Geheimer Sanitätsrat


Geheimer Sanitätsrat

Der Begriff Sanitätsrat wurde und wird international in unterschiedlichen Bedeutungen gebraucht.

Inhaltsverzeichnis

Bedeutung nach Ländern

Preußen

In Preußen war bis zum Jahr 1918 der „Sanitätsrat“ ein Ehrentitel für Ärzte und Medizinalbeamte. Allerdings wurde der Titel meistens an nicht beamtete Ärzte verliehen, die eine über 20-jährige Praxisausübung hatten. Als höhere Stufe gab es den „Geheimen Sanitätsrat“.

Bundesrepublik Deutschland

Auch in einigen Bundesländern der heutigen Bundesrepublik Deutschland, beispielsweise im Saarland, wird seit dem Jahr 1945 nach preußischem Vorbild der persönliche Titel „Sanitätsrat“ noch immer an besonders verdiente Mediziner verliehen. Die Ehrung wird vom Gesundheitsminister vorgenommen.

Deutsche Demokratische Republik

Ähnlich wie in der Bundesrepublik Deutschland wurde auch in der Deutschen Demokratische Republik der Titel „Sanitätsrat“ zur Würdigung verdienstvoller Tätigkeit im nichtstaatlichen Gesundheitswesen an Ärzte und Zahnärzte verliehen. Voraussetzung war eine mindestens 20-jährige ärztliche oder zahnärztliche Tätigkeit.

Vorschläge zur Verleihung dieses Titels waren beim Minister für Gesundheitswesen der DDR oder dem Vorsitzenden des zuständigen Rates des Bezirkes einzureichen, die dann im Einvernehmen mit der Gewerkschaft Gesundheitswesen über die Vorschläge entschieden. Der Titel wurde am 11. Dezember verliehen, dem „Tag des Gesundheitswesens“.

Österreich

In Österreich ist der Oberste Sanitätsrat (OSR) ein medizinisch-wissenschaftliches Organ, bestehend aus Spitzenpersönlichkeiten aller medizinischen Fächer. Er berät das Gesundheitsministerium in allen grundsätzlichen medizinischen Fragen und gibt Gutachten ab. In ähnlicher Weise wirken auf Landesebene die (Landes-)Sanitätsräte, die darüber hinaus auch Beurteilungen über Ärzte, die sich um wichtige Berufspositionen bewerben, erstellen.

Italien

Ähnlich wie in Österreich bestand in Italien ein Obersanitätsrat unter dem Ministerium des Innern und in den einzelnen Provinzen und Kreisen fungierten Sanitätsräte, in den Gemeinden Sanitätskommissionen.

Quellen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geheimer Medizinalrat — Medizinalrat, Geheimer Medizinalrat, Geheimer Obermedizinalrat und Wirklicher Geheimer Obermedizinalrat sind nichtakademische Titel, die in den deutschen Monarchien (u. A. von Kaiser Wilhelm) an Mediziner verliehen wurden. Medizinalrat war… …   Deutsch Wikipedia

  • Nassauischer Verein für Naturkunde — Im Jahr 1829 gründeten Bürger den heutigen Nassauischen Verein für Naturkunde in Wiesbaden, damals noch als Verein für Naturkunde im Herzogthum Nassau bezeichnet. Das Ziel war die Förderung und Streuung des Wissens in den Naturwissenschaften.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Magdeburg — Hier sind Persönlichkeiten der Stadt Magdeburg erfasst, deren Wirken eng mit der Stadt verbunden ist. Dies berührt ausschließlich Persönlichkeiten, bei denen der Bezug zu Magdeburg im Lebenslauf ersichtlich ist. Die Söhne und Töchter der Stadt… …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Kretschmann — Friedrich Robert Kretschmann (* 20. Mai 1858 in Wolmirstedt; † 8. November 1934 in Magdeburg) war ein deutscher Arzt und Geheimer Sanitätsrat. Er begründete den Vorläufer der noch heute bestehenden HNO Klinik Magdeburg. Leben Friedrich Robert… …   Deutsch Wikipedia

  • Johannes Benjamin Brennecke — (* 2. November 1849 in Cröchern; † 30. Juli 1931 in Magdeburg) war Geheimer Sanitätsrat und Arzt, der sich um die Reformierung des Hebammenwesens verdient machte. Leben Brennecke wurde als fünftes Kind eines evangelis …   Deutsch Wikipedia

  • Oswald Berkhan — (* 19. März 1834 in Blankenburg (Harz); † 15. Februar 1917 in Braunschweig) war ein deutscher Mediziner. Er war einer der Initiatoren der Idioten Anstalt zu Erkerode (der späteren Evangelischen Stiftung Neuerkerode). Sie wurde von ihm, Pfarrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Krüger — (* 27. Oktober 1843 in Beckum/Westfalen; † 8. Februar 1915 in Bredeney bei Essen) war Geheimer Sanitätsrat und westfälischer Mundartdichter (plattdeutsch). Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke (Auswahl) 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Magdeburgs — Die Liste enthält Personen, die in Magdeburg geboren sind. Ob die Stadt zu ihrem späteren Wirkungskreis gehört, ist dabei unerheblich. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Andere Persönlichkeiten mit Magdeburger Bezug befinden… …   Deutsch Wikipedia

  • Ehrsen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Robert Kretschmann — (* 20. Mai 1858 in Wolmirstedt; † 8. November 1934 in Magdeburg) war ein deutscher Arzt und Geheimer Sanitätsrat. Er begründete den Vorläufer der noch heute bestehenden HNO Klinik Magdeburg. Leben Friedrich Robert Kretschmann Nach dem Besuch des… …   Deutsch Wikipedia