Fort Augustus (Schottland)


Fort Augustus (Schottland)
Fort Augustus
Koordinaten 57° 9′ N, 4° 41′ W57.144166666667-4.6802777777778Koordinaten: 57° 9′ N, 4° 41′ W
Fort Augustus (Schottland)
Fort Augustus
Fort Augustus
Bevölkerung 508 (Zensus 2001)
Verwaltung
Post town FORT AUGUSTUS
Postleitzahlen­abschnitt PH32
Vorwahl 01320
Landesteil Scotland
Unitary authority Highland
Britisches Parlament Inverness, Nairn, Badenoch and Strathspey
Schottisches Parlament Skye, Lochaber and Badenoch
Schleuse am Kaledonischen Kanal bei Fort Augustus

Fort Augustus ist eine kleine Ortschaft in Schottland mit 508 Einwohnern (2001). Es liegt am südlichen Ende von Loch Ness. Der Ort ist von Osten über die A830 zu erreichen. Durch Fort Augustus führt die A82.

Ihren Namen bekam die Siedlung von der Festung Fort Augustus. Diese wurde in den Jahren von 1729 bis 1742 errichtet und nach William Augustus, Duke of Cumberland, dem Schlächter von Culloden benannt.

1867 erwarb Thomas Alexander, 12. Lord Lovat das Fort und nutzte es als Jagdschloss. Sein Sohn, Simon Fraser, 13. Lord Lovat, vermachte das Fort Augustus den Benediktinermönchen.

1876 wurde die Festung Benediktinerkloster. Die letzten Mönche verließen das Kloster im Dezember 1998.

Zu erwähnen ist die fünfstufige Schleuse, die vom zulaufenden Kanal (Kaledonischer Kanal) in den Loch Ness führt.

Tourismus

Fort Augustus profitiert stark von den vielen Touristen, die auf dem Weg zum Loch Ness diesen Ort von Süden her passieren. Südlich des Ortes liegt die Bridge of Oich.

Das leerstehende Fort, die ehemalige Benediktinerabtei ist derzeit für die Öffentlichkeit geschlossen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fort Augustus — ist der Name von der schottischen Ortschaft Fort Augustus (Schottland) dem historischen Handelsposten Fort Augustus (Kanada) in Alberta, Kanada Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichnete …   Deutsch Wikipedia

  • Fort Augustus — Fort Augustus, ehemals Fort in Inverneßshire (Schottland), im Glenmore (s.d.) und am obern Ende des Loch Neß, 1726 erbaut als einer der Schlüssel der Hochlande, seit 1876 als großartiges Benediktinerkloster (im frühenglischen Stil) umgebaut, mit… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fort William (Highland) — Fort William gälisch An Gearasdan Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Augustus Greely — Adolphus Greely Adolphus Greely (Rechts) und Knud Rasmussen Adolphus Greely (eigentlich Adolphus Washington Greely; * …   Deutsch Wikipedia

  • George Augustus Frederick — Georg IV. Georg IV. August Friedrich (engl. George Augustus Frederick; * 12. August 1762 im St. James’s Palace; † 26. Juni 1830 im Windsor Castle) war von 1820 bis 1830 König des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland …   Deutsch Wikipedia

  • GB-HLD — Highland Gàidhealtachd Verwaltungssitz Inverness Fläche 30.659 km² (1.) …   Deutsch Wikipedia

  • Hausbootferien — Hausbooturlaub ist eine Form des Tourismus. Der Urlauber oft ohne seemännische Vorkenntnisse mietet zu diesem Zweck ein Hausboot, das dazu dient, überwiegend auf Binnengewässern Campingurlaub auf dem Wasser zu verbringen. Das Motorboot ist dabei… …   Deutsch Wikipedia

  • West Highland Line — Glasgow Queen Street–Oban/Mallaig Streckenlänge: 163/264 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Zweigleisigkeit: nein Legende …   Deutsch Wikipedia

  • River Oich — Der River Oich bei Fort AugustusVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Caledonian Canal — die Schleusen in Fort Augustus Der Kaledonische Kanal (engl. Caledonian Canal) verbindet die Ost und Westküste Schottlands. Nur etwa ein Drittel des Kanals wurde künstlich geschaffen. Er verläuft, beginnend im Nordosten bei Inverness, durch… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.