Fortune-500


Fortune-500

Fortune Global 500 ist eine jährlich erscheinende Liste der 500 umsatzstärksten, fast ausschließlich börsennotierten Unternehmen der Welt. Sie wird vom US-amerikanischen Wirtschaftsmagazin Fortune veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Bis 1989 verzeichnete sie unter dem Namen „International 500“ nur nicht-amerikanische Industrieunternehmen. 1990 kamen US-Unternehmen hinzu, um eine wirklich globale Liste der umsatzstärksten Industrieunternehmen zu erstellen. Seit 1995 hat die Liste ihre gegenwärtige Form und verzeichnet auch Banken, Versicherungen sowie Finanzdienstleister nach deren Umsatz. Sie beinhaltet grundsätzlich nur börsennotierte Unternehmen. Nicht börsennotierte Unternehmen hingegen werden nur berücksichtigt, wenn sie einen sogenannten Form 10-K Geschäftsbericht veröffentlichen. Fortune Global 500 steht in Konkurrenz zu der von der Zeitschrift Forbes Magazine veröffentlichten Liste Forbes Global 2000, den 2000 größten börsennotierten Unternehmen der Welt.

In der im Juli 2008 veröffentlichten Liste Fortune Global 500 ist Wal-Mart mit 378,8 Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2007 das umsatzstärkste Unternehmen, gefolgt von ExxonMobil (372,8 Milliarden US-Dollar) und Royal Dutch Shell (355,8 Milliarden US-Dollar). Unter den ersten zehn Unternehmen finden sich sechs Erdölgesellschaften (Exxon Mobil, Royal Dutch Shell, BP, Chevron, Total, ConocoPhillips), zwei Automobilherstellern (Toyota Motor, General Motors) sowie ein Einzelhandelsunternehmen (Wal-Mart) und ein Finanzdienstleister (ING Groep). Das größte deutsche Unternehmen ist die Daimler AG auf Rang elf und das größte Unternehmen aus der Schweiz die UBS auf Rang 31. Erst auf Platz 295 befindet sich mit der OMV AG der größte Konzern aus Österreich.

Die USA sind in der gesamten Liste 2008 mit 153 Unternehmen vertreten (2007 = 162), gefolgt von Japan mit 64 (2007 = 67) und Frankreich mit 39 Unternehmen (2007 = 38). Deutschland liegt mit 37 Unternehmen (2007 = 37) auf Rang vier, die Schweiz mit 14 Unternehmen (2007 = 13) auf Rang neun und Österreich mit zwei Konzernen, einer mehr als 2007, auf Platz 25. Die Stadt mit den meisten Global-500-Unternehmen ist Tokio, dort haben 47 Unternehmen ihren Hauptsitz. Auf Rang zwei liegt Paris mit 25 ansässigen Global-500-Unternehmen, gefolgt von London mit 22, Peking mit 21 und New York mit 20 ansässigen Global-500-Unternehmen.

Da die Rangliste überwiegend nur börsennotierte Unternehmen berücksichtigt und somit eine ganze Reihe von nicht börsennotierten Konzernen fehlen, ist sie nur bedingt aussagekräftig. Unter anderem fehlen Glencore, Koch Industries, Cargill und vor allem Saudi Aramco, das rund viermal soviel Erdöl fördert wie ExxonMobil, und mit einem geschätzten Jahresumsatz von 199,8 Milliarden US-Dollar (2006) zu den zehn umsatzstärksten Unternehmen der Welt gehört.[1]

Liste 2008

Größter Umsatz

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Umsatz und der Gewinn in Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2007. Eine ausführliche Liste der 100 umsatzstärksten Global-500-Konzerne ist in der Liste der größten Unternehmen der Welt zu finden.[2]

Rang Unternehmen Land Umsatz
in Mrd. $
Gewinn
in Mrd. $
1. Wal-Mart USA 378,799 12,731
2. ExxonMobil USA 372,824 40,610
3. Royal Dutch Shell Niederlande 355,782 31,331
4. BP Großbritannien 291,438 20,845
5. Toyota Motor Japan 230,201 15,042
6. Chevron USA 210,783 18,688
7. ING Groep Niederlande 201,516 12,649
8. Total Frankreich 187,280 18,042
9. General Motors USA 182,347 -38,732
10. ConocoPhillips USA 178,558 11,891

