Freestyle-Skiing-Weltcup 2008/09


Freestyle-Skiing-Weltcup 2008/09

Die Saison 2008/09 des Freestyle-Skiing-Weltcups begann am 18. Dezember 2008 in Méribel und endete am 20. März 2009 in La Plagne. Höhepunkt der Saison war die Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaft, die vom 1. bis 8. März 2009 in Inawashiro in Japan stattfand.

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungen

  • AE = Aerials
  • MO = Moguls
  • DM = Dual Moguls
  • SX = Ski Cross
  • HP = Halfpipe

Männer

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Rang Name Punkte
1 Kanada Alexandre Bilodeau 87,78
2 Tschechien Tomáš Kraus 63,78
3 Kanada Steve Omischl 63,67
4 Frankreich Guilbaut Colas 62,67
5 Vereinigte Staaten Ryan St. Onge 52,17
6 Frankreich Kevin Rolland 52,00
7 Kanada Christopher Delbosco 51,33
8 Schweden Lars Lewen 47,00
9 Frankreich Xavier Bertoni 44,00
10 Vereinigte Staaten Jeret Peterson 41,33

Aerials

Rang Name Punkte
1 Kanada Steve Omischl 382
2 Vereinigte Staaten Ryan St. Onge 313
3 Vereinigte Staaten Jeret Peterson 248
4 Kanada Kyle Nissen 203
5 Weißrussland Aljaxej Hryschyn 184
6 Weißrussland Dimitri Daschinski 175
7 Kanada Ryan Blais 166
8 Weißrussland Zimafei Sliwez 164
9 Ukraine Oleksandr Abramenko 162
10 Schweiz Thomas Lambert 159

Moguls (MO und DM)

Rang Name Punkte
1 Kanada Alexandre Bilodeau 790
2 Frankreich Guilbaut Colas 564
3 Kanada Vincent Marquis 362
4 Kanada Pierre-Alexandre Rousseau 313
5 Frankreich Anthony Benna 288
6 Russland Alexander Smischljajew 276
7 Vereinigte Staaten Michael Morse 272
8 Vereinigte Staaten Sho Kashima 235
9 Finnland Tapio Luusua 216
10 Japan Yugo Tsukita 189

Ski Cross

Rang Name Punkte
1 Tschechien Tomáš Kraus 574
2 Kanada Christopher Delbosco 462
3 Schweden Lars Lewen 423
4 Vereinigte Staaten Casey Puckett 319
5 Kanada Stanley Hayer 300
6  OesterreichÖsterreich Andreas Matt 290
7  OesterreichÖsterreich Thomas Zangerl 284
8 Kanada Davey Barr 266
9 Schweiz Michael Schmid 252
10  OesterreichÖsterreich Patrick Koller 217

Halfpipe

Rang Name Punkte
1 Frankreich Kevin Rolland 260
2 Frankreich Xavier Bertoni 220
3 Schweiz Nils Lauper 140
4 Vereinigte Staaten David Wise 102
5 Frankreich Vivien Thiery 97
6 Kanada Michael Riddle 95
7 Vereinigte Staaten Tyler Peterson 76
8 Vereinigte Staaten Walter Wood 60
9 Frankreich Jean Laurent Ratchel 57
10 Finnland Antti-Jussi Kemppainen 52

