Friedrich August Grotefend


Friedrich August Grotefend

Friedrich August Grotefend (* 12. Dezember 1798 in Ilfeld; † 28. Februar 1836 in Göttingen) war ein deutscher Philologe.

Friedrich August Grotefend war ein Sohn des Generalsuperintendenten Johann Gregor Grotefend und Neffe[1] von Georg Friedrich Grotefend, dem Entzifferer der Keilschrift.

Grotefend ging in Clausthal zur Schule und studierte zunächst in Göttingen Theologie und Philologie. Er wurde 1821 Lehrer am Pädagogium in Ilfeld, später Direktor des Gymnasiums in Göttingen. Hier erhielt er 1835 auch eine außerordentliche Professur an der Georg-August-Universität, doch starb er bereits am 28. Februar 1836.

Veröffentlichungen

  • Ausführliche Grammatik der lateinischen Sprache. 2 Bde. Hannover (182930)
  • Lateinische Schlgrammatik. 2 Bde. Hannover (1842)
  • Grundzüge einer neuen Satztheorie. Hannover (1827)

Literatur

Einzelnachweise

  1. Hermann GrotefendGrotefend, August. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 9, Duncker & Humblot, Leipzig 1879, S. 762 f.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Friedrich August Grotefend — (12 December 1798 in Ilefeld to 28 February 1836 in Göttingen) was a German philologist.Friedrich August Grotefend studied primarily in Göttingen and was a teacher in Pädagogium in Ilefeld in 1821. He received a professorship there in 1835,… …   Wikipedia

  • Grotefend — Personen namens Grotefend sind Friedrich August Grotefend (1798 1836), deutscher Philologe Georg Friedrich Grotefend, (1775 1853), deutscher Sprachwissenschaftler und Erstentzifferer der Keilschrift, Vater Karl Ludwig Grotefends, Onkel Friedrich… …   Deutsch Wikipedia

  • Grotefend — Grotefend, 1) Georg Friedr., geb. 1775 in Münden, war zuerst Collaborator am Gymnasium in Göttingen u. Privatdocent an der dasigen Universität, wurde 1803 Conrector am Gymnasium zu Frankfurt a.M., 1821 Director des Lyceums in Hannover, wurde 1849 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grotefend-Gymnasium Münden — Schulform Gymnasium Gründung vor 1376 Land …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Georg Hermann Culemann — (* 25. August 1811 in Hannover; † 6. Dezember 1886 ebenda) war ein deutscher Unternehmer, Kommunalpolitiker und Kunst und Büchersammler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • August von Bethmann-Hollweg — Moritz August von Bethmann Hollweg (born 8 April 1795 in Frankfurt am Main, died 14 July 1877 on Rheineck castle near Niederbreisig on the Rhine) was a German jurist and Prussian politician …   Wikipedia

  • Friedrich Wagenfeld — (* 3. Januar 1810 in Bremen; † 26. August 1846 in Bremen) war ein deutscher Philologe und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Grotefend — Grotefend. 1) Georg Friedrich, Philolog und Altertumsforscher, geb. 9. Juni 1775 in Münden, gest. 15. Dez. 1853 in Hannover, studierte seit 1795 in Göttingen, wurde 1797 Kollaborator am Gymnasium daselbst, 1803 Prorektor, 1806 Konrektor in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • August Moritz von Bethmann-Hollweg — Moritz August von Bethmann Hollweg Moritz August von Bethmann Hollweg (* 8. April 1795 in Frankfurt am Main; † 14. Juli 1877 auf der Burg Rheineck bei Niederbreisig am Rhein) war ein deutscher Jurist und preußischer …   Deutsch Wikipedia

  • August von Bethmann-Hollweg — Moritz August von Bethmann Hollweg Moritz August von Bethmann Hollweg (* 8. April 1795 in Frankfurt am Main; † 14. Juli 1877 auf der Burg Rheineck bei Niederbreisig am Rhein) war ein deutscher Jurist und preu …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.