an Pellegrino Artusi.
  • Andrea Dovizioso, italienischer Motorradrennfahrer

Weblinks

 Commons: Forlimpopoli – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Forlimpopoli — Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Forlimpopoli — Saltar a navegación, búsqueda Forlimpopoli Escudo …   Wikipedia Español

  • Forlimpopŏli — Forlimpopŏli, Stadt in der päpstlichen Legation Forli, mit Kathedrale; 2100 Ew. F. ist das alte Forum Popilii (F. Popu li), eine Stadt der Lingoner im Cispadanischen Gallien; sie wurde 700 von den Longobarden u. 1360 von dem Cardinal von Burgund… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Forlimpópoli — Forlimpópoli, Stadt in der ital. Provinz und dem Kreis Forlì, an der Eisenbahn Bologna Ancona und der Via Ämilia, hat ein Gymnasium, Weinbau und (1901) ca. 2400 (als Gemeinde 5774) Einw. F. ist das antike Forum Popilii …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Forlimpopoli — Infobox CityIT img coa = Forlimpopoli Stemma.jpg official name = Comune di Forlimpopoli region = Emilia Romagna province = Forlì Cesena (FC) elevation m = 33 area total km2 = 24 population as of = july 31, 2005 population total = 12173 population …   Wikipedia

  • Forlimpopoli — Original name in latin Forlimpopoli Name in other language Forlimpopoli, forurinpopori State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 44.19107 latitude 12.12873 altitude 28 Population 11442 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Forlimpopoli — Sp Forlimpòpolis Ap Forlimpopoli L Š Italija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Musa, Gilda — (Forlimpopoli, Forlì 1922 Milano 1999) poetessa e narratrice; germanista collab./opere: “Uomini e Libri”, “Stazione di Posta” …   Dizionario biografico elementare del Novecento letterario italiano

  • Diocese of Bertinoro —     Diocese of Bertinoro     † Catholic Encyclopedia ► Diocese of Bertinoro     Bertinoro, anciently called Forum Truentinorum, and, at the time of the Gothic war, Petra Honorii, whence the present name, is a small city in Romagna, province of… …   Catholic encyclopedia

  • Forum Popilii (titular see) — Forum Popilii (Italian: Forlimpopoli) is a Catholic titular see. History Forum Popilii in Italy was founded in 173 BC by the Consul M. Popilius Laenas. The first bishop is supposed to have been St. Rufillus, appointed by Pope Sylvester, and he is …   Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»