Francis-Bruce


Francis-Bruce

Richard Francis-Bruce (* 10. Dezember 1948 in Sydney, Australien) ist ein australischer Cutter.

Sein Vater Jack Bruce war Kameramann für Cecil B. DeMille und die Famous Players-Lasky Corporation. Um in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, bewirbt sich Francis-Bruce nach Abschluss der Schule bei der Fernsehgesellschaft ABC in Sydney. Da zu dieser Zeit nur der Beruf des Cutters vakant ist, übernimmt er diese Stelle und ist von der Arbeit begeistert.

15 Jahre lang arbeitet er fürs Fernsehen bevor er 1983 mit Goodbye Paradise seinen ersten Kinofilm schneidet. Für The Dismissal kehrt er noch einmal kurz zum Fernsehen zurück, hier trifft er das erste Mal mit Regisseur George Miller (Mad Max) zusammen. Diese Zusammenarbeit findet 1985 mit Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel und 1987 mit Die Hexen von Eastwick ihre Fortsetzung. Der Film ist seine Eintrittskarte für Hollywood, er bleibt George Miller aber treu und schneidet 1989 den von ihm produzierten Hochseethriller Todesstille mit Nicole Kidman und 1992 Millers Drama Lorenzos Öl mit Nick Nolte und Susan Sarandon. 1994 wird er aus über 30 Top-Hollywood-Cuttern für Frank Darabonts Gefängnisdrama Die Verurteilten ausgesucht. Eine besondere Ehre wird ihm 1997 zuteil, als er in die Gilde der American Cinema Editors (ACE) aufgenommen wird.

Filmografie

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Richard Francis-Bruce — (born 10 December 1948 in Sydney, New South Wales) is an Australian film editor who has received several nominations for the Academy Award for Film Editing.Francis Bruce aspired to be a cinematographer like his father, Jack Bruce, who worked for… …   Wikipedia

  • Richard Francis Bruce — est un monteur australien, né le 10 décembre 1948 à Sydney (Australie). Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 Cinéma …   Wikipédia en Français

  • Richard francis-bruce — est un monteur australien, né le 10 décembre 1948 à Sydney (Australie). Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 Cinéma …   Wikipédia en Français

  • Richard Francis-Bruce — (* 10. Dezember 1948 in Sydney, Australien) ist ein australischer Cutter. Sein Vater Jack Bruce war Kameramann für Cecil B. DeMille und die Famous Players Lasky Corporation. Um in die Fußstapfen seines Vaters zu treten, bewirbt sich Francis Bruce …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Francis-Bruce — est un monteur australien, né le 10 décembre 1948 à Sydney (Australie). Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 Cinéma 2.2 …   Wikipédia en Français

  • Thomas Francis Bruce Renny-Tailyour — Colonel Thomas Francis Bruce Renny Tailyour CB CSI (8 June 1863 ndash;10 June 1937) was a British Army officer and surveyor.Renny Tailyour was born in Borrowfield, Forfarshire, the son of an officer of the Bengal Engineers. He was educated at… …   Wikipedia

  • Francis — ist als eine Variante von Franciscus ein männlicher und weiblicher Vorname lateinischer Herkunft[1][2], der auch als Familienname vorkommt. Eine Kurzform des Vornamens ist Fran. Inhaltsverzeichnis 1 Namensträger 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Francis Rawdon — Francis Rawdon, 1. Marquess of Hastings Francis Rawdon Hastings, 1. Marquess of Hastings (* 9. Dezember 1754 in Irland; † 28. November 1826 bei Neapel) war ein britischer General und Generalgouverneur von Indien. Leben 1771 trat er in die britisc …   Deutsch Wikipedia

  • Bruce South — was a federal electoral district in Ontario, Canada, that was represented in the Canadian House of Commons from 1867 to 1882 and from 1903 to 1935. The original district was created by the British North America Act of 1867. It consisted of the… …   Wikipedia

  • Bruce Edward Babbitt — (* 27. Juni 1938 in Flagstaff, Arizona) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker (Demokratische Partei). Er war von 1978 bis 1987 Gouverneur des Bundesstaates Arizona …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.