Gasreserve


Gasreserve

Eine Gasreserve ist die staatlich kontrollierte Bevorratung von Erdgas in Gasspeichern.

Ziel des Anlegens einer Gasreserve ist, wie auch bei der strategischen Ölreserve, die Unabhängigkeit der nationalen Energieversorgung von kurzfristigen Lieferengpässen im Fall von wirtschaftlichen oder politischen Krisen. Gasreserven sind in vielen europäischen Ländern gesetzlich festgelegt.

Inhaltsverzeichnis

Deutschland

In Deutschland gibt es derzeit eine durch die Gasversorger freiwillig angelegte Gasreserve, in 44 Kavernenspeichern und weiteren Untergrundspeichern in Deutschland sind etwa 20 Milliarden Kubikmeter Erdgas gespeichert.[1] Dies entspricht etwa einem Sechstel des Jahresverbrauches von 120 Mrd. Kubikmetern in 2006.[2] Die Gasversorgung ist damit für mehrere Wochen sichergestellt.[3]

Im Herbst 2008 wurden gesetzliche Rahmenbedingungen zur Einrichtung einer nationalen Gasreserve diskutiert.[4]

Siehe auch: Gasversorgung der Bundesrepublik Deutschland

Österreich

In Österreich gibt es gegenwärtig (Anfang 2009) 5 Gasspeicher mit ca. 4 Milliarden Kubikmetern, die sich im Marchfeld Niederösterreichs, bei Steyr in Oberösterreich sowie in der Grenzregion Salzburg/Oberösterreich befinden und durch die Trans-Austria-Gasleitung (TAG) und deren Seitenäste verbunden sind. Zu günstigen Zeiten werden Importe und national gefördertes Gas in diese ausgeförderten Erdgaslagerstätten rückgeführt. Der Jahresbedarf in Österreich liegt bei 8 Mrd. m³ (wobei 2008 etwa 40 % von der Gazprom aus Russland kommen, deren Konflikt mit der Ukraine wiederholt Gaskrisen auch in Europa auslöst) – Österreich ist damit Spitzenreiter der EU, was die Bevorratung im Bezug zum Verbrauch betrifft.[5][6]

Nach Aussagen der E-Control reichen die österreichischen Gasreserven für die Haushalte mithin für etwa 3 Monate, für die Industrie bei besserer Abstimmung der jeweiligen Bezüge (außerhalb der morgendlichen und frühabendlichen Spitzen) mindestens 14 Tage. Danach wäre für die Energieerzeugung mit Gas, soweit technisch möglich (Gasfeuerung, keine Gasturbine) eine Umstellung auf Öl oder Kohle notwendig. In der verarbeitenden Industrie, wie Stahl- und Zementwerken, bei denen die Produktqualität von Gasfeuerung abhängt, und der chemischen Industrie, für die Gas kein Brenn-, sondern Rohstoff ist, wären aber Produktionsstopps unausweichlich.[5][6][7][8]

Die Erdgaslagerstätten, auch die der Gasreserven Österreichs, sind Staatseigentum, die Nutzungsrechte werden den Betreibern der Gasspeicher gegen Speicherzins übertragen, und mit der Auflage, diese bestmöglich und nachhaltig zu Nutzen und zu verwerten.

Zahlen

Erdgasversorgung (alle Zahlen in Milliarden Kubikmetern)

Staat Jahresverbrauch Gasreserve[9] Reservequote
USA 110,6
Russland 93,5
Ukraine 31,9
Deutschland 120 20 16%
Italien 16,7
Kanada 16,4
Frankreich 11,9
Österreich 8 4 50%
Großbritannien 3,7

Einzelnachweise

  1. Artikel vom 29. August 2008 auf faz.net
  2. RWE: Förderung und Aufbereitung von Erdgas
  3. dpa-Artikel vom 7. Januar 2009
  4. Die Welt: Debatte um Bevorratung von Erdgas, 20. September 2008
  5. a b Russland dreht das Gas ab. In: Salzburger Nachrichten. 7. Januar 2009, Wirtschaft, S. 13.
  6. a b Österreich wartet auf die EU / Echte Alternativen zu Erdgas sind rar. In: Salzburger Nachrichten. 8. Januar 2009, Wirtschaft, S. 13/14.
  7. Walter Boltz, Geschäftsführer der E-Control, Aussage in der ZIB 24, 7/8. Jänner 2009
  8. Presseinformation E-Control: Importeinschränkungen bei Erdgaslieferung bestätigt – Versorgung derzeit sichergestellt, Wien, 6. Jänner 2008 (pdf)
  9. Sedlacek(2009):Untertage-Gasspeicherung in Deutschland

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gasreserve — Gas|re|ser|ve, die: Erdgasreserve …   Universal-Lexikon

  • Compressed Natural Gas — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdgaslagerstätten — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gastechnik — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Erdgas — Kugelgasbehälter Erdgas ist ein brennbares Naturgas, das in unterirdischen Lagerstätten vorkommt. Es tritt häufig zusammen mit Erdöl auf, da es auf ähnliche Weise entsteht. Erdgase bestehen hauptsächlich aus hochentzündlichem Methan,… …   Deutsch Wikipedia

  • Armrosgazprom — (russisch Армросгазпром) ist der größte Gasimporteur und versorger in Armenien und exportiert außerdem Erdgas in die international nicht anerkannte Republik Bergkarabach. 57,59 % der Anteile gehören der russischen Gazprom, 34,70 %… …   Deutsch Wikipedia

  • August 2008 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert     ◄ | 1970er | 1980er | 1990er | 2000er | 2010er       ◄ | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 |… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.