Podestplätze

Datum Ort Disz. 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.2008 Russland Moskau DM Wettkampf abgesagt
18.12.2008 Frankreich Méribel DM Kanada Pierre-Alexandre Rousseau Kanada Alexandre Bilodeau Frankreich Anthony Benna
19.12.2008 China Adventure Mountain AE Wettkampf abgesagt
20.12.2008 AE Weißrussland Aljaxej Hryschyn China Li Ke Kanada Warren Shouldice
05.01.2009  OesterreichÖsterreich St. Johann in Tirol SX Schweiz Michael Schmid  OesterreichÖsterreich Andreas Matt Schweden Tommy Eliasson
10.01.2009 Frankreich Les Contamines SX  OesterreichÖsterreich Andreas Matt Kanada Christopher Delbosco  OesterreichÖsterreich Markus Wittner
11.01.2009 HP Frankreich Xavier Bertoni Schweiz Nils Lauper Frankreich Kevin Rolland
14.01.2009 Frankreich Flaine SX Tschechien Tomáš Kraus Vereinigte Staaten Casey Puckett Schweden Eric Iljans
18.01.2009 Vereinigte Staaten Lake Placid AE Vereinigte Staaten Jeret Peterson Kanada Kyle Nissen Kanada Warren Shouldice
19.01.2009 SX Schweden Lars Lewen  OesterreichÖsterreich Patrick Koller Tschechien Tomáš Kraus
24.01.2009 Kanada Mont Gabriel MO Kanada Vincent Marquis Kanada Alexandre Bilodeau Kanada Pierre-Alexandre Rousseau
25.01.2009 AE Kanada Steve Omischl Weißrussland Zimafei Sliwez Schweiz Thomas Lambert
29.01.2009 Vereinigte Staaten Deer Valley MO Frankreich Guilbaut Colas Kanada Alexandre Bilodeau Vereinigte Staaten Patrick Deneen
30.01.2009 AE Vereinigte Staaten Ryan St. Onge China Liu Zhongqing Kanada Steve Omischl
31.01.2009 DM Frankreich Guilbaut Colas Vereinigte Staaten David Babic Russland Alexander Smischljajew
31.01.2009 Vereinigte Staaten Park City HP Frankreich Kevin Rolland Frankreich Xavier Bertoni Vereinigte Staaten Walter Wood
06.02.2009 Kanada Cypress Mountain AE Kanada Steve Omischl Bulgarien Anton Kushnir Ukraine Stanislaw Krawtschuk
06.02.2009 SX Kanada Christopher Delbosco Kanada Stanley Hayer Kanada Davey Barr
07.02.2009 MO Kanada Alexandre Bilodeau Japan Yugo Tsukita Frankreich Guilbaut Colas
13.02.2009 Schweden Åre MO Kanada Alexandre Bilodeau Kanada Pierre-Alexandre Rousseau Kanada Vincent Marquis
14.02.2009 DM Kanada Alexandre Bilodeau Frankreich Guilbaut Colas Kanada Maxime Gingras
14.02.2009 Russland Moskau AE Vereinigte Staaten Ryan St. Onge Weißrussland Dimitri Daschinski Ukraine Stanislaw Krawtschuk
19.02.2009 Norwegen Voss SX Tschechien Tomáš Kraus  OesterreichÖsterreich Thomas Zangerl  OesterreichÖsterreich Andreas Matt
20.02.2009 MO Kanada Alexandre Bilodeau Finnland Tapio Luusua Vereinigte Staaten Michael Morse
21.02.2009 DM Wettkampf abgesagt
21.02.2009 Ukraine Kiew AE Wettkampf abgesagt
24.02.2009 Schweden Branäs SX Schweden Lars Lewen Kanada Christopher Delbosco Schweiz Michael Schmid
1. bis 8. März 2009: Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaft in Japan Inawashiro
12.03.2009 Schweiz Grindelwald SX Wettkampf abgebrochen.1
14.03.2009 Schweiz Hasliberg SX Schweiz Andreas Steffen Kanada Christopher Delbosco Frankreich Xavier Kuhn
18.03.2009 Frankreich La Plagne DM Kanada Alexandre Bilodeau Frankreich Guilbaut Colas Frankreich Pierre Ochs
19.03.2009 HP Frankreich Kevin Rolland Vereinigte Staaten David Wise Schweiz Nils Lauper
20.03.2009 SX Tschechien Tomáš Kraus Schweiz Armin Niederer Kanada Stanley Hayer

1 Wettkampf wegen schlechter Sicht und brüchiger Piste während der Qualifikation abgebrochen.

Frauen

Weltcupwertungen

Gesamtwertung

Rang Name Punkte
1 Frankreich Ophélie David 86,00
2 Vereinigte Staaten Hannah Kearney 71,33
3 Kanada Jennifer Heil 63,78
4  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler 61,56
5 Australien Lydia Lassila 51,43
6 Tschechien Nikola Sudová 50,67
7 Japan Aiko Uemura 48,78
8 China Li Nina 48,00
9  OesterreichÖsterreich Katharina Gutensohn 46,90
10 Schweiz Virginie Faivre 46,00

Aerials

Rang Name Punkte
1 Australien Lydia Lassila 360
2 China Li Nina 336
3 China Cheng Shuang 300
4 China Xu Mengtao 282
5 Schweiz Evelyne Leu 244
6 China Zhao Shanshan 237
7 Kanada Veronika Bauer 237
8 Vereinigte Staaten Emily Cook 235
9 Australien Jacqui Cooper 208
10 China Guo Xinxin 207

Moguls (MO und DM)

Rang Name Punkte
1 Vereinigte Staaten Hannah Kearney 642
2 Kanada Jennifer Heil 574
3  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler 464
4 Tschechien Nikola Sudová 456
5 Japan Aiko Uemura 439
6 Japan Miki Ito 311
7 Vereinigte Staaten Shannon Bahrke 255
8 Vereinigte Staaten Emiko Torito 250
9 Kanada Chloé Dufour-Lapointe 248
10 Vereinigte Staaten Shelly Robertson 239

