Galabija


Galabija

Die Galabija ist das traditionelle Gewand ägyptischer Männer, das heute hauptsächlich noch in den ländlichen Gegenden westlich des Nils getragen wird. Die Galabija ist ein langes, hemdartiges Gewand mit weiten Ärmeln und sehr weitem Rockteil, hat einen Brustschlitz und traditionell keinen Kragen.

Darunter werden Unterhemd und Boxershorts getragen. Im Winter werden oft mehrere Galabijen aus wärmerem Stoff übereinander angezogen oder ein Pullover darunter getragen.

Die in Arabien getragenen Gewänder, die Dishdasha und die Thawb (Thobe) sind deutlich enger geschnitten, wobei in den Emiraten und dem Oman die noch A-förmig ausgestellte Dishdasha üblich ist, während in Saudi-Arabien zumeist die gerade geschnittene Thobe getragen wird.

Djellaba heißt das in Marokko von Männern und Frauen getragene Kleidungsstück, das im Unterschied zur Galabija mit einer langen spitzen Kapuze versehen ist. Es unterscheidet sich von der ägyptischen Galabija außerdem durch den recht engen, geraden Schnitt, der auch Gehschlitze am Saum erforderlich macht.

Es wird davon ausgegangen, dass diese nahöstlichen Gewandformen allesamt von der antiken römischen Tunika herrühren, da aus vorrömischer Zeit zumeist deutlich andere Kleidung überliefert ist.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • galabija — galabijà scom. (2) KlvrŽ kas mėgsta siausti, galuotis, išdykėlis: Neišdykauk, galabija, būk kaip visi vaikai! Šts …   Dictionary of the Lithuanian Language

  • galabija — galábija ž DEFINICIJA bijeli ogrtač Arapa, Egipćana; dželaba ETIMOLOGIJA arap. ġalābī …   Hrvatski jezični portal

  • Galabija — Ga|la|bi|ja, die; , s [arab. ḡālibīya]: weites baumwollenes Gewand, das im Vorderen Orient getragen wird …   Universal-Lexikon

  • Galabija — Ga|la|bi|ja die; , s <aus gleichbed. arab. galābiyah> weites wollenes Gewand, das von den ärmeren Schichten der arabischsprachigen Bevölkerung Vorderasiens getragen wird …   Das große Fremdwörterbuch

  • galabija — ż I, DCMs. galabijabii; lm D. galabijabii (galabijabij) etn. «szerokie wierzchnie okrycie noszone przez Arabów» ‹ar.› …   Słownik języka polskiego

  • Galabeya — Galabija Die Galabija ist das traditionelle Gewand ägyptischer Männer, das heute hauptsächlich noch in den ländlichen Gegenden westlich des Nils getragen wird. Die Galabija ist ein langes, hemdartiges Gewand mit weiten Ärmeln und weitem Rock, hat …   Deutsch Wikipedia

  • Kaftan — Ein Mann mit Kaftan. Der Kaftan (entlehnt vor dem 16. Jh. aus türkisch kaftan, von arabisch ‏قفطان‎, DMG qufṭān, persisch ġaftān‚ unter dem Panzer zu tragendes Gewand) ist ein langes Woll o …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Kleidungsstücken — Die hier angelegte Liste der Kleidungsstücke führt möglichst sämtliche Arten und Formen von Gegenständen auf, die in verschiedenen Kulturen als Teil der Kleidung dienen. Diese Liste ist alphabetisch aufsteigend angelegt. Einzelne Einträge… …   Deutsch Wikipedia

  • Baladi — (arabisch ‏بلدي ‎, DMG baladī), auch Beledi oder Balady; ist ein folkloristischer, improvisierter, ägyptischer Tanzstil, der von Frauen Solo aufgeführt wird. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Verbreitung 2 O …   Deutsch Wikipedia

  • Djellaba — Die Djellaba (arabisch ‏جلابة ‎, DMG dschellāba), auch Dschellaba, Galabiya, ist ein traditionelles lang wallendes Gewand (Tunika), das einfarbig von Männern und bunt gemustert von Frauen in den Ländern des …   Deutsch Wikipedia