Forschungsballon


Forschungsballon
Vorbereitungen zum Start eines Forschungsballons

Ein Forschungsballon ist ein meist unbemannter Ballon, der mit einem Traggas gefüllt ist und zur wissenschaftlichen Forschung genutzt wird.

Neben der Atmosphärenforschung kann ein Forschungsballon auch zu astronomischen Forschungen dienen, wie im Rahmen des Projekts Stratoscope. Die einfachste Form des Forschungsballons ist der auch als Radiosonde bezeichnete Wetterballon. Er wird aber meist nicht zu den eigentlichen Forschungsballons gerechnet, da diese routinemäßig gestartet werden.

Echte Forschungsballons werden nur wenige Male gestartet. Sie verfügen über eine sehr viel aufwändigere Instrumentierung als Wetterballons. Da Forschungsballons in Höhen vordringen, in denen die Luft zu dünn zum Atmen ist, sind Forschungsballons meist unbemannt und die Experimente werden ferngesteuert. Es gab aber in vergangenen Jahrzehnten mehrfach mit Druckkabinen ausgerüstete bemannte Forschungsballons wie von Professor Auguste Piccard in den dreißiger Jahren bzw. die Manhigh-Flüge der USA in den Fünfzigern.

Forschungsballons wurden nicht nur auf der Erde eingesetzt. Mit Hilfe von Forschungsballonen wurde im Rahmen des Vega-Projekts die Hochatmosphäre der Venus untersucht.

Weblinks

 Commons: Forschungsballon – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ballongas — Heißluftballon Ein Ballon (Aussprache: [baˈlõː, baˈlɔŋ], süddt., österr. und schweiz. [baˈloːn]) ist eine nicht selbsttragende, gasdichte Hülle, die mit Gas gefüllt ist und über keinen Eigenantrieb verfügt. Als Füllgas wird im Allgemeinen …   Deutsch Wikipedia

  • FNRS 2 — Bau und Dienstzeit Kiellegung: 1946 Stapellauf: Juni 1948 Schicksal: Außerdienststellung 1950, Druckkörper in der FNRS 3 weiterverwendet …   Deutsch Wikipedia

  • FNRS II — Bau und Dienstzeit Kiellegung: 1946 Stapellauf: Juni 1948 Schicksal: Außerdienststellung 1950, Druckkörper in der FNRS 3 weiterverwendet …   Deutsch Wikipedia

  • Freiballone — Ein Freiballon ist ein freifliegender Ballon. Er muss als Gasballon mit einem Traggas, welches leichter als Luft ist, gefüllt werden oder als Heißluftballon ausgeführt sein. Freiballone werden zusammen mit Fesselballonen in Deutschland… …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktika — Antarktika …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktis — Die Antarktis. Die gelbe Linie umgrenzt die Region an der antarktischen Konvergenz …   Deutsch Wikipedia

  • Antarktisch — Lage des Kontinents Antarktika (stark verzerrt) Karte der Antarktis …   Deutsch Wikipedia

  • Ballon — Heißluftballon Das Wort Ballon leitet sich her von dem griechischen βάλλω (ballo): werfen. Davon abgeleitet ist das Wort βάλλον (ballon): das Geworfene, also ein Ball. Die Aussprache ist: [baˈlõ, baˈlɔŋ], süddt., österr. und schweiz. [ …   Deutsch Wikipedia

  • FNRS-2 — Bau und Dienstzeit Kiellegung: 1946 Stapellauf: Juni 1948 Schicksal: Außerdienststellung 1950, Druckkörper in der FNRS 3 weiterverwendet …   Deutsch Wikipedia

  • Freiballon — Ein Freiballon ist ein freifliegender Ballon. Er muss als Gasballon mit einem Traggas, welches leichter als Luft ist, gefüllt werden oder als Heißluftballon ausgeführt sein. Freiballone werden zusammen mit Fesselballonen (welche durch eine Leine… …   Deutsch Wikipedia