Ski Cross

Rang Name Punkte
1 Frankreich Ophélie David 860
2  OesterreichÖsterreich Katharina Gutensohn 469
3 Kanada Kelsey Serwa 416
4  OesterreichÖsterreich Karin Huttary 413
5 Kanada Ashleigh McIvor 364
6 Frankreich Marion Josserand 316
7 Kanada Aleisha Cline 285
8 Norwegen Hedda Berntsen 281
9 Schweiz Émilie Sérain 279
10 Frankreich Meryl Boulangeat 270

Halfpipe

Rang Name Punkte
1 Schweiz Virginie Faivre 230
2 Frankreich Anaïs Caradeux 205
3 Kanada Megan Gunning 116
4 Vereinigte Staaten Jessica Cumming 105
5 Vereinigte Staaten Angeli VanLaanen 100
6 Japan Miyuki Hatanaka 96
7 Kanada Rosalind Groenewoud 78
8 Spanien Katia Griffiths 74
9 Belgien Katrien Aerts 61
10 Kanada Dania Assaly 60

Podestplätze

Datum Ort Disz. 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.2008 Russland Moskau DM Wettkampf abgesagt
18.12.2008 Frankreich Méribel DM Vereinigte Staaten Hannah Kearney Kanada Jennifer Heil Tschechien Nikola Sudová
19.12.2008 China Adventure Mountain AE Australien Lydia Lassila Australien Jacqui Cooper Kanada Veronika Bauer
20.12.2008 AE China Zhao Shanshan China Li Nina Australien Lydia Lassila
05.01.2009  OesterreichÖsterreich St. Johann in Tirol SX Frankreich Marion Josserand  OesterreichÖsterreich Katharina Gutensohn Kanada Kelsey Serwa
10.01.2009 Frankreich Les Contamines SX Norwegen Hedda Berntsen Frankreich Ophélie David  OesterreichÖsterreich Katrin Ofner
11.01.2009 HP Schweiz Virginie Faivre Japan Miyuki Hatanaka Vereinigte Staaten Jessica Cumming
14.01.2009 Frankreich Flaine SX Frankreich Ophélie David Kanada Ashleigh McIvor  OesterreichÖsterreich Karin Huttary
18.01.2009 Vereinigte Staaten Lake Placid AE Weißrussland Ala Zuper China Xu Mengtao Vereinigte Staaten Emily Cook
19.01.2009 SX Frankreich Ophélie David Australien Jenny Owens Frankreich Meryl Boulangeat
24.01.2009 Kanada Mont Gabriel MO Japan Aiko Uemura Kanada Jennifer Heil Vereinigte Staaten Hannah Kearney
25.01.2009 AE Australien Lydia Lassila China Cheng Shuang China Zhao Shanshan
29.01.2009 Vereinigte Staaten Deer Valley MO Vereinigte Staaten Hannah Kearney Vereinigte Staaten Michelle Roark  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler
30.01.2009 AE China Li Nina China Guo Xinxin Vereinigte Staaten Emily Cook
31.01.2009 DM Kanada Jennifer Heil Vereinigte Staaten Hannah Kearney Tschechien Nikola Sudová
31.01.2009 Vereinigte Staaten Park City HP Vereinigte Staaten Angeli VanLaanen Kanada Megan Gunning Frankreich Anaïs Caradeux
06.02.2009 Kanada Cypress Mountain AE Schweiz Evelyne Leu China Dai Shuangfei China Cheng Shuang
06.02.2009 SX Kanada Aleisha Cline Kanada Ashleigh McIvor  OesterreichÖsterreich Karin Huttary
07.02.2009 MO Kanada Jennifer Heil Vereinigte Staaten Hannah Kearney  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler
13.02.2009 Schweden Åre MO  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler Kanada Jennifer Heil Japan Aiko Uemura
14.02.2009 DM Vereinigte Staaten Hannah Kearney Japan Aiko Uemura  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler
14.02.2009 Russland Moskau AE China Xu Mengtao China Cheng Shuang Australien Lydia Lassila
19.02.2009 Norwegen Voss SX Frankreich Ophélie David  OesterreichÖsterreich Katharina Gutensohn  OesterreichÖsterreich Karin Huttary
20.02.2009 MO Japan Aiko Uemura Tschechien Nikola Sudová Japan Miki Ito
21.02.2009 DM Wettkampf abgesagt
21.02.2009 Ukraine Kiew AE Wettkampf abgesagt
24.02.2009 Schweden Branäs SX Frankreich Ophélie David  OesterreichÖsterreich Karin Huttary Kanada Ashleigh McIvor
1. bis 8. März 2009: Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaft in Japan Inawashiro
12.03.2009 Schweiz Grindelwald1 SX Frankreich Ophélie David Frankreich Marion Josserand Schweiz Sanna Lüdi
14.03.2009 Schweiz Hasliberg SX  OesterreichÖsterreich Katharina Gutensohn Frankreich Ophélie David Kanada Julia Murray
18.03.2009 Frankreich La Plagne DM  OesterreichÖsterreich Margarita Marbler Tschechien Nikola Sudová Kanada Chloé Dufour-Lapointe
19.03.2009 HP Frankreich Anaïs Caradeux Schweiz Virginie Faivre Kanada Rosalind Groenewoud
20.03.2009 SX Frankreich Ophélie David Kanada Kelsey Serwa Schweiz Émilie Sérain

