Georg Böhm (DBD-Politiker)

Georg Böhm (DBD-Politiker)

Georg Böhm (* 26. März 1923 in Willomitz) war in der DDR ein Funktionär der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands (DBD).

Leben

Böhm trat 1942 in die NSDAP ein.[1]

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Bartusch Mitglied der DBD. In der DDR war er von 1958 bis 1963 Abgeordneter in der der Volkskammer, dann u.a. Hauptabteilungsleiter im Parteivorstand der DBD. 1983 erhielt er den Vaterländischen Verdienstorden.

Nach der friedlichen Revolution in der DDR wurde Böhm 1990 nicht mehr in den Parteivorstand gewählt. Im gleichen Jahr war er bis zur Deutschen Einheit mehrere Monate als stellvertretender Sekretär der Regierungskommission zur Auflösung des Ministeriums für Staatssicherheit tätig. Im Oktober 1990 ging er in Rente.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Untersuchungsausschuß Freiheitlicher Juristen (Hrsg.): Ehemalige Nationalsozialisten in Pankows Diensten, Berlin-Zehlendorf, o. J., S. 11.

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Georg Böhm (Begriffsklärung) — Georg Böhm ist der Name von: Georg Böhm (1661–1733), deutscher Organist und Komponist Georg Böhm (Steinmetz) (1789–1853), böhmischer Steinmetz Meister Georg Böhm (DBD Politiker) (* 1923), deutscher Politiker (DBD) Georg Böhm (ÖVP) (1918–1992),… …   Deutsch Wikipedia

  • Böhm (Familienname) — Böhm oder Boehm ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine mundartliche Variante von Böhme (Bewohner von Böhmen). Varianten Böhme, Boehme, Böheim, Beheim, Behaim Bohm ist dagegen eine mundartliche Variante von Baum.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Politiker der DDR — 7. Oktober 1949 (Gründung der DDR) 18. März 1990 (erste freie Volkskammerwahlen) 18. März 1990 (erste freie Volkskammerwahlen) 3. Oktober 1990 (Wiedervereinigung) A Alexander Abusch (1902–1982), SED, Schriftsteller, Journalist, Kulturminister… …   Deutsch Wikipedia

  • Boehm — Böhm oder Boehm ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist eine mundartliche Variante von Böhme (Bewohner von Böhmen). Varianten Böhme, Boehme, Böheim, Beheim, Behaim Bohm ist dagegen eine mundartliche Variante von Baum …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Boh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Stoph III — Das Kabinett Stoph III bildete die Regierung der DDR 1971 1973. Kabinett Stoph III 29. November 1971 3. Oktober 1973 Amt Name Partei Ministerpräsident Willi Stoph SED Erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Stoph I — Das Kabinett Stoph I bildete die Regierung der DDR 1964 1967. Kabinett Stoph I 24. September 1964 14. Juli 1967 Amt Name Partei Ministerpräsident Willi Stoph SED Stellvertreter des Ministerpräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Stoph II — Das Kabinett Stoph II bildete die Regierung der DDR 1967 1971. Kabinett Stoph II 14. Juli 1967 26. November 1971 Amt Name Partei Ministerpräsident Willi Stoph SED Erster Stellvertreter des Ministerpräsidenten …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Regierung — Sitz des Ministerrates war von 1955 bis 1990 das Alte Stadthaus – das entfernte DDR Emblem ist im Bild gut zu erkennen …   Deutsch Wikipedia

  • MdI — Sitz des Ministerrates war von 1955 bis 1990 das Alte Stadthaus – das entfernte DDR Emblem ist im Bild gut zu erkennen …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»