Freihandaufstellung

Freihandaufstellung
Bibliographien in Freihandaufstellung an der Universitätsbibliothek Graz

Eine Freihand-Bibliothek ist eine Bibliothek, deren Bücher und andere Medien frei zugänglich aufgestellt sind. Man spricht dabei auch von Freihandaufstellung. Aus einem nicht-zugänglichen Bibliotheksmagazin müssen Medien dagegen erst bestellt werden. Die Aufstellung erfolgt in der Regel nach einer Bibliotheksklassifikation.

Zur Geschichte der Freihand

Die intensive Beratung des Lesers, fand nach Walter Hofmanns Vorstellung, in einer Bücherei statt, in der sich der Leser nur mit Katalogen über den Buchbestand informieren konnte. In der "Freihand" waren die Bücher für den Benutzer frei zugänglich. Diese Bibliotheken gab es in Amerika und England. 1910 wurde eine Freihandbibliothek in Hamburg eröffnet - sie war bis 1916 die einzige in Deutschland. Da hier die Ausleihe "am Bibliothekar vorbei" stattfinden konnte, war man um Mißbrauch und Diebstahl besorgt. Bennata Otten stellte sich damals die Frage, ob "das Volk reif genug" ist, die "Freihand" zu benutzen. In diesem Punkt war sie zuversichtlich, und sie glaubte, daß der Leser zum richtigen Umgang mit der Freihand und verantwortlichen Gebrauch der Bücher erzogen werden kann - man müsse ihm nur Vertrauen.

Freihand in der öffentlichen Volksbibliothek ist ein wesentlicher Teil der Volkserziehung. [...] Die Bibliothek erstrebt die Hebung der Bildung und der Moral durch das Lesen, nicht das wahllose Viellesen.

Bennata Otten: Freihand in der öffentlichen Bücherhalle. S. 72.

Siehe auch

Literatur

  • Bennata Otten: Freihand in der öffentlichen Bücherhalle. In: Blätter für Volksbibliotheken und Lesehallen. 16. Jg. (1915), S. 69-74.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Freihand — Bibliographien in Freihandaufstellung an der Universitätsbibliothek Graz Eine Freihand Bibliothek ist eine Bibliothek, deren Bücher und andere Medien frei zugänglich aufgestellt sind. Man spricht dabei auch von Freihandaufstellung. Aus einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Freihand-Bibliothek — Bibliographien in Freihandaufstellung an der Universitätsbibliothek Graz Eine Freihand Bibliothek ist eine Bibliothek, deren Bücher und andere Medien frei zugänglich aufgestellt sind. Man spricht dabei auch von Freihandaufstellung. Aus einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Freihandbibliothek — Bibliographien in Freihandaufstellung an der Universitätsbibliothek Graz Eine Freihand Bibliothek ist eine Bibliothek, deren Bücher und andere Medien frei zugänglich aufgestellt sind. Man spricht dabei auch von Freihandaufstellung. Aus einem… …   Deutsch Wikipedia

  • SLUB — Sächsische Landesbibliothek − Staats und Universitätsbibliothek Dresden Gründ …   Deutsch Wikipedia

  • SLUB Dresden — Sächsische Landesbibliothek − Staats und Universitätsbibliothek Dresden Gründ …   Deutsch Wikipedia

  • Slub — Sächsische Landesbibliothek − Staats und Universitätsbibliothek Dresden Gründ …   Deutsch Wikipedia

  • Sächische Landes- und Universitätsbibliothek Dresden — Sächsische Landesbibliothek − Staats und Universitätsbibliothek Dresden Gründ …   Deutsch Wikipedia

  • Benutzerorientierte Bibliothek — Die Dreigliedrige Bibliothek (auch: Dreigeteilte Bibliothek, Benutzerorientierte Bibliothek, Neue Freihand) ist ein Präsentationskonzept, das vor allem für Öffentliche Bibliotheken erstellt wurde. Es umfasst die Aufteilung des gesamten Bestandes… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothek Baden-Baden — Die Stadtbibliothek Baden Baden und das zugehörige Gartenhaus Die Stadtbibliothek Baden Baden mit ihren Abteilungen Kinderbibliothek, Musikabteilung, Jugendmedien@age (Jugendabteilung) und Literaturmuseum bietet auf 1500m² rund 100.000 Medien an …   Deutsch Wikipedia

  • Bücherei — Leseraum des British Museum Carl Spitzweg: Der Bücherwurm Eine Bibliothek (griechisch βιβλιοθήκη „Büchersammlung“) oder Bücherei …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»