Franciszek Pieczka


Franciszek Pieczka
Franciszek Pieczka

Franciszek Pieczka (* 18. Januar 1928 in Godów, Oberschlesien, Polen) ist ein polnischer Schauspieler. Er gehört zu den bekanntesten Schauspielern des Landes.

Leben und Leistungen

Pieczka studierte zuerst an der Politechnika Gliwicka, dann absolvierte er im Jahr 1954 die Państwowa Wyższa Szkoła Teatralna in Warschau. Er debütierte in einem Theater in Jelenia Góra. Besonders bekannt machte ihn die Rolle von Gustlik in der Fernsehserie Czterej pancerni i pies, in der er in den Jahren 1966 bis 1971 spielte. Im Jahr 1970 zog er nach Warschau, wo er am Teatr Powszechny engagiert wurde.

Pieczka gewann zweimal einen Preis des Festiwal Polskich Filmów Fabularnych für die Hauptrollen in den Filmen Die Narbe (1976) und Jancio Wodnik (1993). 1984 erhielt er für Roland Gräfs Tragikomödie Fariho den Darstellerpreis auf dem 3. Nationalen Spielfilmfestival der DDR.

Filmografie (Auswahl)

  • 1961 - Mutter Johanna von den Engeln (Matka Joanna od Aniołów)
  • 1964 - Die Handschrift von Saragossa (Rękopis znaleziony w Saragossie)
  • 1967 - Das Leben des Matthäus
  • 1969 - Befreiung
  • 1972 - Eine Perle in der Krone
  • 1972 - Kaprysy Łazarza
  • 1972 - Chłopi
  • 1973 - Ciemna rzeka
  • 1974 - Das gelobte Land
  • 1974 - Potop
  • 1976 - Die Narbe (Blizna)
  • 1978 - Die Frau gegenüber
  • 1979 - Die große Flatter (Herr Warga)
  • 1979 - Vorposten (Placówka)
  • 1979 - Paciorki jednego różańca
  • 1981 - Jadup und Boel
  • 1981 - Das Dorf (Konopielka)
  • 1982 - Blisko, coraz bliżej
  • 1982 - Mutter Krol und ihre Söhne (Matka królów)
  • 1984 - Sprawa się rypła
  • 1986 - Die Ballade von der Axt (Siekierezada)
  • 1990 - Życie za życie. Maksymilian Kolbe
  • 1990 - Das Land hinter dem Regenbogen
  • 1993 - Jancio Wodnik
  • 2001 - Quo vadis

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Franciszek Pieczka — (born 18 January, 1928 in Godów, Silesia, Poland) is a Polish film and stage actor. A graduate of the Theatrical Academy in Warsaw, he first made his debut in the theatre in Jelenia Góra. Selected filmography * Matka Joanna od Aniołów (1960) *… …   Wikipedia

  • Pieczka — Franciszek Pieczka Franciszek Pieczka (* 18. Januar 1928 in Godów, Oberschlesien, Polen) ist ein polnischer Schauspieler. Er gehört zu den bekanntesten Schauspielern des Landes. Leben und Leistungen Pieczka studierte zuerst an der Politechnika… …   Deutsch Wikipedia

  • Franciszek — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist die polnische Form des deutschen Namens Franz. Bekannte Namensträger (Auswahl; Nationalitätsangabe nur bei Mehrfachstaatsbürgerschaft oder nicht polnischer) Franciszek Ksawery… …   Deutsch Wikipedia

  • Pieczka, Franciszek — (1928 )    One of the best Polish actors, known for a variety of roles in several classic Polish films. Pieczka, whose career spans more than fifty years, appeared in approximately 130 Polish films and twenty four television plays. After… …   Guide to cinema

  • Austeria — Infobox Film name = Austeria image size = caption = director = Jerzy Kawalerowicz producer = writer = Jerzy Kawalerowicz Tadeusz Konwicki Julian Stryjkowski narrator = starring = Franciszek Pieczka Wojciech Pszoniak Jan Szurmiej Ewa Domanska… …   Wikipedia

  • Печка, Франтишек — Франтишек Печка Franciszek Pieczka …   Википедия

  • Liste der Biografien/Pi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Czterej pancerni i pies — Format World War II action–drama miniseries Created by Konrad Nałęcki Andrzej Czekalski Starring Janusz Gajos Franciszek Pieczka Włodzimierz Press Pola Raksa Wiesław Gołas …   Wikipedia

  • Hydrozagadka — Infobox Film name = Hydrozagadka caption = As first Polish real superhero director = Andrzej Kondratiuk producer = Jerzy Rutowicz writer = Andrzej Bonarski Andrzej Kondratiuk starring = Józef Nowak Wiesław Michnikowski Roman Kłosowski Zdzisław… …   Wikipedia

  • 18. Jänner — Der 18. Januar (in Österreich und Südtirol: 18. Jänner) ist der 18. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 347 Tage (in Schaltjahren 348 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia