Full House (US-Fernsehserie)

Full House (US-Fernsehserie)
Seriendaten
Deutscher Titel: Full House
Originaltitel: Full House
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Produktionsjahr(e): 1987–1995
Produzent: Jeff Franklin, Thomas L. Miller, Robert L. Boyett, Marc Warren, Dennis Rinsler
Episodenlänge: etwa 24 Minuten
Episodenanzahl: 192 in 8 Staffeln
Originalsprache: Englisch
Musik: Jeff Franklin, Bennett Salvay, Jesse Frederick
Titellied: Everywhere You Look
Idee: Jeff Franklin
Genre: Comedy, Sitcom
Erstausstrahlung: 22. September 1987 (USA)
auf ABC
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 5. Dezember 1992
auf RTL
Besetzung
Nebencharaktere

Full House ist eine US-amerikanische Sitcom, die in den Jahren 1987 bis 1995 in 192 Folgen bzw. acht Staffeln von dem Sender ABC produziert wurde.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Nach dem tragischen Unfalltod seiner Frau Pamela lebt Danny Tanner (Bob Saget) als allein erziehender Vater seiner drei Töchter Donna Jo, genannt D. J. (Candace Cameron), Stephanie (Jodie Sweetin) und Michelle (Mary-Kate und Ashley Olsen) in einem Haus in San Francisco. Da er mit der turbulenten Familie und seiner Arbeit als Fernsehjournalist ziemlich überfordert ist, bittet er seinen Schwager Jesse (John Stamos) und seinen besten Freund Joey (Dave Coulier), zu ihm zu ziehen und ihm bei der Erziehung der Kinder zu helfen.

Jesse ist ein Elvis-Presley-Fan, der sehr viel auf Haarpflege setzt und gerne Gitarre spielt. Er hat eine Band mit dem Namen Jesse and the Rippers, die sich später jedoch von ihm trennt. Joey ist ein Komiker und tritt oft in der „Lachmaschine“ auf. Jesse und Joey machen schließlich Karriere in der Werbung. Später lernt Jesse Rebecca Donaldson (Lori Loughlin), genannt „Becky“, kennen, die zusammen mit Danny die Morning-Show Wake up San Francisco moderiert, und heiratet sie. Sie bekommen die Zwillinge Nicki und Alex.

Hintergrund

Im März 1987 wurde angefangen zu drehen. Der amerikanische Fernsehsender ABC begann noch im selben Jahr, am 22. September 1987, mit der Ausstrahlung der Serie. Zu Beginn der ersten Staffel war Michelle Tanner, gespielt von den Olsen-Zwillingen, neun Monate alt, Stephanie fünf Jahre und D.J. zehn Jahre. Über die nächsten Jahre konnte man die drei Tanner-Kinder dann in der Serie aufwachsen sehen.

Acht Jahre und ebenso viele Staffeln später war dann Schluss: Die Serie wurde am 23. Mai 1995 eingestellt. 1997 trafen sich alle Schauspieler in einer amerikanischen Show wieder zu einer Full-House-Reunion. Alle Darsteller waren auch bei den Hochzeiten von Candace Cameron (1996) und Jodie Sweetin (2002) dabei.

In Deutschland wurde Full House ab 1992 von RTL ausgestrahlt; zuletzt lief eine Ausstrahlung der ersten vier Staffeln bis Dezember 2008 auf RTL 2. Neue Ausstrahlungstermine sind derzeit nicht geplant.

Besetzung

Hauptcharaktere

Rolle Schauspieler Synchronsprecher Jahre
Daniel Ernest „Danny“ Tanner Bob Saget Uwe Büschken 1987-1995
Hermes „Jesse“ Katsopolis (in der 1. Staffel: Cochran ) John Stamos Andreas Fröhlich 1987-1995
Joseph Alvin „Joey“ Gladstone Dave Coulier Hubertus Bengsch (1987-1992), Till Hagen (1992-1995) 1987-1995
Donna Jo Margaret „D.J.“ Tanner Candace Cameron Bure Catrin Dams 1987-1995
Stephanie Judith „Steph“ Tanner Jodie Sweetin Carola Imme 1987-1995
Michelle Elizabeth Tanner Mary-Kate und Ashley Olsen 1987-1995
Rebecca „Becky“ Donaldson Katsopolis Lori Loughlin Daniela Strietzel, Martina Treger 1988-1995
Kimberly Louise „Kimmy“ Gibbler Andrea Barber Manja Doering 1987-1995
Nicolas „Nicky“ Katsopolis Blake Tuomy-Wilhoit 1992-1995
Alexander „Alex“ Katsopolis Dylan Tuomy-Wilhoit 1992-1995

Nebencharaktere

Rolle Schauspieler Synchronsprecher Jahre
Steven „Steve“ Hale/Peters Scott Weinger Mario Kretschmer 1991-1995
Vicky Larson Gail Edwards Katharina Koschny 1991-1993
Teddy Tahj Mowry Julius Jellinek 1991-1995
Gia Mahan Marla Sokoloff 1993-1995
Derek S. Boyd Blake McIver Ewing 1992-1995

Berühmte Gastschauspieler

DVDs

In Deutschland sind bereits die ersten vier Staffeln auf DVD veröffentlicht.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Full House — (deutsch Volles Haus) bezeichnet bei verschiedenen Glücksspielen eine Fünferkombination in der ein Wert dreimal vorkommt und einer zweimal. Der Begriff wird verwendet beim beim Poker, siehe Hand (Poker)#Full House beim Würfelspiel Kniffel… …   Deutsch Wikipedia

  • Full House (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Full House Produktionsland Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Full House (Koreanische Serie) — Seriendaten Originaltitel Full House (풀하우스) Produktionsland …   Deutsch Wikipedia

  • Freddie (Fernsehserie) — Seriendaten Deutscher Titel Freddie Produktionsland Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Family Matters — Seriendaten Deutscher Titel: Alle unter einem Dach Originaltitel: Family Matters Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 1989–1998 Episodenlänge: etwa 30 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • BMI Film & TV Awards 1994 — Die BMI Film TV Awards Verleihung 1994 war die 9. ihrer Art. Bei der Verleihung werden immer Arbeiten des Vorjahres ausgezeichnet. In der Kategorie Most Performed Song from a Film werden die jeweiligen Songkomponisten ausgezeichnet, es kann hier… …   Deutsch Wikipedia

  • BMI Film & TV Awards 1995 — Die BMI Film TV Awards Verleihung 1995 war die 10. ihrer Art. Bei der Verleihung werden immer Arbeiten des Vorjahres ausgezeichnet. In der Kategorie Most Performed Song from a Film werden die jeweiligen Songkomponisten ausgezeichnet, es kann hier …   Deutsch Wikipedia

  • Canned laughter — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia

  • County of San Francisco — San Francisco Spitzname: Frisco, San Fran San Francisco mit Golden Gate Bridge im Vordergrund …   Deutsch Wikipedia

  • Dosengelächter — Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion:Film und Fernsehen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Film und Fernsehen auf ein akzeptables Niveau… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»