Gaius Julius Sabinus


Gaius Julius Sabinus

Julius Sabinus (vermutlich Gaius Iulius Sabinus; † wahrscheinlich 79 in Rom) war ein römischer Gegenkaiser in Gallien in der Regierungszeit des Kaisers Vespasian im Jahr 70. Er stammte aus einem vornehmen lingonischen Geschlecht und gab sich als (illegitimer) Ur-Urenkel Caesars aus.

Im Jahre 69 zettelte Julius Civilis nach dem Tod Kaiser Neros eine Erhebung der linksrheinischen Germanenstämme gegen Rom an. Ziel war angeblich ein von Rom unabhängiges Imperium. Nach und nach schlossen sich immer mehr Stämme – auch in Gallien – der Revolte an, unter anderem der Stamm der Treverer unter Julius Classicus und der Lingonen unter Julius Sabinus.

Die früheren Parteigänger des ermordeten Vitellius verweigerten dessen Nachfolger Vespasian die Gefolgschaft. Den ersten Erfolg erzielten die Aufständischen im Januar 70, als sie zwei römische Legionen besiegten. Julius Sabinus rief sich zum Kaiser aus und erklärte Augusta Treverorum (Trier) zu seiner Residenz. Nach Ende der Wirren im Vierkaiserjahr brachte Vespasian durch Truppen unter dem General Quintus Petilius Cerialis die verlorenen Gebiete wieder unter Kontrolle des Reiches.

Sabinus war schon vorher untergetaucht, als sich seine Niederlage abzeichnete. Nach einem legendenhaft ausgeschmückten Bericht Plutarchs soll Sabinus sich neun Jahre lang in einem unterirdischen Gewölbe verborgen haben. Im Jahr 79 sei er entdeckt, mit seiner Frau Empona (bei Tacitus: Epponia) in der Hoffnung auf Begnadigung nach Rom gebracht und hingerichtet worden.

Quellen

Literatur

  • Ralf Urban: Der „Bataveraufstand“ und die Erhebung des Iulius Classicus. Verl. Trierer Historische Forschungen, Trier 1985 (Trierer historische Forschungen 8). ISBN 3-923087-07-1.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gaius Iulius Sabinus — Julius Sabinus (vermutlich Gaius Iulius Sabinus; † wahrscheinlich 79 in Rom) war ein römischer Gegenkaiser in Gallien in der Regierungszeit des Kaisers Vespasian im Jahr 70. Er stammte aus einem vornehmen lingonischen Geschlecht und gab sich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Sabinus — (vermutlich Gaius Iulius Sabinus; † wahrscheinlich 79 in Rom) war ein römischer Gegenkaiser in Gallien in der Regierungszeit des Kaisers Vespasian im Jahr 70. Er stammte aus einem vornehmen lingonischen Geschlecht und gab sich als (illegitimer)… …   Deutsch Wikipedia

  • Gaius Julius Civilis — Rembrandt, la Révolte de Claude Civilis Gaius Julius Civilis, qu on appelait jadis erronément Claudius Civilis, d où le titre d un célèbre tableau de Rembrandt, la Révolte de Claude Civilis, est un chef des Bataves ayant la citoyenneté romaine,… …   Wikipédia en Français

  • Sabinus — („der Sabiner“) ist ein römisches Cognomen. Bekannte Namensträger waren: Publius Catius Sabinus, römischer Politiker und Senator Gaius Poppaeus Sabinus, römischer Konsul, langjähriger Statthalter in Moesia und Großvater der Poppaea Sabina Quintus …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Classicus — war ein Anführer der Treverer und römischer Usurpator im späten 1. Jahrhundert. Classicus war lange Zeit als Befehlshaber einer Reiterkohorte in römischen Diensten am Mittel und Niederrhein tätig, bis er im Jahr 70 durch den Bataver Julius… …   Deutsch Wikipedia

  • Julius Caesar — For other uses, see Julius Caesar (disambiguation). Gaius Julius Caesar Dictator of the Roman Republic …   Wikipedia

  • Gaius Iulius Caesar — „Grüner Caesar“, frühes 1. Jahrhundert n. Chr., Antikensammlung Berlin Gaius Iulius Caesar [ˈgaːjʊs ˈjuːljʊs ˈkae̯sar] (deutsch: Gaius Julius Cäsar [ˈt͡sɛːzaːʁ]; * 13. Juli …   Deutsch Wikipedia

  • Iulius Sabinus — Julius Sabinus (vermutlich Gaius Iulius Sabinus; † wahrscheinlich 79 in Rom) war ein römischer Gegenkaiser in Gallien in der Regierungszeit des Kaisers Vespasian im Jahr 70. Er stammte aus einem vornehmen lingonischen Geschlecht und gab sich als… …   Deutsch Wikipedia

  • Cassius Longinus, Gaius — ▪ Roman jurist flourished 1st century AD       prominent Roman jurist, a pupil of the famous jurist Massurius Sabinus, with whom he founded a legal school.       Cassius was consul in AD 30, proconsul of Asia in 40–41, and governor of Syria in… …   Universalium

  • Civilis — Gaius Julius Civilis Gaius Julius Civilis, qu on appelait jadis erronément Claudius Civilis, d où le titre d un célèbre tableau de Rembrandt, la Révolte de Claude Civilis, est un chef des Bataves ayant la citoyenneté romaine, comme l indique son… …   Wikipédia en Français


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.