Friedemann Friese


Friedemann Friese

Friedemann Friese (* 5. Juni 1970 in Stadthagen) ist ein deutscher Spieleautor und Betreiber des Spieleverlags „2F-Spiele“. Nach dem Abitur begann er ein Mathematikstudium, das er allerdings nicht beendete, da er 1992 den Spieleverlag „Spiele-Bau-Stelle“ gründete, um im Eigenverlag sein erstes Spiel Wucherer zu publizieren. 1994 erfolgte die Umbenennung des Verlags in „2F-Spiele“, in Anlehnung an seinen Namen. Heute lebt Friese in Bremen und ist seit 2003 Kutterpuller bei Lokomotive Pusdorf.

Bereits seit seiner Jugend spielt er gerne Gesellschaftsspiele und da ihm oft die Regeln nicht optimal erschienen, „optimierte“ er Spiele. Später erfand er sie komplett selbst. Friese hat eine Vorliebe für den Buchstaben F und die Farbe grün, weshalb praktisch alle seine Spiele über diese beiden Merkmale verfügen. Zufälle missfallen ihm; seiner Meinung nach sollte derjenige Spieler gewinnen, der die beste Strategie hat und das Spiel am besten verstanden hat und nicht jener, dem die Würfel das meiste Glück bringen. Aus diesem Grund kommen seine Spiele meist ohne Würfel aus.

Seit Juni 2009 ist Friese Vorsitzender der Spiele-Autoren-Zunft (SAZ).[1]

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

Famiglia

Fauna

Filou

Funkenschlag

Finstere Flure

Fische Fluppen Frikadellen

Ludographie

Wenn kein Verlag angegeben ist, dann ist das Spiel im eigenen Verlag „2F-Spiele“ erschienen.

Spiel Jahr Bemerkung
Wucherer 1992 Neuauflage bei Abacusspiele und unter dem
Namen LandLord bei Rio Grande Games (1998)
Falsche FuFFziger 1994
Paparazzo 1994 zusammen mit Wolfgang Panning bei Abacusspiele
Foppen 1995
FrischFisch 1997 unter dem Namen Fresh Fish bei Plenary Games
Friesematenten 1998
Frischfleisch 1999
Flickwerk 2000
Funkenschlag 2001 unter dem Namen Power Grid bei Rio Grande Games (2004)
Fische Fluppen Frikadellen 2002
Fundstücke 2002
Finstere Flure 2003 unter dem Namen Fearsome Floors bei Rio Grande Games (2004)
und La Crypte de la Créature bzw. Fuggi, Fuggi bei Tilsit (2005)
Ludoviel 2003 zusammen mit Hartmut Kommerell, Thorsten Gimmler, Andrea Meyer
und Martina Hellmich (Tagungshaus Drübberholz)
Schwarzarbeit 2003 zusammen mit Andrea Meyer bei BeWitched-Spiele
Fiese Freunde – Fette Feten 2005 mit Marcel-André Casasola Merkle
Turbo Taxi 2005
Fiji 2006
Fürchterliche Feinde 2006
Megastar 2006 bei Amigo
Monstermaler 2006 zusammen mit Marcel-André Casasola Merkle und
Andrea Meyer (2F-Spiele, BeWitched-Spiele, Casasola)
Filou 2007 unter dem Namen Felix bei Rio Grande Games (2007), als
Minou bei 999 Games (2008) und als Filou bei Filosofia (2008)
Fauna 2008 bei HUCH & friends
Flussfieber 2009
Fürstenfeld 2010 2F
Famiglia 2010 2F
Schwarzer Freitag 2010 bei Kosmos

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Neuer SAZ-Vorstand gewählt, Pressemitteilung vom 6. Juni 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedemann Friese — (né le 5 juin 1970 à Stadthagen, Allemagne) est un auteur allemand de jeux de société. Il vit et travaille actuellement à Brême. Il a créé sa propre maison d édition 2F Spiele. Il se reconnaît à ses cheveux colorés en vert. Sommaire 1 Ludographie …   Wikipédia en Français

  • Friedemann Friese — (born June 5, 1970) is a German board game designer, currently residing and working in Bremen. His trademarks are his green colored hair and games whose titles begin with the letter F . The majority of his games, self published by his company 2F… …   Wikipedia

  • Friedemann — wird sowohl als männlicher Vorname als auch als Familienname gebraucht. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorna …   Deutsch Wikipedia

  • Friese (Familienname) — Friese oder Friesé ist der Familienname folgender Personen: Benvenuto Paul Friese (* 1928), deutscher Politiker (DVU, DLVH) Christian Peter Friese (1948–1970), Todesopfer an der Berliner Mauer Claude Friese Greene (geboren als Claude Harrison… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedemann — Infobox Given Name Revised name = Friedemann imagesize= caption= pronunciation= gender = meaning = region = origin = related names = footnotes = Friedemann is a German given name meaning peace man .*Wilhelm Friedemann Bach, German composer and… …   Wikipedia

  • 2F-Spiele — Friedemann Friese (* 5. Juni 1970 in Stadthagen) ist ein deutscher Spieleautor und Betreiber des Spieleverlags 2F Spiele. Nach dem Abitur begann er ein Mathematikstudium, welches er allerdings nicht beendete, da er 1992 den Spieleverlag „Spiele… …   Deutsch Wikipedia

  • Spiele-Bau-Stelle — Friedemann Friese (* 5. Juni 1970 in Stadthagen) ist ein deutscher Spieleautor und Betreiber des Spieleverlags 2F Spiele. Nach dem Abitur begann er ein Mathematikstudium, welches er allerdings nicht beendete, da er 1992 den Spieleverlag „Spiele… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • International Gamers Awards — International Gamers Awards: Logo seit 2003 Gamers Choice Awards: Logo 2000 bis 2002 Der International Gamers Award (IGA) ist ein jährlich vergebener …   Deutsch Wikipedia

  • International Gamers Award — International Gamers Awards: Logo seit 2003 Gamers Choice Awards: Logo 2000 bis 2002 Der International Gamers Award (IGA) ist ein jährlich vergebener Spiele …   Deutsch Wikipedia