Francesco Conconi


Francesco Conconi

Francesco Conconi (* 19. April 1935 in Como) ist ein ehemaliger italienischer Amateur-Radrennfahrer, Sportwissenschaftler und Biochemiker. Er entwickelte den sogenannten Conconi-Test zur Ermittlung der anaeroben Schwelle.

Leben

Conconi widmete sich jahrelang im Auftrag des IOC der Erforschung des Dopingmittels Erythropoetin (EPO), angeblich zum Zweck, Urintests zu dessen Aufspürung zu entdecken.[1] 1996 wurden gegen ihn erstmals Ermittlungen im Zusammenhang mit EPO-Doping aufgenommen, nachdem ein zwei Jahre lang vom Comitato Olimpico Nazionale Italiano unter Verschluss gehaltener Report des Trainers und Anti-Doping-Aktivisten Sandro Donati aufgetaucht war.[2] Schließlich wurde gegen Conconi und seinen Schüler Michele Ferrari, den damaligen Vertrauensarzt von Lance Armstrong, Anklage erhoben. Die Anklagepunkte lauteten: Bildung einer kriminellen Vereinigung, Verstoß gegen das Medikamentengesetz, Urkundenfälschung, Unterschlagung, Amtsmissbrauch und sportlicher Betrug durch Doping. Nach einem jahrelangen Verfahren wurden im März 2003 aus formalen Gründen alle Anklagepunkte außer Sportbetrug zurückgewiesen,[3] und auch in diesem letzten Punkt erging ein halbes Jahr später ein Freispruch wegen Verjährung. Die Richterin Franca Oliva machte in ihrer Urteilsbegründung klar, dass sie die Verabreichung von Dopingpräparaten durch Conconi und seine Mitarbeiter Ilario Casoni and Giovanni Grazzi an Sportler für erwiesen hielt. Diese Dopingförderung war jedoch durch entschlüsselte Patientenakten nur für die Jahre 1992 bis 1995 nachweisbar, für den Zeitraum danach, der nicht unter die Verjährung fiel, gab es weder Aufzeichnungen noch Geständnisse.[4][5]

Die Substanz Erythropoetin soll Conconi kostenfrei von Boehringer Mannheim bekommen haben.

Weblinks

Fußnoten

  1. David Walsh: Cycling: Sad end to Roche’s road. In: The Times. 28. März 2004
  2. Sandro Donati: Anti-doping the Fraud Behind the Stage. Website von Play the Game. 16. November 2000
  3. Spiegel Online: Conconi-Prozess abgebrochen: Schwarzer Tag für Italiens Anti-Doping-Kampf. 24. November 2003
  4. David Walsh: Cycling: Sad end to Roche’s road. In: The Times. 28. März 2004 (Teil 2)
  5. dpa via Radsport-News.com: Gericht verurteilt Conconi moralisch wegen Doping. 11. März 2004

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Francesco Conconi — (born April 19, 1935 in Como, Italy) is an Italian sports doctor and scientist, with disciples such as Michele Ferrari and Luigi Cecchini. Conconi is a Professor at the University of Ferrara in Italy where he heads the Centro Studi Biomedici… …   Wikipedia

  • Francesco Conconi — Saltar a navegación, búsqueda Franceso Conconi (nacido el 9 de abril de 1935 en Como) es un médico italiano, especializado en medicina deportiva. Profesor en la Universidad de Ferrara, donde es también máximo responsable del Centro de Estudios… …   Wikipedia Español

  • Francesco Conconi — est un médecin italien, préparateur de nombreux sportifs de renom, et impliqué dans des affaires de dopage. Portail du cyclisme Catégorie : Personnalité italienne du cyclisme …   Wikipédia en Français

  • Conconi — ist der Familienname folgender Personen: Francesco Conconi (* 1935), italienischer Amateur Radrennfahrer, Sportwissenschaftler und Biochemiker Mauro Conconi (1815–1860), italienischer Maler Siehe auch: Conconi Test, sportwissenschaftlicher Test …   Deutsch Wikipedia

  • Conconi-Test — Der Conconi Test ist eine Methode, um für das Ausdauertraining die individuelle Herzfrequenz und Belastungsintensität im Sinne physikalischer Leistung – gemessen an der Trainingsgeschwindigkeit – an der anaeroben Schwelle festzustellen …   Deutsch Wikipedia

  • Conconi — Test de Conconi Le test progressif de Conconi, mis au point par le Dr Francesco Conconi, est utilisé pour mesurer la VMA (Vitesse maximale aérobie). Il se pratique sur une piste d athlétisme de 400 mètres étalonnée tous les 50 mètres avec des… …   Wikipédia en Français

  • Francesco Moser — Infobox Cyclist ridername = Francesco Moser fullname = nickname = Lo sceriffo dateofbirth = birth date and age|1951|06|19|df=y country = ITA height = weight = currentteam = Retired discipline = Road, track role = Rider ridertype = amateuryears =… …   Wikipedia

  • Conconi test — The Conconi Test is a sports medicine test[1] intended to measure an individual s maximum anaerobic and aerobic threshold heart rates. The test measures a person s heart rates at different loads (e.g. faster speeds on a treadmill). The points are …   Wikipedia

  • Test de conconi — Le test progressif de Conconi, mis au point par le Dr Francesco Conconi, est utilisé pour mesurer la VMA (Vitesse maximale aérobie). Il se pratique sur une piste d athlétisme de 400 mètres étalonnée tous les 50 mètres avec des cônes de balisage… …   Wikipédia en Français

  • Test de Conconi — Le test progressif de Conconi, mis au point par le Dr Francesco Conconi, est utilisé pour mesurer la VMA (Vitesse maximale aérobie). Il se pratique sur une piste d athlétisme de 400 mètres étalonnée tous les 50 mètres avec des cônes de balisage… …   Wikipédia en Français