Geoff Ogilvy


Geoff Ogilvy
Geoff Ogilvy
Geoff Ogilvy
Personalia
Nationalität: AustralienAustralien Australien
Karrieredaten
Profi seit: 1998
Derzeitige Tour: PGA TOUR
Turniersiege: 8
Majorsiege: 1 (2006)

Geoff Ogilvy (* 11. Juni 1977 in Adelaide) ist ein australischer Profigolfer. Er gehört zum Kreis der Major-Gewinner.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Nach einer erfolgreichen Amateurkarriere, während deren er unter anderem 1996 die German Amateur Open Championship für sich verbuchen konnte, wurde Ogilvy im Mai 1998 Berufsgolfer. Er qualifizierte sich über die Tour School für die European Tour, spielte dort 1999 und 2000, und erreichte die Ränge 65 bzw. 48 in der Geldrangliste. Im Jahre 2001 wandte Ogilvy sich der nordamerikanischen PGA Tour zu, und schloss seither jede Saison unter den Top 100 ab. 2005 gewann er sein erstes Event auf dieser Turnierserie, und zwar die Chrysler Classic of Tucson. Im Februar des folgenden Jahres holte er sich die hochdotierten WGC-Accenture Match Play Championship, wobei er im Finale den Amerikaner Davis Love III bezwingen konnte. Der große Wurf gelang Ogilvy dann im Juni mit dem Gewinn der US Open, womit er der erste Australier seit Steve Elkington (1995) war, der wieder einen Major-Sieg erringen konnte. Mit diesem Erfolg schob er sich vorübergehend unter die Top 10 der Golfweltrangliste. Nach weiteren Siegen und dem erneuten Gewinn der WGC-Accenture Match Play Championship konnte Olgivy Anfang März 2009 mit Platz 4 seine beste Weltranglistenplatzierung erreichen.

Geoff Ogilvy ist mit seiner Frau Juli verheiratet. Die beiden haben eine Tochter und leben in Scottsdale, Arizona. Er ist ein entfernter Verwandter von Sir Angus Ogilvy, einem Mitglied des britischen Königshauses.

PGA Tour Siege

Major Championships sind fett gedruckt.

PGA Tour of Australasia Siege

  • 2008 Australian PGA Championship

Resultate in Major Championships

Turnier 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
The Masters DNP DNP DNP DNP DNP DNP DNP T16 T24 T39 T15 T27 T4
US Open DNP DNP DNP DNP CUT DNP T28 1 T42 T9 T47 CUT CUT
The Open Championship CUT DNP CUT DNP DNP DNP T5 T16 CUT CUT CUT CUT CUT
PGA Championship DNP DNP DNP DNP T27 T24 T6 T9 T6 T31 T43 CUT CUT

DNP = nicht teilgenommen
CUT = Cut nicht geschafft
"T" geteilte Platzierung
Grüner Hintergrund für Sieg Gelber Hintergrund für Top 10.

Teilnahmen an Teamwettbewerben

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Geoff Ogilvy — Geoff Ogilvy …   Wikipédia en Français

  • Geoff Ogilvy — DNP = did not play CUT = missed the half way cut T = tied Green background for wins. Yellow background for top 10.Results in World Golf Championship eventsDNP = Did not play QF, R16, R32, R64 = Round in which player lost in match play T = tied… …   Wikipedia

  • Ogilvy (name) — This article is about the name Ogilvy. For other uses, see Ogilvy. Ogilvy Family name Meaning high place Region of origin Scotland Related names Ogilvie, Ogilvy, Ogilby Ogilvy is a Scottish locational surname …   Wikipedia

  • Ogilvy (homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Ogilvy ou Ogilvie est un nom d origine écossaise. Il peut faire référence à : Ogilvy, une agence de publicité clan Ogilvy, un clan écossais Geoff… …   Wikipédia en Français

  • Tiger Woods — Personal information …   Wikipedia

  • 2006 U.S. Open Golf Championship — Infobox Individual Golf Tournament tournament name = 2006 U.S. Open dates = June 15 18, 2006 location = Mamaroneck, New York course = Winged Foot Golf Club, West Course tour = PGA Tour PGA European Tour Japan Golf Tour par = 70 yardage=7,264… …   Wikipedia

  • World Golf Championship — Die World Golf Championships (kurz WGC genannt) ist eine aus drei Turnieren bestehende, jährliche Veranstaltungsserie für männliche Profigolfer. Sie wurde von der International Federation of PGA Tours im Jahre 1999 gestartet. Diese Turniere… …   Deutsch Wikipedia

  • Mike Weir — For other people named Mike Weir, see Mike Weir (disambiguation). Mike Weir Personal information Full name Michael Richard Weir …   Wikipedia

  • Tiger Woods — Pour les articles homonymes, voir Woods. Tiger Woods …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Og — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.