Größtes Umsatzwachstum

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Rang in der Liste 2008, das Umsatzwachstum in Prozent und der Umsatz in Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2007.[3]

Rang Unternehmen Land Rang
Global 500
Wachstum
in %
Umsatz
in Mrd. $
1. Tata Steel Indien 315 353,2 25,707
2. Freeport-McMoRan USA 469 208,7 17,876
3. IntesaSanpaolo Italien 144 132,3 48,305
4. KfW Bankengruppe Deutschland 199 111,3 36,757
5. Enterprise GP Holdings USA 301 90,9 26,714
6. AT&T USA 29 88,6 118,928
7. ArcelorMittal Luxemburg 39 78,7 105,216
8. CVS Caremark USA 80 74,2 76,330
9. Mapfre Spanien 463 73,4 17,984
10. Iberdrola Spanien 339 73,0 23,910

Größter Gewinn

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmen befindet, der Rang in der Liste 2008, der Gewinn in Milliarden US-Dollar und das Gewinnwachstum im Geschäftsjahr 2007.[4]

Rang Unternehmen Land Rang
Global 500
Gewinn
in Mrd. $
Wachstum
in %
1. Exxon Mobil USA 2 40,610 2,8
2. Royal Dutch Shell Niederlande 3 31,331 23,1
3. General Electric USA 12 22,208 6,6
4. BP Großbritannien 4 20,845 -5,3
5. Gazprom Russland 47 19,269 -5,2
6. HSBC Großbritannien 20 19,133 21,2
7. Chevron USA 6 18,688 9,0
8. Petronas Malaysia 95 18,118 40,9
9. Total Frankreich 8 18,042 22,2
10. JPMorgan Chase USA 32 15,365 6,4

Größtes Gewinnwachstum

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Rang in der Liste 2008, das Gewinnwachstum in Prozent und der Umsatz im Geschäftsjahr 2007.[5]

Rang Unternehmen Land Rang
Global 500
Wachstum
in %
Gewinn
in Mrd. $
1. China Life Insurance China 159 1588,4 2,936
2. China FAW Group China 303 842,8 0,660
3. Akzo Nobel Niederlande 455 782,8 12,771
4. Shanghai Automotive China 373 643,9 0,667
5. LG Corp. Südkorea 67 505,5 2,916
6. China Railway Construction China 356 489,0 0,413
7. PSA Peugeot Citroën Frankreich 66 448,6 1,211
8. George Weston Limited Kanada 254 391,6 0,524
9. Koç Holding Türkei 186 350,2 1,758
10. Mitsubishi Motors Japan 350 306,5 0,304

Größte Umsatzrendite

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Rang in der Liste 2008, und die Umsatzrendite (Gewinne als ein Prozentsatz des Umsatzes 2007).[6]

Rang Unternehmen Land Rang
Globa 500
Umsatz-
rendite
in %
1. Akzo Nobel Niederlande 455 69,1
2. Vale Brasilien 235 36,7
3. Rosneft Russland 203 35,5
4. BHP Billiton Australien 183 34,0
5. Novartis Schweiz 181 30,0
6. Danone Frankreich 423 28,4
7. Microsoft USA 136 27,5
8. Petronas Malaysia 95 27,4
9. National Grid China 351 27,3
10. Occidental Petroleum USA 420 26,7

Größte Eigenkapitalrentabilität

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Rang in der Liste 2008, und die Eigenkapitalrentabilität (Gewinne als ein Prozentsatz des Kapitals 2007).[7]

Rang Unternehmen Land Rang
Global 500
Eigenkapital-
rentabilität
in %
1. Akzo Nobel Niederlande 455 45,4
2. BHP Billiton Australien 183 23,1
3. Microsoft USA 136 22,3
4. Royal Ahold Niederlande 137 19,7
5. Schlumberger USA 358 18,6
6. Norsk Hydro Norwegen 472 18,3
7. Nokia Finnland 88 17,9
8. Rosneft Russland 203 17,2
9. Altria Group USA 190 17,1
10. Petronas Malaysia 95 17,1

Größter Verlust

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Rang in der Liste 2008 und der Verlust in Milliarden US-Dollar im Geschäftsjahr 2007.[8]

