FreeType


FreeType
FreeType
FreeType-Logo
Entwickler David Turner
Aktuelle Version 2.4.7
(18. Oktober 2011)
Betriebssystem Plattformunabhängig
Programmier­sprache C
Lizenz GPL/FreeType License
freetype.org

FreeType ist eine freie Programmbibliothek, die Computerschriften (in verschiedenen Formaten) als Rastergrafiken darstellt, und zwar unter Verwendung einer einheitlichen Schnittstelle für alle Schriftformate. Je nach Größe und Auflösung werden die Schriftzeichen mit einer unterschiedlichen Menge von Pixeln gefüllt.

Derzeit werden unter anderem die folgenden Vektorschriftformate unterstützt: TrueType, OpenType, PostScript-Type 1 und -Type 2 (CFF), PostScript CID-keyed Fonts. Zusätzlich können BDF-, PCF- und Windows-Bitmap-Schriften dargestellt werden.

Freetype ist ein Open-Source-Projekt, das unter GNU General Public License (GPL) oder der FreeType License (ähnlich der BSD-Lizenz) in beliebige Anwendungsprogramme eingebunden werden kann. Die Bibliothek kann daher auch für die Entwicklung proprietärer Software verwendet werden und ist neben dem Einsatz als Desktop-Software auch im Bereich der Computerspiele weit verbreitet. Sie ist leicht portierbar und derzeit die Standardlösung, um True- und OpenType-Schriften unter Linux darzustellen.

Geschichte

David Turner begann im Winter 1995 an FreeType zu arbeiten, da sein damaliges Betriebssystem OS/2 keine Unterstützung für TrueType bot. Nach der Veröffentlichung seines ersten Pascal-Codes stieß unter anderem Werner Lemberg zum Projekt, der nach wie vor eine wichtige Rolle spielt.[1]

Version 1 von FreeType brachte Unterstützung für TrueType-Schriften auf vielen Plattformen. In Version 2 kam Unterstützung für weitere Schriftartenformate hinzu. Weiter kann FreeType 2 Hints zur Verbesserung der Darstellung bei niedrigen Auflösungen automatisch erzeugen und ist nicht auf die Angaben in der Schriftartendatei angewiesen, wodurch sich die Darstellung von Zeichensätzen verbessert, die solche Hinweise nicht mitliefern. Da das Standardverfahren für das Hinting von Patenten der Firma Apple betroffen war[2], die am 9. Oktober 2009 ausgelaufen sind[1], konnten damit auch potenzielle Patentverletzungen umgangen werden. Andererseits kann es die Darstellung verschlechtern, wenn es statt handoptimierter mitgelieferter Hints eingesetzt wird. Da es ursprünglich nur auf westliche Schriftsysteme ausgelegt war, funktionierte es mit anderen teils schlecht oder gar nicht. Daher wurde hier oft die Aktivierung der patentierten Technik vorgezogen. Auch die freien Linux-Distributionen Debian und Ubuntu hatten als Vorgabe FreeType mit dem Hint-Interpreter an Bord, obwohl er patentbelastet war.[1]

2007 wurde im Rahmen der Freigabe der Java-Technologie als Freie Software die unfreie Schriftenrasterungskomponente des JDK in OpenJDK durch FreeType ersetzt.

Weblinks

Quellen

  1. a b c www.osnews.com/story/18166
  2. freetype.org/patents.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FreeType — Тип растеризация шрифтов Автор David Turner, Robert Wilhelm …   Википедия

  • FreeType — Desarrollador FreeType contributors freetype.org …   Wikipedia Español

  • FreeType — Dernière version 2.4.7 (18 octobre  …   Wikipédia en Français

  • Freetype — est une bibliothèque graphique qui implémente un moteur de rendu de police de caractères. Elle est principalement utilisée pour obtenir un rendu bitmap des polices vectorielles, mais fournit également un ensemble d outils pour un certain nombre d …   Wikipédia en Français

  • FreeType — infobox software name = FreeType developer = FreeType contributors latest release version = 2.3.7 latest release date = release date|2008|06|29 [cite web|url=http://freetype.org/index2.html#release freetype 2.3.7|title=FreeType 2.3.7 has been… …   Wikipedia

  • TrueType — Infobox file format name = TrueType icon = extension = .ttf mime = owner = Apple Computer typecode = tfil genre = outline fontTrueType is an outline font standard originally developed by Apple Computer in the late 1980s as a competitor to Adobe s …   Wikipedia

  • Bézier curve — Cubic Bézier curve A Bézier curve is a parametric curve frequently used in computer graphics and related fields. Generalizations of Bézier curves to higher dimensions are called Bézier surfaces, of which the Bézier triangle is a special case. In… …   Wikipedia

  • Fonts on Macintosh — This article, Fonts on Macintosh, describes current and historical practices regarding the Apple Macintosh’s approach to typefaces, including font management and fonts included with each system revision. Fonts in Mac OS X See also: List of fonts… …   Wikipedia

  • True Type — Gegenüberstellung TrueType und Bitmapschriftart TrueType ist ein Schriftdarstellungsstandard für Bildschirm und Druck (engl. „true type“: „echte Schrift“ bzw. „echter Buchstabe“). Er wurde im Jahre 1991 von der Firma Apple vorgestellt und später… …   Deutsch Wikipedia

  • Truetype — Gegenüberstellung TrueType und Bitmapschriftart TrueType ist ein Schriftdarstellungsstandard für Bildschirm und Druck (engl. „true type“: „echte Schrift“ bzw. „echter Buchstabe“). Er wurde im Jahre 1991 von der Firma Apple vorgestellt und später… …   Deutsch Wikipedia