Frank Harary

Frank Harary
Klaus Wagner (rechts) und Frank Harary in Oberwolfach, 1972

Frank Harary (* 11. März 1921 in New York City; † 4. Januar 2005 in Las Cruces, New Mexico) war ein US-amerikanischer Mathematiker, dessen Arbeitsgebiet die Graphentheorie und ihre Anwendungen war.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Frank Harary wuchs in New York auf, er war das älteste Kind jüdischer Immigranten aus Palästina und Syrien. Er studierte zunächst am Brooklyn College in New York, wo er 1941 den Bachelor und 1945 den Master erwarb. Seinen Doktor erhielt er dann im Jahre 1948 von der University of California, Berkeley. Anschließend arbeitete er von 1948 bis 1986 an der University of Michigan und schließlich von 1987 bis zu seinem Tode 2005 an der New Mexico State University in Las Cruces. Er hatte sechs Kinder, von denen zwei bereits vor seinem eigenen Tode verstarben.

Werk

Frank Harary 2001 in New Mexico

Frank Harary arbeitete überwiegend an graphentheoretischen Fragestellungen und insbesondere auch an ihren Anwendungen in so unterschiedlichen Disziplinen wie Anthropologie, Biologie, Chemie, Informatik, Geographie, Linguistik, Musikwissenschaften, Physik, Politikwissenschaften, Psychologie und Sozialwissenschaften. Er war bekannt für seine umfangreichen Kollaborationen mit anderen Forschern in der ganzen Welt und die dadurch bedingte Reisetätigkeit. So publizierte er über 700 wissenschaftliche Artikel und etwa 300 von diesen verfasste er zusammen mit insgesamt 288 verschiedenen Autoren, dabei bereiste er für Kollaborationen und Vorträge über 87 verschiedene Länder. Er schrieb acht Bücher, sein 1969 erschienes Werk Graph Theory gilt als viel zitiertes Standardwerk. Darüber hinaus gründete er mit dem Journal of Combinatorial Theory (1966) und dem Journal of Graph Theory (1977) zwei Fachzeitschriften. Er gilt vielen als einer der Wegbereiter der modernen Graphentheorie und ihrer Anwendungen, was ihm unter Kollegen auch den Spitznamen Mr. graph theory einbrachte.

Siehe auch

  • Harary-Zahl
  • Shields-Harary-Zahlen
  • signed graph

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Frank Harary — (March 11,1921 – January 4,2005) was a prolific American mathematician, who specialized in graph theory, widely recognized as father of modern graph theory.BiographyFrank Harary was born in New York City, the oldest child to a family of Jewish… …   Wikipedia

  • Harary — is a popular last name of Jews of Moroccan and Syrian descent. Many Moroccan Jews upon emigration to Israel in the 1950 s hebraicised the original surname, Elharar, to Harary. Harary may refer to:* Frank Harary ** Harary s generalized tic tac toe …   Wikipedia

  • Harary's generalized tic-tac-toe — is an even broader generalization of tic tac toe than m,n,k games are. Instead of the goal being limited to in a row constructions, the goal can be any polyomino (Note that when this generalization is made diagonal constructions are not… …   Wikipedia

  • Harary — Klaus Wagner und Frank Harary in Oberwolfach, 1972 Frank Harary (* 11. März 1921 in New York City; † 4. Januar 2005 in Las Cruces, New Mexico) war ein US amerikanischer Mathematiker, dessen Arbeitsgebiet die Graphentheorie und ihre Anwendu …   Deutsch Wikipedia

  • Харари, Фрэнк — Фрэнк Харари Frank Harary Дата рождения: 11 марта 1921(1921 03 11) Место рождения: Нью Йорк, США Дата смерти …   Википедия

  • Graphe planaire extérieur — Un graphe planaire extérieur maximal, muni d un 3 coloriage. En mathématiques, et plus particulièrement en théorie des graphes, un graphe non orienté est planaire extérieur (ou, par calque de l anglais, outer planar) s il peut être dessiné dans… …   Wikipédia en Français

  • New digraph reconstruction conjecture — Unsolved problems in mathematics Are digraphs uniquely determined by their subgraphs? The reconstruction conjecture of Stanislaw Ulam is one of the best known open problems in graph theory. Using the terminology of Frank Harary[1] it can be… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Haq–Har — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Har — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hypercube (Graphe) — Pour les articles homonymes, voir Hypercube (homonymie).   Cette page se comprend mieux après la lecture de Théorie des graphes. Hypercube …   Wikipédia en Français


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»