Rang Unternehmen Land Rang
Global 500
Verlust
in Mrd. $
1. General Motors USA 9 38,732
2. Sprint Nextel USA 176 29,580
3. KfW Bankengruppe Deutschland 199 8,443
4. Merrill Lynch USA 100 7,777
5. U.S. Postal Service USA 83 5,142
6. Alcatel-Lucent Frankreich 325 4,815
7. UBS Schweiz 31 3,654
8. Freddie Mac USA 162 3,094
9. Delphi Corporation USA 305 3,065
10. Ford Motor USA 13 2,723

Größter Arbeitgeber

Verzeichnet sind das Land, wo sich der Hauptsitz des Unternehmens befindet, der Rang in der Liste 2008 und die Anzahl der Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2007.[9]

Rang Unternehmen Land Rang
Global 500
Mitarbeiter
1. Wal-Mart USA 1 2.055.000
2. State Grid China 24 1.486.000
3. China National Petroleum China 25 1.117.345
4. U.S. Postal Service USA 83 785.929
5. Sinopec China 16 634.011
6. Hon Hai Precision Industry Taiwan 132 550.000
7. Carrefour Frankreich 33 490.042
8. Deutsche Post AG Deutschland 55 475.100
9. Agricultural Bank of China China 223 447.519
10. Gazprom Russland 47 436.096

Länder mit Global-500-Unternehmen

Aufgeführt sind alle Länder mit Global-500-Unternehmen, der größte Konzern des Landes und dessen Rang in der Liste Global 500. Einige Unternehmen sind als Dual-listed Company gleichzeitig zwei verschiedenen Ländern zugeordnet worden. Die Reihung erfolgt nach der Anzahl der Unternehmen in absteigender Reihenfolge. Bei gleicher Anzahl entscheidet die beste Platzierung des größten Konzerns.[10]

Rang Land Anzahl Größtes Unternehmen Rang
Global 500
1. USA 153 Wal-Mart 1.
2. Japan 64 Toyota Motor 5.
3. Frankreich 39 Total 8.
4. Deutschland 37 Daimler AG 11.
5. Großbritannien 35 BP 4.
6. China 29 Sinopec 16.
7. Niederlande 15 Royal Dutch Shell 3.
8. Südkorea 15 Samsung Electronics 38.
9. Schweiz 14 UBS 31.
10. Kanada 14 Royal Bank of Canada 194.
11. Spanien 11 Banco Santander 58.
12. Italien 10 Eni 27.
13. Australien 8 BHP Billiton 183.
14. Indien 7 Indian Oil 116.
15. Belgien 6 Fortis 14.
16. Taiwan 6 Hon Hai Precision Industry 132.
17. Schweden 6 Volvo 167.
18. Mexiko 5 PEMEX 42.
19. Russland 5 Gazprom 47.
20. Brasilien 5 Petrobras 63.
21. Norwegen 2 Statoil 59.
22. Finnland 2 Nokia 88.
23. Dänemark 2 A. P. Møller-Mærsk 131.
24. Irland 2 CRH plc 277.
25. Österreich 2 OMV AG 295.
26. Luxemburg 1 ArcelorMittal 39.
27. Malaysia 1 Petronas 95.
28. Thailand 1 PTT Public Company 135.
29. Türkei 1 Koç Holding 186.
30. Saudi-Arabien 1 Saudi Basic Industries 227.
31. Singapur 1 Flextronics 292.
32. Polen 1 PKN Orlen 477.
33. Portugal 1 Galp Energia 484.

Städte mit Global-500-Unternehmen

Nur Städte, die in der Liste Fortune Global 500 Hauptsitz von fünf oder mehr Unternehmen sind, werden verzeichnet. Die Zahlen sind in Millionen US-Dollar angegeben und beziehen sich auf das Geschäftsjahr 2007.[11]

Rang Stadt Land Anzahl Umsatz
in Mio. $
1. Tokio Japan 47 1.858.608
2. Paris Frankreich 25 1.419.933
3. London Großbritannien 22 1.183.769
4. Peking China 21 943.768
5. New York USA 20 1.166.469
6. Seoul Südkorea 13 576.919
7. Toronto Kanada 9 229.308
8. Madrid Spanien 8 357.927
9. München Deutschland 7 455.821
9. Zürich Schweiz 7 354.657
9. Ōsaka Japan 7 267.296
10. Houston USA 6 344.028

