Furcraea


Furcraea
Furcraea
Furcraea foetidain Blüte

Furcraea foetida
in Blüte

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Agavengewächse (Agavaceae)
Gattung: Furcraea
Wissenschaftlicher Name
Furcraea
Vent.

Furcraea ist eine Pfanzengattung in der Familie der Agavengewächse (Agavaceae). Der botanische Name ehrt den französischen Chemiker und Politiker Antoine François de Fourcroy.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Arten der Gattung Furcraea sind hapaxanthe Pflanzen, das heißt sie blühen und fruchten nur einmal und sterben danach ab. Stämme sind für gewöhnlich nicht vorhanden oder sie sind dick und bis zu 6 Meter hoch. Die dicht gedrängten, großen, lanzettlichen, langen und schmalen Laubblätter sind entweder dünn und biegsam oder ziemlich dick und steif. Sie besitzen eine kurze feste Spitze. Ihr Blattrand ist ganzrandig, gezähnelt oder grob gezähnt.

Der lockere Blütenstand mit endständigen Ripsen wird bis zu 13 Meter hoch. Die Teilblütenstände stehen an langen Seitenzweigen und tragen oft Bulbillen. Die hängenden, gestielten Blüten stehen einzeln oder in Büscheln von 2 bis 5 Blüten. Die mehr oder weniger gleich geformten, weißen oder grünlich weißen Tepalen sind eiförmig-länglich und fast bis zur Basis frei. Die Staubfäden sind kürzer als die Tepalen. Der längliche Fruchtknoten ist unterständig und hat eine geschnäbelte Spitze.

Es werden dreiklappige Kapselfrüchte gebildet, die abgeflachte schwarze Samen enthalten.

Systematik und Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet der Gattung Furcraea reicht von Mittel- bis Süd-Mexiko durch ganz Mittelamerika und die Karibik bis nach Panama, Kolumbien, Venezuela, Peru, Bolivien, Brasilien und Paraguay.

Die Erstbeschreibung durch Étienne Pierre Ventenat wurde 1793 veröffentlicht.[1] Zur Gattung Furcraea gehören die folgenden Arten:[2]

  • Sektion Furcraea
    • Furcraea acaulis
    • Furcraea andina
    • Furcraea antillana
    • Furcraea boliviensis
    • Furcraea cabuya
      • Furcraea cabuya var. cabuya
      • Furcraea cabuya var. integra
    • Furcraea cahum
    • Furcraea foetida
    • Furcraea guatemalensis
    • Furcraea guerrerensis
    • Furcraea hexapetala
    • Furcraea macdougallii
    • Furcraea occidentalis
    • Furcraea quicheensis
    • Furcraea samalana
    • Furcraea selloa
    • Furcraea stratiotes
    • Furcraea tuberosa
    • Furcraea undulata
  • Sektion Serrulatae J.R.Drumm.
    • Furcraea bedinghausii
    • Furcraea longaeva
    • Furcraea niquivilensis

Nachweise

Literatur

  • Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 78.

Einzelnachweise

  1. Bulletin des Sciences, par la Société Philomatique. Band 1, S. 65, Paris 1793 Type Information
  2. Urs Eggli (Hrsg.): Sukkulenten-Lexikon. Einkeimblättrige Pflanzen (Monocotyledonen). Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3662-7, S. 78–84.

Weblinks

 Commons: Furcraea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Furcraea —   Furcraea …   Wikipedia Español

  • Furcraea — Taxobox name = Furcraea image width = 240px image caption = Furcraea foetida in Hawaii regnum = Plantae divisio = Magnoliophyta classis = Liliopsida ordo = Asparagales familia = Agavaceae genus = Furcraea genus authority = Vent. subdivision ranks …   Wikipedia

  • Furcraea — ID 35938 Symbol Key FURCR Common Name furcraea Family Agavaceae Category Monocot Division Magnoliophyta US Nativity N/A US/NA Plant Yes State Distribution FL, HI, PR, VI Growth Habit N/A …   USDA Plant Characteristics

  • Furcraea — …   Википедия

  • Furcraea — sp. Cabuya (CR,P,C). A good source of cordage. It is reported to be used as a fish poison around Ocu. A detergent is obtained by pounding the leaves and flower stalks, which also has bleaching qualities …   EthnoBotanical Dictionary

  • furcraea — fur·craea …   English syllables

  • furcraea — ˌfərˈkrēə, ˈ ̷ ̷ ̷ ̷ ̷ ̷ noun Usage: capitalized Etymology: New Latin, after Count Antoine F. de Fourcroy died 1809 French chemist : a small genus of tropical American plants (family Amaryllidaceae) closely related to and resembling Agave but… …   Useful english dictionary

  • Furcraea foetida — Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

  • FURCRAEA CABUYA TREL. - ФУРКРЕЯ КАБУЯ — см. 198. Многолетнее растение. F. cabuya Trel. Ф. кабуя Ann. Jard. Bot. Buitenz. II Suppl. 3 (1910) 906. Standley (1937) 176. М е с т н. н а з в. Коста Рика cabuya; индейск. bis, amu, kik. P а с п p.: Ц. Амер. от Гондураса до Коста Рика на выс.… …   Справочник растений

  • FURCRAEA GIGANTEA VENT. - МАВРИКИЙСКАЯ КОНОПЛЯ — см. 198. Многолетнее растение. F. gigantea Vent. Маврикийская конопля in Bull. Soc. Philom. I (1793) 65. Некрасова (1938) 50. Standley, Steiermark (1952) 130, f. S у n. Agave foetida L.; Aloe foetida Cr.; Funium piliferum Willemet; Fourcroya… …   Справочник растений