1 Wertung nach der Qualifikation. Finale wegen schlechter Sicht und brüchiger Piste abgesagt.

Nationencup

Gesamtwertung

Rang Land Punkte
1 Kanada Kanada 5772
2 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3625
3 Frankreich Frankreich 3419
4 Schweiz Schweiz 2465
5  OesterreichÖsterreich Österreich 2267
6 Japan Japan 1665
7 Schweden Schweden 1343
8 China China 1292
9 Tschechien Tschechien 1249
10 Australien Australien 1080

Männer

Rang Land Punkte
1 Kanada Kanada 3093
2 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1960
3 Frankreich Frankreich 1804
4 Schweiz Schweiz 1246
5 Schweden Schweden 951
6  OesterreichÖsterreich Österreich 764
7 Russland Russland 724
8 Tschechien Tschechien 685
9 Japan Japan 668
10 Finnland Finnland 609

Frauen

Rang Land Punkte
1 Kanada Kanada 2679
2 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1665
3 Frankreich Frankreich 1615
4  OesterreichÖsterreich Österreich 1503
5 Schweiz Schweiz 1219
6 China China 1017
7 Japan Japan 997
8 Australien Australien 902
9 Tschechien Tschechien 564
10 Norwegen Norwegen 489

Weblinks

Weltcup Herren
Weltcup Damen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2007/08 — Die Saison 2007/08 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 13. Dezember 2007 in Tignes und endete am 16. März 2008 in Valmalenco. Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen 2 Männer 2.1 Weltcupwertungen 2.2 Podestplätze 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2006/07 — Die Saison 2006/07 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 2. September 2006 in der chinesischen Provinz Jilin und endete am 3. März 2007 in Voss. Höhepunkt der Saison war die Freestyle Skiing Weltmeisterschaft, die vom 5. bis 11. März 2007 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing Weltcup 2006/07 — Die Saison 2006/07 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 2. September 2006 in der chinesischen Provinz Jilin und endete am 3. März 2007 in Voss. Höhepunkt der Saison war die Freestyle Skiing Weltmeisterschaft, die vom 5. bis 11. März 2007 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2000/01 — Die Saison 2000/01 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 12. August 2000 am Mount Buller in Australien und endete am 11. März 2001 in Himos in Finnland. Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 2001 vom 16. bis 21. Januar in Whistler… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2002/03 — Die Saison 2002/03 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 7. September 2002 am Mount Buller in Australien und endete am 12. März 2003 in Les Contamines in Frankreich. Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 2003 vom 29. Januar bis 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2004/05 — Die Saison 2004/05 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 4. September 2004 am Mount Buller in Australien und endete am 11. März 2005 in Madonna di Campiglio (Italien). Höhepunkt und Abschluss der Saison war die Weltmeisterschaft 2005 vom 17.… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2001/02 — Die Saison 2001/02 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 8. September 2001 am Mount Buller in Australien und endete am 16. März 2002 in Ruka in Finnland. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 2002, wobei die Freestyle… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2005/06 — Die Saison 2005/06 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 3. September 2005 am Mount Buller in Australien und endete am 19. März 2006 in Apex in Kanada. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 2006, wobei die Freestyle… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2003/04 — Die Saison 2003/04 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 6. September 2003 am Mount Buller in Australien und endete am 14. März 2004 in Sauze d’Oulx in Italien. Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen 2 Männer 2.1 Weltcupwertungen 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup — Der Freestyle Skiing Weltcup für Männer und Frauen wird seit 1979/80 jährlich in der Wintersaison der nördlichen Hemisphäre von der Fédération Internationale de Ski ausgerichtet. Eigene Disziplinen Wertungen gibt es für die Disziplinen Aerials… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.