Geschäftsführerinnen von Global-500-Unternehmen

Nur zwölf der Global-500-Unternehmen besaßen im Juli 2008 einen weiblichen Geschäftsführer. Im Juli 2007 waren es zwei weniger.[12]

Name Unternehmen Rang
Angela Braly WellPoint 105
Patricia Woertz Archer Daniels Midland 158
Indra Nooyi PepsiCo 184
Irene Rosenfeld Kraft Foods 195
Cynthia Carroll Anglo American 266
Patricia Russo Alcatel-Lucent 325
Mary Sammons Rite Aid 328
Gail Kelly Westpac 402
Carol Meyrowitz TJX Companies 452
Giulia Maria Ligresti Premafin Finanziaria 467
Annika Falkengren Skandinaviska Enskilda Banken 471
Anne M. Mulcahy Xerox 489

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. DS100 – Top 100 Companies of the Muslim World
  2. Global 500
  3. Top companies: Fastest growing – Revenues (1 Year)
  4. Top companies: Most profitable
  5. Top companies: Fastest growing – Profits (1 Year)
  6. Top companies – Most profitable: Return on Revenues
  7. Top companies – Most profitable: Return on Equity
  8. Money losers
  9. Top companies: Biggest employers
  10. Länder mit Global 500-Unternehmen
  11. Städte mit vier oder mehr Fortune-500-Unternehmen
  12. Women CEOs

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fortune 500 — Fortune Global 500 ist eine jährlich erscheinende Liste der 500 umsatzstärksten, fast ausschließlich börsennotierten Unternehmen der Welt. Sie wird vom US amerikanischen Wirtschaftsmagazin Fortune veröffentlicht. Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Fortune 500 — est le classement des 500 premières entreprises américaines, classées selon l importance de leur chiffre d affaires. Il est publié chaque année par le magazine Fortune. Pour le classement à l echelle mondiale voir Fortune Global 500 Sommaire 1… …   Wikipédia en Français

  • Fortune 500 — Saltar a navegación, búsqueda La lista Fortune 500 (en español Riqueza 500) es una lista publicada de forma anual por la revista Fortune listando las 500 mayores empresas estadounidenses de capital abierto a cualquier inversor (es decir, no solo… …   Wikipedia Español

  • Fortune 500 — Fortune magazine s listing of the top 500 US corporations determined by an index of 12 variables. Bloomberg Financial Dictionary * * * Fortune 500 Fortune 500 [ˌfɔːtʆn faɪv ˈhʌndrd ǁ ˌfɔːr ] noun [uncountable] trademark FINANCE the 500 largest… …   Financial and business terms

  • Fortune 500 — ☆ Fortune 500 (or 1000 100, etc.) n. 〚from annual listings in Fortune, a U.S. business magazine〛 the 500 (or 1000, 100, etc.) largest U.S. industrial corporations as ranked according to sales volume * * * a list showing the sales and profits of… …   Universalium

  • Fortune 500™ — UK US noun TRADEMARK ► a list of the 500 biggest companies in the US, published each year in Fortune® Magazine: »A recent survey of Fortune 500 companies shows their use of blogs, online video, and podcasts continues to increase …   Financial and business terms

  • Fortune 500 — Fortune 500, the the 500 largest companies in the US, which are named in a yearly list in Fortune magazine. ▪ She s a vice president of a Fortune 500 company …   Dictionary of contemporary English

  • Fortune 500 — ☆ Fortune 500 (or 1000 100, etc.) n. [from annual listings in Fortune, a U.S. business magazine] the 500 (or 1000, 100, etc.) largest U.S. industrial corporations as ranked according to sales volume …   English World dictionary

  • Fortune 500 — The Fortune 500 is an annual list compiled and published by Fortune magazine that ranks the top 500 U.S. public corporations as measured by their gross revenue, [http://www.uspages.com/fortune500.htm Fortune 500] , USPages.com.] although eligible …   Wikipedia

  • Fortune 500 — An annual list of the 500 largest companies in the United States as compiled by FORTUNE magazine. The list is put together using the most recent figures for revenue and includes both public and private companies with publicly available revenue… …   Investment dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.