Franco Cavalli


Franco Cavalli

Francesco «Franco» Cavalli (* 3. Juli 1942 in Locarno; heimatberechtigt in Verscio) ist ein Schweizer Arzt und Politiker (SP).

Inhaltsverzeichnis

Berufliches

Cavalli ist Chefarzt für Onkologie im Spital Bellinzona und Professor an den Universitäten Bern und Varese. Zwischen 2001 und 2004 war er Präsident der Krebsliga Schweiz, seit 2003 ist er Direktor des Onkologischen Instituts der Italienischsprachigen Schweiz (IOSI) in Bellinzona, 2006 wurde er Präsident der Internationalen Krebs-Union (UICC). Er gilt als einer der renommiertesten Krebsforscher der Schweiz.

Politik

Cavalli gehörte den Gemeindeparlamenten von Verscio, Locarno und Muralto an. Von 1987 bis 1995 sass er im Grossen Rat des Kantons Tessin. Von 1995 und 2007 war er Nationalrat und gehörte verschiedenen parlamentarischen Kommissionen an. Von 1999 bis 2002 amtierte er auch als Fraktionschef der Sozialdemokraten. Kurz vor den Wahlen 2007 gab er seinen Rücktritt aus dem Nationalrat bekannt, seine Kandidatur für den Ständerat im gleichen Jahr scheiterte. Daraufhin zog sich Cavalli aus der Politik zurück. Am 4. September 2011 wählte ihn die Tessiner SP zum Ständeratskandidaten bei den Schweizer Parlamentswahlen 2011.[1]

Cavalli gilt als Vertreter des äussersten linken Flügels seiner Partei und als überzeugter Marxist. Bei seinem Rücktritt hat er seine SP als «faule Funktionärspartei» kritisiert.[2]

Privates

Cavalli ist verheiratet und Vater von sieben Kindern.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tessiner SP nominiert Franco Cavalli als Ständeratskandidat, Swissinfo, 4. September 2011, abgerufen am 6. September 2011.
  2. Franco Cavalli kritisiert Genossen, NZZ Online, 11. April 2007, abgerufen am 6. September 2011.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Franco Cavalli — Franco Cavalli, né le 3 juillet 1942 à Locarno en Suisse, est un médecin oncologue suisse de renommée mondiale, chercheur sur le cancer et homme politique membre du Parti social démocrate (SP). Franco Cavalli est le chef de l oncologie de l… …   Wikipédia en Français

  • Cavalli — ist der Familienname folgender Personen: Aldo Cavalli (* 1946), römisch katholischer Erzbischof und vatikanischer Diplomat Francesco Cavalli (1602–1676), italienischer Komponist Franco Cavalli (* 1942), Schweizer Politiker (SP) und Krebsforscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Franco Bonvicini — Franco Bonvicini, also known as Bonvi, (March 31, 1941 December 10, 1995) was an Italian comic book artist, creator of Sturmtruppen and Nick Carter strips.BiographyBonvicini was born either in Parma or Modena, in the Emilia Romagna region of… …   Wikipedia

  • Filippo Cavalli — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Cat–Caz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Nationalräte des Kantons Tessin — Diese Liste zeigt alle Mitglieder des Nationalrates aus dem Kanton Tessin seit Gründung des Bundesstaates im Jahr 1848 bis heute. Parteiabkürzungen BGB: Bauern , Gewerbe und Bürgerpartei CVP: Christlichdemokratische Volkspartei FDP: Freisinnig… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl 2007 — Bundeshaus in Bern: Sitz der Schweizer Parlaments Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 wurden zur Hauptsache am 21. Oktober 2007 abgehalten. Dabei waren die 200 Mandate des Nationalrats sowie 43 der 46 Mandate im Ständerat neu zu vergeben. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl in der Schweiz 2007 — Bundeshaus in Bern: Sitz der Schweizer Parlaments Die Schweizer Parlamentswahlen 2007 wurden zur Hauptsache am 21. Oktober 2007 abgehalten. Dabei waren die 200 Mandate des Nationalrats sowie 43 der 46 Mandate im Ständerat neu zu vergeben. Diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Resultate der Ständeratswahlen (2007–2011) — Dieser Artikel enthält die Resultate aller für die Zusammensetzung des schweizerischen Ständerats während der 48. Legislaturperiode (Oktober 2007 Oktober 2011) massgeblichen Wahlen. Dies umfasst die zusammen mit den Nationalratswahlen vom 21.… …   Deutsch Wikipedia

  • Resultate der Ständeratswahlen (2011–2015) — Dieser Artikel enthält die Resultate aller für die Zusammensetzung des schweizerischen Ständerats während der 49. Legislaturperiode (Oktober 2011 Oktober 2015) massgeblichen Wahlen. Dies umfasst die zusammen mit den Nationalratswahlen vom 23.… …   Deutsch Wikipedia