Franz Senn


Franz Senn
Franz Senn.jpg
Gedenktafel für Franz Senn an der gleichnamigen Berghütte

Franz Senn (* 19. März 1831 in Unterlängenfeld (Ötztal); † 31. Januar 1884 in Neustift im Stubaital) wird auch der Gletscherpfarrer genannt. Er war 1869 einer der Begründer des Deutschen Alpenvereins. Ihm zu Ehren wurde die Franz-Senn-Hütte benannt.

Leben

Franz Senn, einer Ötztaler Bauernfamilie entstammend, studierte nach dem Besuch des Jesuitengymnasiums in Innsbruck (bis 1851) zunächst vier Semester Philosophie in Innsbruck und München, danach Theologie am Priesterseminar in Brixen. 1856 wurde er zum Priester geweiht. Seine Wirkungsstätten waren nach Jahren als Kooperator in Zams, Serfaus und Landeck von 1860 an das von Gletschern umgebene Vent im Ötztal, welches er touristisch erschloss, von 1872 bis 1881 Nauders und in späteren Jahren auch Neustift im Stubaital, wo er am 31. Januar 1884 starb und wo noch heute ein Gedenkstein die Stelle seines Grabes kennzeichnet.

Als Franz Senn 1860 als Kurat und Provisor die Kuratie St. Jakob in Vent übernahm, erkannte er bald, dass der Lebensstandard der Bevölkerung nur durch Förderung des Tourismus angehoben werden konnte. Seine Idee war es, Wege und Steige anzulegen und Schutzhütten zu errichten, in einer Zeit, als es noch kaum Karten von diesem weitläufigen Gletschergebiet gab. 1869 gründete er in München gemeinsam mit drei Gleichgesinnten den Deutschen Alpenverein; dies geschah auch, weil man mit der eher wissenschaftlichen Ausrichtung des 1862 in Wien gegründeten Österreichischen Alpenvereins unzufrieden war.

Senn wird bisweilen als Begründer des Fremdenverkehrs in Tirol angesehen. Sein Geburtshaus, in dem er am 19. März 1831 in Unterlängenfeld geboren wurde , ist noch heutzutage im Ötztal von außen zu besichtigen. Franz Senn war weiterhin Mitglied der K.D.St.V. Aenania München im CV.

Literatur

Weblinks

 Commons: Franz Senn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Franz-Senn-Hütte — OeAV Hütte Kategorie I Lage Hinteres Oberbergtal; Tirol, Österreich …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Senn Hütte — The Franz Senn Hütte is an alpine hut in the Stubai Alps owned by the Austrian Alpine Club (Österreichischer Alpenverein). It is a large well appointed hut. Peaks Many, including:* Lisenser Fernerkogel * Rotgratspitze * Lisenser Spitze *… …   Wikipedia

  • Apartment Franz Senn Weg III — (Фульпмес,Австрия) Категория отеля: Адрес: 6166 Фульпмес, Австрия …   Каталог отелей

  • Apartment Franz Senn Weg — (Фульпмес,Австрия) Категория отеля: Адрес: 6166 Фульпмес, Австрия …   Каталог отелей

  • Senn (Begriffsklärung) — Ein Senn ist: ein Hirt, der meist auf einer Alm das Vieh hütet und dessen Milch verarbeitet, siehe Senn Senn ist der Familienname folgender Personen: Bernard Senn (* 1966), Schweizer Fernsehmoderator Franz Senn (1831–1884), Mitbegründer des… …   Deutsch Wikipedia

  • Senn Franz — Зенн Франц (1831 1884) альпинист и священник в горных деревнях в Тироле, один из основателей Австрийского (1862) и Немецкого (1869) альпийских союзов (в 1873 объединились). Инициатор горноспасательного дела и подготовки горных проводников. В… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Franz Michael Senn — (* 28. September 1759 in Flirsch; † 20. Februar 1813) war Abgeordneter zum Tiroler Landtag, Landrichter von Pfunds und Freiheitskämpfer in der Napoleonischen Zeit. Leben Ohne jemals eine juristische Ausbildung an einer Universität genossen zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz von Bruchmann — (* 5. April 1798 in Wien; † 23. Mai 1867 in Gars am Inn) war ein Redemptorist. Leben Bruchmann war Sohn eines aus Köln stammenden Großkaufmanns und Direktors der Österreichischen Nationalbank Johann Christian Maria (Edler 1818 Erbtitel) Ritter… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Adolf Friedrich Schober — Franz Adolf Friedrich Schober, ab 1801 von Schober (* 17. Mai 1796 auf Schloss Torup bei Malmö, Schweden; † 13. September 1882 in Dresden) war ein österreichischer Dichter, Librettist und Lithograph sowie Schauspieler in Breslau und Legationsrat… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz v. Liszt — Franz von Liszt Franz von Liszt (* 2. März 1851 in Wien; † 21. Juni 1919) war von 1898 bis 1917 Professor für Strafrecht und Völkerrecht an der Berliner Universität, sowie Abgeordneter der …   Deutsch Wikipedia